„Microadventures“ werden zur Belastung für die Natur
Ranger schlagen Alarm

Sonnenuntergang über dem Feldberg
2Bilder
  • Sonnenuntergang über dem Feldberg
  • Foto: Hubertus Ulsamer
  • hochgeladen von Jo Wagner

Region. „Wir sehen uns momentan einem Trend gegenüber, der mir etwas die Sorgenfalten auf die Stirn treibt“, so Ranger Achim Laber - und spricht die so genannten "Microadventures" an. Eine Mode, die sich in den vergangenen Monaten zu einem Megatrend entwickelt hat. Kein Wunder, denn von Karlsruhe aus kann man mit der Straßenbahn ja mitten in den Schwarzwald fahren. Ein Angebot, das übrigens viele nutzen.

Im Schutzgebiet unterwegs
Mit Biwaksack, Isomatte, Hängematte oder Zelt rücken abenteuerhungrige Menschen dabei auch den Schutzgebieten zu Leibe. "Es gibt momentan kein Wochenende, an dem die höchsten Schwarzwaldgipfel nicht von überwiegend jungen Menschen belagert werden", so Laber. Die neuen Abenteuer-Suchenden haben auch eine gute Fotoausrüstung dabei, "um ihren Instagramfollowern den Mund wässrig zu machen, die das folgende Wochenende dann ähnliche Abenteuer erleben wollen“, so Laber: Die Corona-Krise habe diesen Trend noch verstärkt, da die Campingplätze bis vor kurzem alle geschlossen waren.

„Diese Mode macht uns deshalb so viel Sorge, da wir in unseren Naturschutzgebieten momentan Brut- und Aufzuchtzeit zahlreicher seltener und vom Aussterben bedrohter Tierarten haben", erklärt Laber: "Beispielsweise werden Vogelarten, die am Boden brüten, erheblich gestört, durch diese neue Form des Naturerlebnisses.“ Dem Bergpieper, der sein einziges Vorkommen in Deutschland außerhalb der Alpen am Feldberg hat, könnte man gerade beim Aussterben zuschauen, "und mit den Auerhühnern ist es nicht viel besser“, betont Laber: Müll und Fäkalgeruch an schönen Aussichtspunkten können weitere Folge dieser "Freizeitaktivität" sein.

Neue "Freiheit" bringt Müll und Fäkalgeruch
Schließlich sei das wilde Campen in Deutschland rechtlich stark eingeschränkt. „Wir sind ein kleines Land mit vielen Menschen, da muss man andere Maßstäbe anlegen als beispielsweise in Schweden, mit seinen unendlichen Weiten“, so Laber. In vielen Gegenden wie am Feldberg, am Stübenwasen, am Herzogenhorn, am Belchen aber auch in der Wutachschlucht oder im Taubergießen ist es mittlerweile so schlimm, dass sich Naturschützer gezwungen sehen, diesem Trend deutlich Einhalt zu gebieten.

Bußgelder für wildes Camping
Die Bußgelder in Naturschutzgebieten für Lagern und Zelten liegen deshalb inzwischen bei bis zu 200 Euro. Die Ranger stehen dabei aber nicht alleine da - auch die Polizei unterstützt die Kontrollen, weitet an Wochenenden und Feiertagen Streifen auch in die Naturschutzgebiete aus! Außerhalb von Campingplätzen legal zu zelten ist übrigens nur mit Zustimmung des Grundstückseigentümers - jenseits der Schutzgebietsgrenze - möglich, sowie auf speziell eingerichteten Trekkingcamps, erläutern die Ranger.

Infos: www.naz-feldberg.de

Sonnenuntergang über dem Feldberg
Keine gute Idee: Zelt am Herzogenhorn
Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Hochzeitslocation im Kraichgau: Das Castillo del Mar in Zeutern ist nur 15 Minuten von Bruchsal und 30 Minuten von Karlsruhe entfernt
23 Bilder

Hochzeitslocation im Kraichgau: Castillo del Mar in Zeutern

Hochzeitslocation Kraichgau. Wer auf der Suche nach einer passenden Hochzeitslocation ist, ist beim Castillo del Mar im idyllischen Zeutern, einem Ortsteil von Ubstadt-Weiher im Kraichgau genau richtig. Die Location bietet eine gemütliche Atmosphäre im romantisch-ländlichen Flair. Hier lässt sich eine traumhafte Hochzeit abseits der Alltagshektik bis in den nächsten Tag hinein feiern. Das freundliche und zuvorkommende Servicepersonal kümmert sich währenddessen um Essen und Getränke....

LokalesAnzeige

Stadtbibliothek Karlsruhe
Enter ↲ Digitale Bildung für alle.

Die STADTBIBLIOTHEK KARLSRUHE bietet ein vielfältiges DIGITALES ANGEBOT. Zu finden im APPLE APP STORE und GOOGLE PLAY STORE. Das Online-Portal ONLEIHE stellt digitale Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen sowie E-Learning-Kurse zum Ausleihen zur Verfügung (Onleihe App). OVERDRIVE ist ein fremdsprachiges Angebot: E-Books und E-Audios in verschiedenen Sprachen mit dem Schwerpunkt Englisch (Libby App by OverDrive). Der Filmstreaming-Dienst FILMFRIEND beinhaltet deutsche und internationale...

RatgeberAnzeige
Große Auswahl an Markenfahrrädern bei Eicker Bikes
13 Bilder

Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes
Partner für’s Rad

Fahrrad. Ob durch die Stadt, zum Einkaufen, in der Natur, die Berge hinauf und hinunter, oder für den täglichen Weg zur Arbeit – das Fahrrad liegt im Trend! Und das richtige Fahrrad vom Kinderfahrrad bis zum E-Mountainbike findet man in Karlsruhe bei Zweirad Eicker, beziehungsweise: Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes! 1.500 Fahrräder in zwei Filialen in Karlsruhe Bis zu 1.500 Fahrräder stehen in den beiden Filialen von Eicker Bikes an der Neureuter Straße und der Pulverhausstraße zur...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Büromitarbeiter der PPS Presse- und Post- Service GmbH Karlsruhe. V.l.n.r. Jürgen Bank (Leitung Außendienst), Sylvia Kunzmann (Bezirksdatenpflege und Reklamationsbearbeitung), Lutz Gebhard (Vertriebsleiter), Eva Minges (Zentrale und Reklamationsbearbeitung), Gerhard Messarosch (Geschäftsführer). Rechts hinten Götz Furrer, der als Dienstleister für die Zusteller-Stammdatenpflege und -Lohnabrechnung zuständig ist.
2 Bilder

PPS GmbH Karlsruhe bringt das „Wochenblatt“ in 262.000 Haushalte
„Die Zusteller sind unser Aushängeschild“

PPS Karlsruhe. „120 Jahre Vertriebserfahrung unter einem Dach“, so stellt Gerhard Messarosch, der Geschäftsführer der PPS Presse- und Post-Service GmbH Karlsruhe und Mannheim, sein Karlsruher Team vor. Die PPS in Karlsruhe sorgt zuverlässig dafür, dass die Wochenblätter zwischen Malsch südlich von Ettlingen und Malsch bei Wiesloch im Norden, dem Kraichtal im Osten und dem Rhein im Westen Woche für Woche im Briefkasten landen. 262.000 Haushalte werden so versorgt. Auch für die Prospektverteilung...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.