Parkinson

Beiträge zum Thema Parkinson

Lokales
Junge Menschen mit Parkinson Rheinland-Pfalz Süd

Arzneimittelfonds zeichnet Selbsthilfe aus
Jung und Parkinson

Schneckenhausen. Die Selbsthilfegruppe „Junge Menschen mit Parkinson Rheinland-Pfalz Süd“, kurz JuPa RLP-Süd, ist mit dem Förderpreis 2018 des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert. Damit würdigt der Fonds die herausragende Arbeit der zur Deutschen Parkinson Vereinigung zählenden Selbsthilfegruppe junger Parkinson-Kranker, die nicht nur den unmittelbar Betroffenen mit Rat und Hilfe zur Seite steht, sondern auch...

Ratgeber

Vortrag im AWO-Seniorenhaus „Alex Müller“ in Kaiserslautern
Parkinson unterwegs

AWO. Im Rahmen des Projekts „Parkinson unterwegs“ besuchen Vertreter der Regionalgruppe Kaiserslautern am Montag, 25. März, um 17 Uhr das Seniorenhaus „Alex Müller“ in der Donnersbergstraße 84 in Kaiserslautern. Die beiden Referenten Wilfried Scholl und Timo Lehmann sind selbst von der neurologischen Erkrankung Morbus Parkinson betroffen und engagieren sich seit Jahren in der Parkinson-Selbsthilfe. Während ihres Besuches sprechen sie über das Leben mit Morbus Parkinson, einer langsam...

Ratgeber
Ria Gerike, Daniela Lehmann, Timo Lehmann und  Wilfried Scholl

Südwestdeutsche Parkinson-Tage am 8. und 9. Juni in Landstuhl
Antworten auf wichtige Fragen durch Fachvorträge und -ausstellung

Kongress. Parkinson - eine Diagnose, die das Leben eines Patienten komplett verändert. Wie gehen die Betroffenen damit um? Und wie können Verwandte, Freunde und Partner damit umgehen? Welche Veränderungen können eintreten und welche Hilfe gibt es? Fragen gibt es viele - auf den Südwestdeutschen Parkinson-Tagen am 8. und 9. Juni in der Stadthalle Landstuhl gibt es in Fachvorträgen und Fachausstellungen darauf Antworten von Experten. „Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig“, weiß Wilfried Scholl von...

Ratgeber
Wilfried Scholl,  Landesbeauftragter Rheinland-Pfalz der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V., Ria Gerike und Timo Lehmann

Geschätzt eine halbe Million Parkinson-Betroffene in Deutschland
Welt-Parkinson-Tag am 11. April

Der Welt-Parkinson-Tag wird jährlich am 11. April begangen. Er erinnert nicht nur an den englischen Arzt und Apotheker James Parkinson, der im Jahr 1817 in seinem Aufsatz erstmals die Symptome der später nach ihm benannten neurologischen Erkrankung beschreibt. Vor allem soll dieser Tag eine Krankheit in den Fokus rücken, an der weltweit derzeit über vier Millionen Menschen leiden. Das Wochenblatt sprach im Vorfeld mit Wilfried Scholl, dem Landesbeauftragten Rheinland-Pfalz der Deutschen...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.