Orga-Team entwickelt „grüne Ideen“ – Spende für Aufforstung
Pfälzerwald-Marathon 2019 setzt Umweltakzente

Sie sind die „Macher“ des Pfälzerwald-Marathons: Uwe Hauser, Hartmut Kling und Thomas Kelbling (von rechts).  Foto: Kling-Kimmle
4Bilder
  • Sie sind die „Macher“ des Pfälzerwald-Marathons: Uwe Hauser, Hartmut Kling und Thomas Kelbling (von rechts). Foto: Kling-Kimmle
  • hochgeladen von Andrea Kling

von andrea katharina kling-kimmle

Pirmasens. „Der Pfälzerwald ist unser höchstes Gut, dessen Ressourcen wir stets wahren“, so der sportliche Leiter der dreitägigen Marathonveranstaltung, die vom 6. bis 8. September zum 14. Mal in der Horebstadt durchgeführt wird. Das Orga-Team setzt dabei mit Recycling-Bechern, Pfandflaschen und einer Spende für ein „grünes Projekt“ unter dem Motto „Wald, Forst, Bäume“ umweltfreundliche Akzente. Gleichzeitig freut sich Kling, dass die Veranstaltung für Bürger, Kinder und Sportler sich nicht nur etabliert hat, sondern sich steigender Resonanz erfreut.

Der Pfälzerwald-Marathon nimmt alle Laufbegeisterten mit auf die Strecke. Die unterschiedlichen Disziplinen sorgten von Anfang an für einen großen Zuspruch sowohl in der Stadt, als auch in der überregionalen Leichtathletikszene. Das bestätigt auch Hartmut Kling, der von einer „supergroßen Veranstaltung in Rheinland-Pfalz“ spricht. Deshalb ist er stolz zu vermelden, dass sich die Zahl der Meldungen für Marathon, Staffeln und Halbmarathon um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert hat. Das erfreut auch Oberbürgermeister Markus Zwick, der sowohl ein „Zusammengehörigkeitsgefühl“ bei den regelmäßigen Teilnehmern als auch innerhalb der Stadtgemeinschaft festgestellt hat. Er hatte bereits im letzten Jahr am Park-Firmenlauf teilgenommen und wird am Freitag Beigeordneten Denis Clauer mit ins Boot nehmen.
Die Strecke, die ohne Leistungsdruck alleine oder im Team bewältigt wird, erstreckt sich über 5 Kilometer durch die City. Erwünscht sind Mannschaften von Firmen, Vereinen oder sonstigen Interessensgemeinschaften - je mehr, je besser! Start ist um 19.30 Uhr am Messegelände, das gleichzeitig das Ziel ist. Im Anschluss steigt in der Messehalle 6 eine Party mit RPR1-DJ. Die Startgebühr beträgt 9 Euro, davon werden ein Euro für den guten Zweck abgezweigt. Das Orga-Team, so Kling, habe sich dafür entschieden, ein Aufforstungsprojekt in Pirmasens damit zu starten. Denn die waldreiche Umgebung hat nicht nur dem Marathon seinen Namen gegeben, sondern trägt entscheidend zur steigenden Resonanz von überregionalen Läufern bei. Auch die abwechslungsreiche Topografie stelle einen besonderen Anreiz in Leichtathletik-Kreisen da.
Am Samstag stehen ab 13 Uhr die Nordic-Walking-Fans und ab 13.15 Uhr die Bambinis am Start. Während die Großen 15 Kilometer absolvieren, geht es bei den Kindern (im Alter bis 15 Jahren) um eine Distanz von 1.000 Metern. Die Teilnehmer, die meist von ihren Schulen gemeldet werden, zeigen großes Interesse an der Veranstaltung, hat Thomas Kelbling vom Campus Wellness& Sport zufrieden festgestellt. Er gehört neben Kling und Uwe Hauser vom Stadtmarketing zum „harten Kern“ der Marathon-Macher. So werden rund 1.200 Kinder und Jugendliche (2018 waren es bereits über 1.000) den Bambini-Lauf absolvieren.
Das Orga-Team sei stets offen für Kritik und Anregungen: „Wir sind nicht immer einer Meinung“, betont auch Uwe Hauser. Deshalb gibt es jedes Jahr neue Akzente, die zur Verbesserung beitragen sollen. Während man die bewährte und viel gelobte Streckenführung bei den klassischen Disziplinen beibehält, gibt es bei Start und Siegerehrungen. So laufen am Sonntag Teilnehmer an Marathon (42 Kilometer) und Marathonstaffel (42, vier Personen) um 9.30 Uhr, an Halbmarathon (21) und Halbmarathon Duo Staffel (Teilstrecken jeweils 10 Kilometer) um 10 Uhr jeweils auf dem Exerzierplatz los. Während in der Vergangenheit gewartet wurde, bis der letzte Starter am Messegelände im Ziel war, sollen in diesem Jahr die drei Erstplatzierten nach ihrem Eintreffen auf der Bühne ihre Urkunden und Pokale in Empfang nehmen. „Damit kommen wir dem Wunsch auswärtiger Teilnehmer entgegen, die oft weite Anfahrtswege in Kauf nehmen,“ erklären Hartmut Kling und Uwe Hauser. Trotzdem sollen alle Athleten auf ihre Kosten kommen bei der „Finish-Line Party“ ab 15 Uhr in der Wasgauhalle. Dazu sind auch die Pirmasenser eingeladen, die mit einem Freigetränk begrüßt werden. Damit will man mehr Publikum in die Halle ziehen, das den Sportlern Beifall zollt. Denn immer mehr Läufer zieht es zum Pfälzerwald-Marathon, derzeit ist von einer Steigerung um 25 Prozent die Rede. Hinzu kommen Teilnehmer, die sich kurzfristig am Veranstaltungstag anmelden: „Das waren in 2018 noch 85 Personen,“ sagt Thomas Kelbling. Für alle Fans der Staffelwettbewerbe wird ab der Messehalle ein Busshuttle angeboten.
Spannend wird es, wenn es um die Frage geht, ob die Streckenrekorde unterboten werden. Beim Marathon hatte Thomas Dehaut 2008 mit 2:37,59 Stunden den Wert vorgelegt, bei den Frauen war es im gleichen Jahr Stefanie Fulde (3:02,25 Stunden). Beim Halbmarathon brauchte Andre Bour 2007 1:13,39 Stunde, bei den Damen hatte Katharina Rausch (1:29,11 Stunden) 2017 die Nase vorn. Bei beiden Disziplinen winken Geldpreise.
Ohne Helfer ist eine solche Mammutveranstaltung nicht zu stemmen, das wissen auch Kling, Hauser und Kelbling. Im letzten Jahr hatte man auf ein „Volunteer-Team“ gesetzt. Ein richtiger Schritt, den das Orga-Team in diesem Jahr fortsetzt. Rund 100 Freiwillige werden an den Verpflegungsstellen im Einsatz sein und auch stets dafür sorgen, dass kein Müll den Wald verschandelt. Denn das ist das große Ziel der „Macher“, Natur und Umwelt im Blick zu behalten. So sind beim Firmenlauf Pfandflaschen im Einsatz, beim Catering liegt der Schwerpunkt auf Mehrwegprodukte und an den Verpflegungsstellen werden recycelbare Becher ausgegeben. Das summiere sich, meint Kling, denn „wir reden von rund 15.000 Stück, die im Umlauf sind“. Eine Änderung gibt es auch bei den Urkunden, die bislang von einer Firma gedruckt und jedem Teilnehmer ausgehändigt wurden. Jetzt hat man vor Ort eine Möglichkeit geschaffen, die Dokumente nur auf Wunsch des jeweiligen Läufers direkt zu produzieren. Das spart Kosten und Papier. ak
Info:

Der Pfälzerwald-Marathon findet vom 6. bis 8. September in Pirmasens statt. Weitere Infos unter www.pfaelzerwald-marathon.de

Autor:

Andrea Kling aus Pirmasens

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.