„Tod auf dem Nil“ im Congressforum
Agatha Christies Krimi-Klassiker

Tod auf dem NIl. Foto: Goran Nitschke

Frankenthal. Das Congressforum nimmt langsam den Spielbetrieb wieder auf. Am Freitag, 9. Oktober, 18 und 20.30 Uhr, wird Agatha Christies Krimi-Klassiker mit Gil Ofarim „Tod auf dem Nil“ zu sehen sein. Regie führt Jörg Herweg. Mit „Tod auf dem Nil“ kommt einer der spannendsten Krimi-Klassiker von Agatha Christie nach Frankenthal – eine mörderische Dampferfahrt, die alles bietet, was Krimiherzen höher schlagen lässt!
Die junge Millionenerbin Linnet Ridgeway und der eher arme Simon Doye verbringen ihre Flitterwoche auf einer Nilkreuzfahrt durch Ägypten. Die Reise wird zum Albtraum, denn Jackie, ehemals die beste Freundin von Linnet und zuvor auch Simons Verlobte, ist mit an Bord und sinnt auf Rache. Doch nicht nur sie, sondern auch andere Mitreisende sind nicht gut auf Linnet zu sprechen. Ein verzwickter Fall für Hercule Poirot, der seine Ferien ebenfalls auf dem Schiff verbringt und eher unfreiwillig ermitteln muss, als Linnet ermordet und Simon angeschossen wird. Das Morden wird trotzdem kein Ende nehmen…. Jeder scheint ein Motiv zu haben, aber keiner die Gelegenheit zur Ausführung des Mordes. Wie Poirot schließlich die Wahrheit hinter der fast perfekten Tarnung aufdeckt, ist ein Geniestreich von Agatha Christies Psychogramm.
Die Fassung ist leicht gekürzt, aufgrund der aktuellen Covid-19-Regeln. Tickets gibt es im Ticketshop des Congressforum (Eingang 6 des Stephan-Cosacchi-Platzes, montags bis freitags von 9.30 bis 18 Uhr) oder online unter: www.reservix.de. Weitere Infos unter www.congressforum.de. gib/ps

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Einstmals führte die berühmte Kettenbrücke über den Neckar.
8 Bilder

Redaktionsserie im Jubiläumsjahr Teil 1 bis 4
200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord

Sparkasse Rhein Neckar Nord - So hat alles angefangen (I) Gründungsgeschichte. Am 18. Juli 2022 feiert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihr 200-jähriges Jubiläum. Bis zum genauen Datum sind es noch ein paar Wochen, aber der 200ste Geburtstag wird schon ein wenig vorgefeiert. Mit einer gemeinsamen Serie wollen das Wochenblatt Mannheim und die Sparkasse Rhein Neckar Nord in den folgenden Monaten den Werdegang dieser Institution noch einmal Revue passieren lassen. Angefangen hat alles am 18. Juli...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Arbeitsalltag wurde immer digitaler.
2 Bilder

200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord – 5. Teil
Digitalisierung des Arbeitsalltags

Mannheim. Zur Gründungszeit der Sparkasse gibt es noch gar keine hauptamtlichen Sparkassenmitarbeiter. Sie sind städtische Beamte, die ihre Tätigkeit bei der Sparkasse nur nebenamtlich ausführen – selbst die Leitung. Zu Beginn ist Carl Mayer (1784-1856) „Erster Cassier“ der Sparkasse Mannheim. Mayer war Handelsmann und städtischer Beamter. Die Spareinlagen der Bürgerinnen und Bürger nimmt er entgegen und verwaltete sie. 1855 scheidet Carl Mayer mit stolzen 71 Jahren aus Altersgründen aus – die...

LokalesAnzeige
3 Bilder

Online-Nachmeldung geöffnet
BAUHAUS Firmenlauf Mannheim

Am Mittwoch, 22. Juni findet der BAUHAUS Firmenlauf Mannheim endlich wieder live statt. Über 2.200 Teilnehmer:innen aus mehr als 160 Firmen haben sich bereits für diese sportliche Betriebsversammlung angemeldet. Dazu zählt auch das aktuell größte Team von Titelsponsor BAUHAUS mit 185 motivierten Firmenläufer:innen, gefolgt von engelhorn sports und dem Team von Accenture auf den aktuellen Plätzen 2 und 3 der größten Läuferteams. All diejenigen, die unbedingt noch dabei sein wollen, können sich...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.