Nur das gesprochene Wort zählt
Mal zum Lachen, mal zum Nachdenken

Kulturzentrum Gleis 4. Am Freitag, 11. Januar, findet der nächste Poetry Slam Frankenthal im Kulturzentrum Gleis 4, Johann-Klein-Straße 22, statt. Der Wettbewerb der Poesie ist Genre, Szene und Bewegung zugleich. Und für das Publikum pure Unterhaltung: Mal zum Lachen, mal zum Nachdenken, aber immer gut! Direkt, live und ungestüm geben die Poeten ihr Bestes, um die Bühne als Sieger des Abends zu verlassen. Sieben Minuten hat jeder Teilnehmer Zeit, seine selbst verfassten Texte vorzutragen, ohne Verkleidung, ohne Requisite, nur das gesprochene Wort zählt. Vielleicht ist es diese Ehrlichkeit, die den Reiz ausmacht oder die Vielfalt der Darbietungen. Denn ob gereimt, gerappt, in Prosa oder Lyrik – alles ist möglich und viel davon wird geboten. Poetry Slam-Master und Moderator Jens Wienand lädt Slammer aus der ganzen Bundesrepublik nach Frankenthal ein. Neben gestandenen Profis haben auch Neulinge die Chance am Mikrofon ihr Bestes zu geben, schließlich ist Poetry Slam ein offener Wettbewerb. Ob Humor oder ernste Themen: Alles ist erlaubt. Man darf also gespannt sein, wer das Publikum am meisten begeistern wird.
Wer selbst Texte schreibt und sich beweisen möchte, der melde sich unter E-Mail poetryslam@kuz-gleis4.de. sis/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen