Größtes Baugebiet zwischen Mannheim und Karlsruhe in Waghäusel
Übergabe des Baugebiets Oberspeyrer Feld II

Per Handschlag übergibt Projektleiter Thomas Dopfer das Neubaugebiet Oberspeyerer Feld II an Oberbürgermeister Walter Heiler, am Rand Bürgermeister Thomas Deuschle (von links nach rechts).
  • Per Handschlag übergibt Projektleiter Thomas Dopfer das Neubaugebiet Oberspeyerer Feld II an Oberbürgermeister Walter Heiler, am Rand Bürgermeister Thomas Deuschle (von links nach rechts).
  • Foto: Kurt Klumpp
  • hochgeladen von Jessica Bader

Waghäusel-Wiesental. In der Großen Kreisstadt Waghäusel wird der Ortsteil Wiesental weiter wachsen. Entlang der Mannheimer Straße wurde jetzt das Baugebiet Oberspeyerer Feld II offiziell übergeben. Nach Ansicht von Projektleiter Thomas Dopfer, Vorstand der in Bruchsal ansässigen ESB KommunalProjekt AG, handelte es sich hier um das zwischen Mannheim und Karlsruhe größte, neu erschlossene Baugebiet.

Auf einer Fläche von 11,8 Hektar mit einem Netto-Bauland für neue Wohnbauplätze von 81.300 Quadratmetern sind vornehmlich für Einfamilien- und Doppelhäuser 194 Grundstücke entstanden. Die öffentlichen Grün- und Straßenflächen belaufen sich auf 36.700 Quadratmeter. „Insgesamt 91 Bauplätze befanden sich im Eigentum der Stadt, die nach den vorgegebenen familienfreundlichen Kriterien der Kommune bereits fast alle verkauft sind“, betonte Waghäusels Oberbürgermeister Walter Heiler in Anwesenheit zahlreicher Mitglieder des Gemeinderats, Grundstückseigentümer und Firmenvertreter. Der Rathauschef rechnet in nächster Zeit mit einer regen Bautätigkeit. Der Gesamtaufwand für die Entwicklung und Erschließung liege bei etwa 10,1 Millionen Euro. Dabei wurden ungefähr acht Millionen für Tief- und Straßenbau, Grünflächen, Lärmschutz und für die Versorgung mit Medien, wie schnelles Internet, verausgabt.

Finanziert wurden diese Ausgaben durch die Grundstückseigentümer selbst, wobei die veranschlagten Erschließungskosten von 125 Euro pro Quadratmeter unterschritten wurden, wie Planungschef Dopfer ausführte. Der Beginn der Projektplanung datiert vom Dezember 2013, ehe vier Jahre später der erste Spatenstich erfolgte. Das Neubaugebiet im Stadtteil Wiesental wird sich durch großzügige Grünanlagen mit Sitzgelegenheiten, vielen reinen Fuß- und Radwegen sowie einer durchgehenden LED-Beleuchtung auszeichnen. Bis April 2020 werden auch Straßenbäume gepflanzt und ein attraktiver Römerspielplatz errichtet sein.

Im Zuge der Umlegung des Baugebiets Oberspeyerer Feld II, das durch neue Bushaltestellen auch an den ÖPNV angebunden ist, wurde auf der Mannheimer Straße ein Kreisverkehr gebaut sowie der von der Stadt Waghäusel mitfinanzierte Grünstreifen entlang der Speyerer und Mannheimer Straße neugestaltet. Sowohl Oberbürgermeister Walter Heiler als auch Projektleiter Thomas Dopfer dankten allen beteiligten Firmen und Dienststellen für die gute Zusammenarbeit. klu

Autor:

Jessica Bader aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Herbst

Landau. Spätsommer und Herbst sind die besten Jahreszeiten, um sich gut für die Wintermonate vorzubereiten. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um mit gestärktem Immunsystem in den Winter zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Stille der Natur im Pfälzer Bergland erleben

Wandern in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan
Stille der Natur

Kusel-Altenglan. Auf der Burg Lichtenberg, Stammsitz der Grafen zu Veldenz, hoch über dem Örtchen Thallichtenberg ist der Startpunkt des Wanderweges, der bis zum Veldenzer Schloss in Lauterecken führt. Über 62,2 Kilometer führt der als Leading Quality Trail ausgezeichnete Veldenz Wanderweg durch das Pfälzer Bergland. Der Prädikatswanderweg zeichnet sich durch seine natürliche Stille aus. Er führt durch zwei wunderschöne Naturschutzgebiete und lässt sich in fünf Etappen einteilen. Mit Ausnahme...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen