Kita Wiesenwichtel in Wiesental eingeweiht
"Für die Kinder ist das Beste gerade gut genug"

Eine Weihwasser-Dusche bekamen (v.l.) Kita-Leiter Florian Häfele, OB Walter Heiler und Architekt Thomas Eichinger von Pfarrer Peter Bretl. Rechts Pfarrerin Charlotte Hoffmann.
  • Eine Weihwasser-Dusche bekamen (v.l.) Kita-Leiter Florian Häfele, OB Walter Heiler und Architekt Thomas Eichinger von Pfarrer Peter Bretl. Rechts Pfarrerin Charlotte Hoffmann.
  • Foto: Klumpp
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Waghäusel. „Für die Kinder ist das Beste gerade gut genug“. Waghäusels Oberbürgermeister Walter Heiler zitierte bei der Einweihung der neuen Kindertagesstätte „Wiesenwichtel“ im Stadtteil Wiesental Johann Wolfgang von Goethe.

Insgesamt 3,8 Millionen Euro investierte die Große Kreisstadt in diese neue Bildungseinrichtung, in der vier Kleinkind- und zwei Kindergartengruppen untergebracht sind. Insgesamt habe Waghäusel in den zurückliegenden zehn Jahren im Bereich der Kinderbetreuung an reinen Investitionen 14 Millionen Euro ausgegeben, war zu hören. „Darin sind die Betriebs- und Personalkosten noch nicht enthalten“, so der Rathauschef. Mit Blick auf die bevorstehende Kommunalwahl lobte OB Heiler nicht ohne Hintergedanken die in die Zukunft gerichteten Entscheidungen des Gemeinderats. Waghäusel habe damit bei den unter Dreijährigen eine Betreuungsquote von 35 Prozent sowie bei den Kindergartenkindern eine Quote von 97 Prozent erreicht. Heilers besonderer Dank galt neben den zahlreich anwesenden Stadträtinnen und Stadträten insbesondere auch dem ortsansässigen Architekturbüro Eichinger+Schöchlin sowie den Mitarbeitern der Stadtverwaltung.

Ausgelegt ist die neue Kindertagesstätte in der Wiesentaler Schulstraße für die Betreuung von 40 Kleinkindern bis zu drei Jahren und 50 Kindergartenplätzen. „Die aktuelle Auslastung liegt bei 84 Plätzen“, sagte OB Heiler. Unter der Leitung von Florian Häfele arbeiten in der Kita „Wiesenwichtel“ 23 Erzieherinnen und pädagogische Fachkräfte in Voll- und Teilzeit, acht Aushilfskräfte und Auszubildende sowie drei Hauswirtschafterinnen. Lobend erwähnte Architekt Eichinger die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und der Kita-Leitung und stellte die kindgerechten Gestaltungselemente des Gebäudes vor.

Dazu zählen auch die „Lichtduschen“ sowie eine Rutschbahn vom Ober- ins Erdgeschoss. Eichinger dankte den Handwerkern und Fachbüros und übergab an Kita-Leiter Florian Häfele einen überdimensionierten Schlüssel. Pfarrerin Charlotte Hoffmann und Pfarrer Peter Bretl segneten das schmucke und zweckmäßige Gebäude. Für die musikalische Begleitung sorgte das Violinen-Duo Marie Mensch und Karl-Heinz Steffan von der Musikschule Waghäusel-Hambrücken. Beim sich anschließenden „Tag der offenen Tür“ fanden zahlreiche Besucher den Weg in die neue Kindertagesstätte. Dabei sorgten die Kinder selbst für ein unterhaltsames Programm. klu

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen