Auf der Suche nach Geld und Radlern für das ökumenische Projekt „Auf Rädern mobil bleiben“
Garage steht - Rikscha fehlt

Am Tag des Frühlingsfestes konnten Probefahrten mit der geliehenen Rikscha gemacht werden.
3Bilder
  • Am Tag des Frühlingsfestes konnten Probefahrten mit der geliehenen Rikscha gemacht werden.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Bad Bergzabern. Pastoralreferent Werner Busch ist leidenschaftlicher Radfahrer. Selbst seinen Weg zur Arbeit von Landau nach Bad Bergzabern legt er so manches mal per Fahrrad zurück. Auf einer dieser Fahrten kam ihm die Idee, eine Rikscha für Seniorinnen und Senioren in Bad Bergzabern anzuschaffen.
Diese Idee wurde aufgegriffen und zur Umsetzung in die Wege geleitet.
Jugendliche der Pfarrei Hl. Elisabeth und der KJG Silz waren es, die in ihrer 72 Stunden-Aktion eine Rikscha-Garage für die Seniorenresidenz Pro Seniore in Bad Bergzabern bauten. Planungsbeginn war der 23. Mai. An diesem Tag erfuhren die Teenies, welche Aufgabe sie bis Sonntag zu bewältigen hatten.
Dazu gehörte auch, die ersten Spenden zu sammeln und das abschließende Einweihungsfest zu organisieren. Das offizielle Motto des Projektes lautete „Auf Rädern mobil bleiben- Rikschagarage für Seniorenresidenz“. Und diese ist pünktlich fertig geworden und an diesem 26. Mai wurde zu ersten Probefahrten eingeladen. Das Altenzentrum St. Josef aus Herxheim hatte ihre Rikscha leihweise zur Verfügung gestellt.
Christiania Bikes, so lautet der Name des Lieferanten aus Dänemark, für den sich die Verantwortlichen entschieden haben. Die Firma stellt hochwertige Fahrzeuge mit starkem Motor her. „Beim Fahrradhandel und -verleih Schultz aus Steinfeld wurde bereits das Angebot angefordert“, informiert Seniorenreferent Rainer Brunck. Ein Ersatzakku wurde zu Sicherheit mit in die Preisanfrage aufgenommen.
Es wird ein Anschaffungsbetrag von rund 6.000 Euro erwartet. Die Hälfte des Geldes ist beisammen.
Für die restlichen 3.000 Euro wird noch dringend finanzielle Unterstützung benötigt.
„Für die Zukunft, wenn die Rikscha dann in der Garage steht, werden außerdem noch Freiwillige gesucht, die ein mal pro Woche für zwei Stunden mit den älteren Menschen eine Ausfahrt machen“, so der Aufruf von Brunck. Er selbst durfte im vergangenen Jahr ganz persönlich, im wahrsten Sinne des Wortes erfahren, welche Freude es ist, in einer Rikscha sitzend das Städtchen Herxheim zu erkunden.
„Dabei habe ich nicht nur die Landschaft gesehen sondern vor allem Kontakte geknüpft“, berichtet Brunck von seinen Eindrücken. „Ein Lächeln der Menschen die einem begegnen ist vorprogrammiert“. So freut er sich, dass mit einer Rikscha für Bad Bergzabern den älteren Menschen eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden kann.
„Denn einen Alleingang durch die Stadt schaffen viele Seniorinnen und Senioren meist nicht mehr“ weiß er als Seniorenreferent aus Erfahrung.
Mit diesem elektrischen Gefährt können Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, eine moderne Kutschfahrt durch Bad Bergzabern machen. beb

Spendenkonten
Protestantische Kirchengemeinde
Kennwort: Senioren-Rikscha
Sparkasse SÜW
IBAN: DE32548500100000083006
VR Bank SÜW-Wasgau
IBAN: DE36548913000000010103

Autor:

Britta Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Bad Bergzabern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen