Aktionen des Rotary-Clubs Bad Dürkheim für soziale Projekte
Oldtimer-Ausfahrt und Wurstmarkt-Lose

Es gibt wieder WUMA-Lose.

Bad Dürkheim. Auch in der Amtszeit des neuen Präsidenten des Rotary Clubs Bad Dürkheim, Stefan Studier-Fischer, führt der Club seine erfolgreichen Projekte weiter: Am 31. August geht zum siebten Mal die Oldtimer-Ausfahrt „Weinstraßen Classics“ auf Tour. Und zum vierten Mal steigern die Rotarier die Freude vieler Bad Dürkheimer auf den September: Die „WUMA-Los“-Aktion, bei der Preise rund um den Wurstmarkt verlost werden, läuft bereits auf Hochtouren.
Ende Juni übernahm Stefan Studier-Fischer das Amt des Präsidenten von Franz Holz, der dem Rotary Club Bad Dürkheim im Jahr 2018/19 vorstand. Neben den inzwischen jährlichen Projekten, die der Club zur Sammlung von Spendengeldern für soziale Zwecke durchführt, haben während der Amtszeit von Franz Holz die Rotarier zusätzlich zu den jährlich wiederkehrenden Aktionen Oldtimer-Ausfahrt (2018: 6.000 Euro) und Wurstmarktlotterie (17.000 Euro) mit der Radtour „Le Tour d’ Amitié“ (Tour der Freundschaft) von Bad Dürkheim nach Blanquefort en Médoc 4.750 Euro an Spendengeldern gesammelt. Mit diesen und weiteren Spenden unterstützten die Rotarier regionale wie auch internationale wohltätige Organisationen und Projekte, darunter die Stiftung Paula Wittenberg, das Hospiz Bad Dürkheim, das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen und eine Missionsklinik in Argentinien, in der Menschen aus Armenvierteln kostenlos behandelt werden und auch weitergehende Versorgungsleistungen für Kinder und Jugendliche bereitgestellt werden. „Wir haben eine Vielzahl sehr aktiver und umtriebiger Mitglieder in unserem Club, die viel Zeit in die Planung und Durchführung der Clubprojekte stecken“, freut sich Studier-Fischer auf seine Amtszeit, die bis Ende Juni 2020 geht. „Beim Verkauf der Wurstmarktlose und bei den Weinstraßen Classics ist unser gesamter Club im Einsatz, jedes unserer 32 Mitglieder bringt sich so viel wie möglich ein.“

Noch wenige freie Plätze für Weinstraßen Classics am 31. August

Die diesjährige Oldtimer-Ausfahrt startet am 31. August auf dem Stadtplatz Bad Dürkheim. Höchstens 29 Oldtimer – Baujahr vor 1989 – sind für die Ausfahrt zugelassen. „Aktuell haben wir bereits 24 Anmeldungen, das heißt noch fünf Plätze zu vergeben“, informiert Lars Friebel vom Organisations-Komitee. Bürgermeister Christoph Glogger und die Zwillingsweinprinzessinnen werden die Fahrer in ihren Oldtimern auf die Strecke schicken. Die Streckenführung variiert jedes Jahr, dieses Mal werde „Schmetterlingsform“ gefahren und die Mittagsrast in der Nähe von Bad Dürkheim stattfinden. „Bei uns ist nicht das vorrangige Ziel, als Schnellster anzukommen. Vielmehr gilt es, auf der Strecke möglichst viele Punkte durch zu absolvierende Fahrmanöver, Geschicklichkeitsaufgaben oder richtig gelöste Rätselfragen zu sammeln.“
Anmeldungen für die 7. Weinstraßen-Classics 2018 sind unter www.weinstrassen-classics.de unter „Kontakt“ über das Nennformular möglich. Die Meldegebühr beträgt 350 Euro, von denen 100 Euro als Spende vorgesehen sind, pro Fahrzeug mit zwei Fahrern.

Wurstmarktlose im Verkauf

Zum vierten Mal haben die Wurstmarktschausteller sowie Beteiligte rings um den Wurstmarkt mit großzügigen Spenden die Wurstmarktlotterie des RC Bad Dürkheim unterstützt. „4000 Preise sind dabei zusammengekommen, darunter alles, was auf dem Wurstmarkt angeboten wird“, berichtet die Initiatorin Petra Gunst. „Und etwa jedes zweite Los gewinnt.“ Als Hauptpreise sind dieses Jahr ein Stehtisch in Rostoptik im Wert von 950 Euro von Dubblikat, ein Rundflug über Bad Dürkheim sowie Weinproben auf dem Kapellchen mit Steffen Michler vom Haus der Guten Weine im Lostopf. „Viele Dürkheimer kaufen gerne Lose auch zum Verschenken oder als Mitbringsel, bekommen wir immer wieder mit. Allen Spendern gilt ein Riesen-Dank von uns!“ so Gunst.
Losverkaufsstellen: Blumen Leckron, Haus der Guten Weine, Leprima.

Über den Rotary Club Bad Dürkheim

Der RC Bad Dürkheim (www.bad-duerkheim.rotary1860.net) wurde Anfang 2010 gegründet.
Er besteht aktuell aus 32 Mitgliedern und engagiert sich für die rotarischen Ziele – den Dienst am Mitmenschen, moralisches Handeln und Frieden in der Welt – durch die Unterstützung sozialer Projekte. Rotary ist eine Organisation von Angehörigen aller Berufe, die sich weltweit vereinigt haben, um humanitäre Dienste zu leisten und sich für Frieden und Völkerverständigung einzusetzen. Paul P. Harris gründete den ersten Dienstclub der Welt, den Rotary Club of Chicago, Illinois, am 23. Februar 1905. Der Name „Rotary“ leitet sich aus der frühen Praxis ab, sich im Rotationssystem in den verschiedenen Büros der Mitglieder zu treffen. ps

Autor:

Franz Walter Mappes aus Bad Dürkheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige
Die "Kirner Dolomiten", wie die Oberhauser Felsen auch genannt werden, bieten ungeübten Kletterern, aber auch Kletterprofis sieben verschiedene Routen an. Dabei werden die Schwierigkeitsgrade 4 bis 7, an der Wand „Mosermandel“ sogar Klettergrad 8, abgedeckt. Diese Klettermöglichkeit in Rheinland-Pfalz liegt zwischen Kirn und Oberhausen im südlichen Hunsrück.
10 Bilder

Klettern in Rheinland-Pfalz: Oberhauser Felsen
Ab in die „Kirner Dolomiten“

Kirn an der Nahe / Hunsrück. Klettern und Bouldern sind nach wie vor Trendsportarten. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es wunderschöne Strecken, Klettersteige und Trainingsmöglichkeiten für geübte Kletterer und für Neulinge im Klettersport. Zum Beispiel die Oberhauser Felsen, auch genannt "Kirner Dolomiten", zwischen Kirn und Oberhausen. Man nennt die Felsformation auch „Kirner Dolomiten“ – und tatsächlich sind die Oberhauser Felsen, hoch über dem idyllischen Hahnenbachtal, wohl das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen