Kein Rückgang des Ehrenamtlichen-Engagements
"Betreuungsangebote erfordern viel Geduld und Disziplin bei allen Beteiligten"

Endlich - erstmals nach dem allgemeinen Lockdown im März tut sich wieder etwas in den Offenen Hilfen der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. In der Bruchsaler Moltkestraße bieten diese Familien entlastenden Dienste (FED), d. h. Freizeit-, Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Beeinträchtigungen. Noch nie in deren Geschichte gab es Kurzarbeit - in diesem Jahr war dies nun der Fall - für zwei Monate. Nun sind die Freizeit-Angebote für alle Altersgruppen wieder angelaufen - so wie es eben in Coronazeiten möglich ist: „mit einem verschärften Hygienekonzept, viel Desinfektionsmittel, viel Geduld und Disziplin bei allen Beteiligten – wie Hauptamtliche, Ehrenamtliche und Klienten“ - betont Brigitte Zapf, Mitarbeiterin der Offenen Hilfen.

Alle Angebote im Erwachsenen- sowie im Kinder- und Jugendlichenbereich stehen und fallen mit der Zahl an ehrenamtlichen Freizeithelfern. Aber würden sich die Ehrenamtlichen diesem erhöhten Risiko aussetzen wollen? Wären sie bereit, unter viel aufwendigeren und erschwerten Arbeitsbedingungen mitzuarbeiten? Sie waren es - und darüber hinaus kamen sogar verstärkt Anfragen an Brigitte Zapf und Tim Molina Ruiz, Mitarbeiter im Kinderbereich des FED, ob und wie man denn helfen könne. „Das war wirklich ganz toll“, freut sich Brigitte Zapf über diese Solidarität. So hat sich eine feste Gruppe Ehrenamtlicher gebildet, die nun sehr flexibel sowohl im Erwachsenen- als auch im Kinder- und Jugendbereich einsetzbar ist. „Die Angebote konnten dank dieses Engagements alle durchgeführt werden, es gab keine kurzfristigen Absagen der Helfer“, lobt auch Molina Ruiz.
Auf Basis der verschärften Verordnung des Sozialministeriums von Baden-Württemberg („über den eingeschränkten Betrieb von Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege nach § 71 SGB XI und über eingeschränkte Gruppenangebote im Vor- und Umfeld von Pflege“) musste eigens ein individuelles Konzept für die Freizeitbetreuung der Offenen Hilfen erstellt werden. Dazu gehört auch, dass jeder Teilnehmer täglich einen Unbedenklichkeitsbogen ausfüllt und Fieber gemessen wird. Die Betreuer bringen jeden Tag Wechselkleidung mit - auch die Schuhe müssen gewechselt werden. Busreinigung vor und nach jedem Transport von höchstens 6 Personen (inklusive Fahrer) – mit einem freien Sitzplatz zwischen den Mitfahrern – ist schon zur Routine geworden. Alle Betreuungskräfte erhielten vor der Durchführung eines Gruppenangebotes eine Schulung was Vorgaben, Maßnahmen und Schutzkleidung und vieles mehr betrifft.

Für die Ferienbetreuung wurde eine Schleuse vor dem Hof in der Moltkestraße aufgebaut, vor der die Eltern ihre Kinder abgeben und abholen – natürlich mit Mundschutz für Groß und Klein. Alle Spielmaterialien, Trinkbecher und andere Utensilien müssen regelmäßig gereinigt werden. „Die Eltern waren schon sehr froh, dass es wieder losging und hatten viel Vertrauen in unser Konzept“, berichtet Tim Molina Ruiz. Normalerweise bietet der FED immer einwöchige Freizeiten an, die jedoch in diesem Jahr ausfallen müssen. Für Erwachsen mit Handicap fanden Feierabendausflüge mit Stadtbummel in Mannheim und Picknick auf dem Merkur bei Baden-Baden statt.

Im Sommerferienprogramm werden derzeit 26 Kinder betreut. Hier waren Ausflüge in Museen der Region, zu Outdoorspielplätzen oder zu einem Barfußpark geboten. „Normalerweise sind im Ferienprogramm immer Besuche auf Indoorspielplätzen oder im Schwimmbad vorgesehen, das fällt nun alles weg“, erzählt Tim Molina Ruiz. Es hätten aber schon etliche Wasserschlachten im Hof der Offenen Hilfen stattgefunden. Hier sei eben Kreativität gefragt, so der FED-Mitarbeiter.

Weitere Informationen zu den FED-Angeboten bei Brigitte Zapf, Tel: 07251 715 196, brigitte.zapf@lebenshilfe-bruchsal.de

Autor:

Claudia Schuler aus Wochenblatt Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Unterwegs auf dem Eifelturmpfad

Erlebnisregion Nürburgring: Nicht nur für Motorsportfans
Auf dem Vulkan

Nürburgring. Der Nürburgring ist weltbekannt als „Grüne Hölle“ und Anziehungspunkt für Motorsportfans und Familien. Doch die Erlebnisregion Nürburgring hat noch sehr viel mehr zu bieten: Kultur und Begegnung in der Abteikirche Maria Laach, bei den Burgfestspielen Mayen oder grandiose Ausblicke auf dem Kaiser-Wilhelm-Turm, auf der Hohen Acht, höchsten Erhebung der Eifel. Die Erlebnisregion Nürburgring ist ein Eldorado für Wanderer mit malerischen Traumpfaden oder Geopfaden, die mit der feurigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Genuss für Mountainbiker: Flowtrail in Ottweiler

Wandern und Downhill in Neunkirchen
Im Flow

Neunkirchen im Saarland. Action und Ruhe – beides bietet die Region Neunkirchen im Saarland gleichermaßen. Der Flowtrail für Mountainbiker garantiert spannende Abfahrten in drei Schwierigkeitsgraden und verschiedene Premiumwanderwege sorgen für wechselnde Landschaftseindrücke und herrliche Aussichten. Und beim Wandern kann man hier die Seele richtig baumeln lassen, wenn man sich am Startpunkt eine Hängematte ausleiht. Die Hängematten gibt es für die jeweils acht Kilometer langen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Naturpark Freisen gibt es auch Adler zu sehen.

Naturwildpark Freisen bei St. Wendel im Saarland
Faszination Tierreich

Naturwildpark Freisen. Tiere von A wie Adler bis Z wie Ziege erlebt man im Naturwildpark Freisen bei Sankt Wendel im Saarland. Hier beobachtet man Tiere, die man in freier Wildbahn kaum je zu Gesicht bekommt. Höhepunkte sind die Flugshows der Falknerei und die täglichen Fütterungen der Waschbären und der Berberaffen. Plötzlich stürzt der Falke hinab, fliegt über die Köpfe der Zuschauer hinweg und landet punktgenau auf dem Handschuh des Falkners, wo er zur Belohnung etwas zu fressen bekommt....

Ausgehen & GenießenAnzeige
Der Wildkatzen-Wanderweg ist ein Highlight für die ganze Familie
2 Bilder

Wander- und Naturparadies Bad Herrenalb
Glück für die ganze Familie

Bad Herrenalb. Idyllisch gelegen zwischen sieben Tälern gibt es in Bad Herrenalb viel zu entdecken und bestaunen. Das historische Klosterviertel mit Zisterzienserkloster, spätromanischer Vorhalle und Klostergarten nimmt mit auf eine spannende Reise ins frühe Mittelalter. Entspannen lässt es sich im Kurpark mit dem malerischen Flüsschen Alb, dem alten Baumbestand und blühenden Ufer- und Waldwiesen. Wer es aktiver mag, für den bieten sich die abwechslungsreichen Wanderwege und vielseitigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Baumwipfelpfade sind ein Spaß für die ganze Familie

Spaß auf dem Baumwipfelpfad
Über den Wipfeln

Baumwipfelpfad. Die gewohnten Pfade verlassen und die Natur aus neuer Perspektive erleben - auf den Baumwipfelpfaden im Schwarzwald und an der Saarschleife genießt man ganzjährig die Welt zwischen den Baumkronen auf über 20 Metern Höhe. Die rund 1250 Meter langen Pfade schlängeln sich mit einer sanften Steigung immer höher durch Buchen, Eichen, Fichten und Kiefern und eröffnen unbekannte Blickwinkel auf den heimischen Wald. Zudem sorgen zahlreiche Lern- und Erlebnisstationen auf dem für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Silvia Bergmann liegt die Gesundheit ihres Hundes besonders am Herzen
4 Bilder

Reico Tierfutter bietet ausgewogene Ernährung
Fitnessboule für das Tier

Tierfutter. „Mein Hund hat mir ziemlich deutlich gezeigt, dass er das Barfen nicht mag“, sagt Silvia Bergmann. Bei der Recherche nach einem geeigneten, artgerechten Futter für ihren Mischlingshund aus dem Tierschutz stieß sie auf das Reico Vital-System. Die Philosophie des Unternehmens und das hochwertige Futter haben die 39-jährige Tierfreundin überzeugt. Für Bergmann, die mit Hund, Katze und Pferd aufgewachsen ist und eine Weiterbildung im Bereich Ernährung und zur Verhaltensberaterin Mensch...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Online-Prospekte aus Bruchsal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen