Bad Dürkheimer Stadtrat stimmt Carsharing zu
Teilen und Fahren

Die Stadtrat hat einem Vertrag mit der Firma Stadtmobil zugestimmt.
  • Die Stadtrat hat einem Vertrag mit der Firma Stadtmobil zugestimmt.
  • Foto: Stadtmobil CarSharing
  • hochgeladen von Franz Walter Mappes

Bad Dürkheim. Einen wichtigen Schritt im Mobilitätskonzept nannte Bürgermeister Christoph Glogger die Beschlussvorlage zum Vertrag mit der Firma Stadtmobil, um zwei Carsharing-Fahrzeuge in Bad Dürkheim zur Verfügung zu stellen.
Man habe verschiedene Anbieter geprüft und sich schließlich für den Vorschlag von Stadtmobil entschieden, so Glogger. Der Anbieter habe ein Angebot für die Bereitstellung und den Betrieb von zwei Carsharing-Pkws für die Vertragsdauer von vier Jahren vorgelegt. Die Stadt zahlt Stadtmobil die Kosten für die Bereitstellung und den Betrieb der Fahrzeuge und erhält im Gegenzug 90 Prozent der Einnahmen durch die Vermietung. Dies kostet die Stadt für die nächsten vier Jahre 70.000 Euro.
Da der „klassische Benziner“ besser angenommen werde, habe man sich für diese Antriebsart entschieden, denn E-Fahrzeuge wären etwa doppelt so teuer, bedauerte der Verwaltungschef die etwas halbherzige Entscheidung.
Angela Strobel (FWG) sieht die Stadt schon in der Verpflichtung etwas zu tun, hätte sich aber gewünscht, dass man gleich mit E-Autos einspringt.
Markus Wolf (CDU) hofft darauf, dass „es läuft“, denn es sei viel Geld, das man in die Hand nehmen müsse. Auch er kritisierte, dass man nicht auf E-Mobilität umsteige, könne es aber wegen der höheren Kosten für E-Autos nachvollziehen. Im zweiten Schritt, so Wolf, sollten aber E-Autos kommen.
Horst Bäuml (Die Grünen) rührt mit seiner Partei schon kräftig die Werbetrommel für das Carsharing.
Petra Dick-Walther (FDP) sagte ebenfalls ja zum Carsharing und hofft darauf, dass es möglichst viele Menschen nutzen.
Ralf Lang (SPD) findet die Idee des Carsharings einfach „wunderbar". mps

Autor:

Franz Walter Mappes aus Bad Dürkheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
  6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen