Die Markus-Passion von Bach und Fiedler in der Schlosskirche Bad Dürkheim
Ein sehr selten gehörtes Werk

Veranstaltungsort ist die Schlosskirche.

Bad Dürkheim. Der Protestantische Kirchenbezirk Bad Dürkheim-Grünstadt lädt am Karfreitag, 19. April, um 18 Uhr zur Aufführung der Markuspassion von Johann Sebastian Bach in der Schlosskirche Bad Dürkheim ein.
Anders als Bachs Passionen nach Matthäus und Johannes ist die Markuspassion nur durch den dazugehörigen Text überliefert. Die Noten dazu sind sämtlich verloren gegangen. Daher ist die Markus-Passion ein sehr selten gehörtes Werk, denn will man es aufführen, muss man die Musik quasi rekonstruieren.
Dabei helfen überlieferte Besetzungslisten authentischer Aufführungen, aus denen hervor geht, welche Instrumente Bach benutzte. Darunter sind auch zwei Gamben, die ansonsten bei ihm sehr selten vorkommen.
Damit konnte man - durch Vergleich mit anderen Bachkantaten - zumindest die Arien und Chöre rekonstruieren, nicht jedoch die Rezitative.
Für die jetzige Aufführung wurden diese nun von Bezirkskantor Johannes Fiedler im alten Stil kompositorisch nachempfunden.
Deshalb hört man also Musik von Bach und Fiedler.
Aufgeführt wird dieses besondere Werk von der Kleinen Cantorey Bad Dürkheim, zusammen mit einem Barockorchester und den Vokal-Stimmen von Johanna Pommranz (Sopran), Wiebke Wighardt (Alt), Martin Steffan (Tenor) und Emanuel Fluck (Bass).
Die Leitung hat Bezirkskantor Johannes Fiedler.
Das Konzert wir vom „Freundeskreis für die Kirchenmusik Bad Dürkheim e. V.“ unterstützt.
Karten:
Im Vorverkauf bei Prot. Dekanat, Telefon 06322/2375, Musikhaus Haass, Telefon 06322 2780, Foto Bauer, Telefon 06322 941611 und ab 17.15 Uhr an der Abendkasse. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen