Manifest an Mitglieder des Europäischen Parlaments übergeben
Grenzlandmedaille

Die Träger der Grenzlandmedaille mit den Kreisbeigeordneten Ulrich Teichmann und Georg Kern sowie Landrat Dietmar Seefeldt und Anne Sander, Mitglied und Quästorin des Europäischen Parlaments, und Christine Schneider, Mitglied des Europäischen Parlaments. Oben im Bild v.l.n.r.: René Richert (Maire de Riedseltz), Evelyne Isinger (Abgeordnete der Region Grand Est), Sandra Fischer-Junck (Mairie Wissembourg) und Matthias Ackermann (Ortsbürgermeister Birkenhördt) mit der Flagge zum Aufruf für die deutsch-französische Solidarität.
  • Die Träger der Grenzlandmedaille mit den Kreisbeigeordneten Ulrich Teichmann und Georg Kern sowie Landrat Dietmar Seefeldt und Anne Sander, Mitglied und Quästorin des Europäischen Parlaments, und Christine Schneider, Mitglied des Europäischen Parlaments. Oben im Bild v.l.n.r.: René Richert (Maire de Riedseltz), Evelyne Isinger (Abgeordnete der Region Grand Est), Sandra Fischer-Junck (Mairie Wissembourg) und Matthias Ackermann (Ortsbürgermeister Birkenhördt) mit der Flagge zum Aufruf für die deutsch-französische Solidarität.
  • Foto: Kreisverwaltung
  • hochgeladen von Britta Bender

Schweigen-Rechtenbach. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger von „hiwwe und driwwe“ haben am Samstag den Weg nach Schweigen-Rechtenbach gefunden, um ein deutliches Zeichen der Solidarität und der Zusammengehörigkeit zu setzen: Im feierlichen Rahmen haben Landrat Dietmar Seefeldt und die Kreisbeigeordneten Georg Kern und Ulrich Teichmann ein Manifest in Form einer Urkunde mit allen Unterschriften der Grenzlandmedaillenempfänger an Anne Sander, Mitglied und Quästorin des Europäischen Parlaments, und Christine Schneider, Mitglied des Europäischen Parlaments, überreicht.
In dem Manifest appellieren die Träger der Grenzlandmedaille an Entscheidungsträger in der Politik, die Beamten beiderseits der Grenzen und die betroffenen Menschen in der PAMINA-Region die wertvolle, über viele Jahre gewachsene harmonische Zusammenarbeit in vielen Bereichen, das herzliche Miteinander, das empathische Verständnis füreinander, das sensible Bewusstsein für die historische Verantwortung in unseren Herzen bewahren und auch in Corona-Zeiten zu leben: „Wir möchten das Erreichte mit respektvollem Verständnis für die aktuelle Situation mit allen Kräften gemeinsam verteidigen“, unterstreichen die Unterzeichner des Manifests.
Landrat Dietmar Seefeldt betonte bei der Übergabe, dass in diesem vom Coronavirus geprägten Jahr 2020, in dem die deutsch-französische Freundschaft in besonderer Weise zu würdigen gilt, es Lothar Bade war, der 2011 die Grenzlandmedaille verliehen bekam, den Anstoß zu diesem Manifest gab:
„Es war mir eine große Freude diese Anregung gemeinsam mit den Kreisbeigeordneten Georg Kern, Ulrich Teichmann und Kurt Wagenführer aufzugreifen und in Form einer Urkunde umzusetzen. Es waren europabegeisterte junge Menschen, die vor knapp 70 Jahren die Vision einer offenen Grenze formulierten und am Germanshof erstmals in die Tat umsetzten. Lassen Sie uns dieses Ansinnen weiterleben, damit unsere deutsch-französische Freundschaft weiterwachsen und gedeihen kann. Lassen Sie uns dabei unsere kulturellen Identitäten bewahren. Leben wir Vielfalt auf der Basis von Einheit!“, appellierte Landrat Dietmar Seefeldt, der sich besonders über die Initiative von Ortsbürgermeister Matthias Ackermann freute, der mit den französischen Kolleginnen und Kollegen René Richert (Maire de Riedseltz), Evelyne Isinger (Abgeordnete der Region Grand Est) und Sandra Fischer-Junck (Mairie Wissembourg) eine Fahne zum Aufruf für die deutsch-französische Solidarität am Weintor anbrachte.
Seefeldt machte mit Blick auf den Beginn der Corona-Pandemie deutlich: „So, wie die Grenzschließung und die eingeführten Kontrollen über unsere Köpfe hinweg entschieden und umgesetzt wurde, so, wie sich die Menschen, insbesondere auf deutscher Seite verhalten haben – so etwas darf sich nie wieder wiederholen!“ kv

Autor:

Britta Bender aus Bad Bergzabern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Online-Prospekte aus Bad Bergzabern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen