Golfclub Bad Herrenalb
Clubmeister 2020 - Die Champions stehen fest

3Bilder

Alter und neuer Clubmeister ist Jochen König, die neue Clubmeisterin der Damen heißt Beate Lange.
Die Clubmeisterschaften sind das alljährliche Highlight eines jeden Golfers und machen das Turnier im Heimatclub so besonders, weil es die Möglichkeit bietet, sich im Zählspiel mit den anderen Clubmitgliedern zu messen. Das heißt, jeder Schlag wird gezählt - und das auf 36 Bahnen – oder wie die Golfer sagen 36 Löchern. Das geht an die Substanz, denn üblicher Weise beträgt eine Golfrunde im Wettspiel lediglich 18 Löcher.
Die Turniere, bei denen die Mitglieder eines Golfclubs gegeneinander antreten, finden in Deutschland im Normalfall Ende August oder Anfang September statt. Aus organisatorischen Gründen wurde allerdings für Bad Herrenalb das letzte September Wochenende ausgewählt, das dann am Samstag durch sintflutartige Regenfälle buchstäblich ins Wasser fiel. Nachdem sich die Wetterlage nicht bessern wollte, wurde das Turnier der Clubmeisterschaft daher kurzerhand auf den Sonntag verlegt. „Das war allerdings grenzwertig“, so Präsident Steffen Kolb, der zur Siegerehrung am Sonntag einen extra Applaus für alle Teilnehmer forderte, die bei frostigen Temperaturen die Herrenalber Golfrunde vier Mal bewältigten und so summa summarum die geforderten 36 Löcher an einem Tag spielten. Großes Lob ging an die Greenkeeper, die die Grünflächen in einen exzellenten Zustand gebracht hatten, und dafür gesorgt hatten, dass der Platz schnell abtrocknen konnte.
Den ersten Platz belegt mit 167 Schläge der alte und zugleich neue Vereinsmeister Jochen König. Den zweiten Platz errang mit 177 Schlägen Bernd Stängle und verweist damit Markus Ochs mit 180 Schlägen auf den dritten Platz. Jochen König, der dem Herrenalber Golfclub als Mitglied bereits seit 42 Jahren treu verbunden ist, dankte der Spielleitung für die Absage des Turniers am Samstag, und lobte die Flexibilität der Turnierleitung.
Bei der Wertung der Damen belegt Beate Lange mitn 224 Schlägen den ersten Platz und verweist als Clubmeisterin des Jahres Claudia Dickensen mit 226 Schlägen auf den zweiten und Ulrike Kolb mit 236 Schlägen auf Platz drei.
Der Titel „Vereinsmeister der Senioren“ geht ebenfalls an Jochen König mit seinen 167 Schlägen, gefolgt von Bernd Stängle auf Platz zwei mit 177 Schlägen und Harald Schell mit 193 Schlägen.

Autor:

Sabine Zoller aus Wochenblatt Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
6 Bilder

Der beste Ort für Ihren Rücken!
Bei Rückenschmerzen gleich auf die „CERAGEM“ Liege!

Lassen Sie sich 6 Monate lang kostenfrei auf der „CERAGEM“ Liege therapieren, um sich selbst zu überzeugen! Was ist eine „CERAGEM“ Liege? Es ist ein vollautomatisches Therapiegerät, das mit Konturenscannung der Wirbelsäule die Schulmedizin mit asiatischen Therapiemethoden auf innovative Weise kombiniert. Durch die Kombination von Rollenmassage mit Jadesteinen, Akupressur, Chiropraktik, Moxibustion und Infrarotbehandlung werden die Meridiane (Energiebahnen) stimuliert, eingeklemmte Nerven...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen