Urlaubstipp Frankreich
In einem Schloss zu wohnen

Chateau Chambord
7Bilder

Die wunderschönen Schlösser der Loire – und davon gibt es über 400 - haben mit Sicherheit schon viele besucht und bewundert, aber während einer Loiretour zwischendurch in einem dieser Schlösser zu wohnen, ist nochmal etwas ganz Besonderes. Ich hatte dieses Vergnügen und ich war total begeistert.

Schlösser in Frankreich

Natürlich war das berühmteste und beeindruckenste auf unserer Tour das Chateau Chambord, eine prachtvolle Festung in  der Region Centre-Val de Loire, umgeben mit einer großen, sehr gepflegten Parkanlage. Sowohl von außen als auch von innen bietet dieses Schloss ein unbeschreiblich schöner Anblick mit seinen sage und schreibe 440 Zimmern, den unzähligen Türmchen, 74 Treppenhäusern, den Schornsteinen und asymmetrisch angeordneten Kaminen. König Franz I gab es 1519 in Auftrag und Leonardo da Vinci realisierte dieses als Jagdschloss geplante steinerne Symbol der Macht und Stärke Frankreichs.
Nicht viel weniger beeindruckend waren aber auch das mittelalterliche Chateau Sully sur Loire mit seinem umgebenden Wassergraben und das Schloss Villandry, dessen herrliche französische Gärten und die Parklandschaft mich ganz besonders fasziniert haben. Wie man weiß, sind diese durch alle Epochen der Kunstgeschichte gebauten Schlösser an der Loire einmalig auf der ganzen Welt, wobei die Landschaft selbst auch eine der schönsten in ganz Frankreich ist.

So faszinierend die Besuche dieser Schlösser auch waren, das Highlight für mich allerdings war,  in einem der Schlösser zu wohnen. Das Chateau du Deffay ist ein verhältnismäßig kleines romantisches Schloss und liegt in einer idyllischen ländlichen Gegend zwischen Nantes und Le Baule in der südlichen Bretagne. Die Schlossherrin selbst hat uns empfangen und uns „ihr Haus“ und ihren Platz in dem Stammbaum, der an der Doppeltreppe hängt, gezeigt. Von den absolut ruhigen Zimmern mit Baldachinbett, an den Wänden noch originale Ölgemälde und auf den Kommoden liebevoll dekorierte antike Accesoires  ist eins eleganter und schöner als das andere. Der Blick aus den Fenstern auf den kleinen See ist wunderschön. Das Frühstück in dem hochherrschaftlichen Speisesaal mit hausgemachten Marmeladen, Kuchen und frischem Brot lässt auch keine Wünsche offen. Wenn man sich selbst mal wie ein Schlossherr oder eine Schlossherrin fühlen möchte, ist Chateau du Deffay genau richtig und vielleicht auch eine herrliche Zwischenstation auf dem Weg an den Atlantik.

Autor:

Eva-Maria Kihm aus Wochenblatt Wörth

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen