Wildunfälle im Dienstgebiet Kusel
Insgesamt fünf Zusammenstöße an einem Tag

Symbolbild

Kusel. Am Samstag, 14. Juli, um 8.55 Uhr kam es auf der L368 zwischen Altenglan und Welchweiler zum ersten Unfall mit Wild. Ein zweiter Unfall ereignete sich gegen 17.30 Uhr zwischen Baumholder und Niederalben auf der L169. Der Dritte Fall fand auf der K14 zwischen Konken und Herchweiler statt. Unfall Nummer vier ereignete sich auf der L360 zwischen Wahnwegen und Liebsthal. Die letzte für diesen Tag registrierte Unfallörtlichkeit war die K8 von Börsborn in Richtung Brücken.
Wie bereits in der letzten Pressemeldung bittet die Polizei die Verkehrsteilnehmer erneut um erhöhte Aufmerksamkeit bezüglich Wildwechsel. Sollte es dennoch zu einem Unfall kommen, bitte umgehend die Polizei informieren, damit die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden können, wie zum Beispiel Verständigung eines Jagdausübungsberechtigten. (pol)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen