Feierstunde bei der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels

Annweiler. In einer kleinen Feierstunde, natürlich in einem den derzeitigen Bedingungen angepasstem Rahmen, wurden zwei Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet, ein 40-jähriges Dienstjubiläum gefeiert und zwei Mitarbeiter erhielten jeweils ihre Bestellungen.

Bürgermeister Christian Burkhart ist es ein großes Anliegen, dass man trotz der derzeitig veränderten Situation, wenn auch meist nur in kleiner Runde, offizielle Anlässe feiert. Diese Wertschätzung seiner betreffenden Mitarbeiter ist ihm äußerst wichtig, wie er ausdrücklich betont.

In den Ruhestand verabschiedet wurde zunächst Karl Rieber. Nach seiner Lehre als KFZ Mechaniker und anschließender Tätigkeit in diesem Berufsfeld begann er am 16.06.1995 als Angestellter bei der Verbandsgemeindeverwaltung Annweiler am Trifels. Als Schulhausmeister in der Grundschule Annweiler am Trifels war er seitdem die gute Seele. Wie er sagt, lag ihm diese Tätigkeit bis zuletzt sehr am Herzen und er verabschiedet sich mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Auch Benno Bruch blickt auf eine langjährige Tätigkeit bei der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels zurück. Nach abgeschlossener Ausbildung zum Elektroinstallateur wurde er am 15.09.1989 bei den Verbandsgemeindewerken angestellt. Er absolvierte nochmals einen zusätzlichen Bildungsgang als Ver- und Entsorger und legte am 09.06.1994 die Meisterprüfung zum Abwassermeister ab. Bis zum Eintritt in die Freistellungsphase der Altersteilzeit war er Leiter der Kläranlage in Annweiler am Trifels.

Er übergibt nun die Position weiter an seinen langjährigen Stellvertreter Markus Doll. Dieser ist seit 01.01.2001 bei den Verbandsgemeindewerken Annweiler am Trifels beschäftigt. Auch er durchlief nochmals eine weitere Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik und schloss diese am 27.06.2012 ab. Seine Prüfung zum Meister für Abwassertechnik absolvierte er am 24.03.2015. Seit 01.08.2020 ist er nun zum Leiter der der Kläranlage in Annweiler am Trifels von Bürgermeister Burkhart offiziell bestellt worden.

An seiner Seite nun als sein Stellvertreter, Carsten Seidl, der seit dem 01.10.2017 bei den Verbandsgemeindewerken Annweiler am Trifels angestellt ist. Der gelernte Gas- und Wasserinstallateur hat seither ebenfalls bereits erfolgreich eine weitere Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik absolviert. Sowohl Markus Doll als auch Carsten Seidl freuen sich auf ihre neuen Aufgaben und die gemeinsame Zusammenarbeit.

Grund zum Feiern hatte auch Dieter Frank. Nach seiner Versetzung von der Bezirksregierung Rheinhessen-Pfalz ist er seit 01.03.1992 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Annweiler am Trifels. Er konnte nun die Dankurkunde des Landes Rheinland-Pfalz, zu seinem 40- jährigen Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst, von Bürgermeister Christian Burkhart entgegennehmen. Während seiner Beschäftigung in der Verbandsgemeindeverwaltung Annweiler am Trifels war er unter anderem bereits für den Bereich EDV und den Datenschutz zuständig und wurde in dieser Funktion am 22.05.2018 zum Datenschutzbeauftragten nach DSGVO bestellt. Seit 27.08.2013 ist er als Standesbeamter tätig und übt diese Funktion bis heute aus.

Bürgermeister Christian Burkhart dankte seinen Mitarbeitern für die stets gute Zusammenarbeit und die langjährig geleisteten Dienste. Er wünschte Allen, ob nun im wohlverdienten Ruhestand oder aber auf ihrem weiteren beruflichen Lebensweg, alles Gute für die Zukunft. Diesen Glückwünschen schlossen sich auch der Personalrat, die Büroleitung und die Werkleitung an.

Autor:

Verbandsgemeindeverwaltung Annweiler am Trifels aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Der Wildkatzen-Wanderweg ist ein Highlight für die ganze Familie
2 Bilder

Wander- und Naturparadies Bad Herrenalb
Glück für die ganze Familie

Bad Herrenalb. Idyllisch gelegen zwischen sieben Tälern gibt es in Bad Herrenalb viel zu entdecken und bestaunen. Das historische Klosterviertel mit Zisterzienserkloster, spätromanischer Vorhalle und Klostergarten nimmt mit auf eine spannende Reise ins frühe Mittelalter. Entspannen lässt es sich im Kurpark mit dem malerischen Flüsschen Alb, dem alten Baumbestand und blühenden Ufer- und Waldwiesen. Wer es aktiver mag, für den bieten sich die abwechslungsreichen Wanderwege und vielseitigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Teufelstisch in Hinterweidenthal

Wandern, Biken, Klettern in der Urlaubsregion Hauenstein
Leuchtende Felsen

Hauenstein. Rot leuchten die Sandsteinfelsen, die sich zu riesigen Wachtürmen aufschichten. An moosverwitterten Wänden wandert man vorbei und plötzlich tauchen dort bizarre Felsgebilde auf, wie von mächtiger Götterhand gemeißelt. In der Urlaubsregion Hauenstein erlebt der Wanderer ein märchenhaftes Naturparadies: Unglaubliche Buntsandsteinfelsen, grandiose Ausblicke, alte Burgruinen, die Geschichten aus der Ritterzeit erzählen, und die freundlichen Pfälzer Hütten, in die man gerne einkehrt für...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Unterwegs auf dem Eifelturmpfad

Erlebnisregion Nürburgring: Nicht nur für Motorsportfans
Auf dem Vulkan

Nürburgring. Der Nürburgring ist weltbekannt als „Grüne Hölle“ und Anziehungspunkt für Motorsportfans und Familien. Doch die Erlebnisregion Nürburgring hat noch sehr viel mehr zu bieten: Kultur und Begegnung in der Abteikirche Maria Laach, bei den Burgfestspielen Mayen oder grandiose Ausblicke auf dem Kaiser-Wilhelm-Turm, auf der Hohen Acht, höchsten Erhebung der Eifel. Die Erlebnisregion Nürburgring ist ein Eldorado für Wanderer mit malerischen Traumpfaden oder Geopfaden, die mit der feurigen...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen