Strafverfahren wurde eingeleitet
Hund misshandelt und getötet

Im Vorgarten konnte der tote Hund vergraben aufgefunden werden.
  • Im Vorgarten konnte der tote Hund vergraben aufgefunden werden.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Amanda Kollross

Schifferstadt. Am Freitag, 14. September, wurde durch Zeugenhinweise bekannt, dass ein 51 Jahre alter Mann seinen eigenen Hund misshandelt. Mit Unterstützung des Vollzugsdienstes und der Polizei durch das Veterinäramt wurde das Anwesen des Mannes umgehend durchsucht. Im Vorgarten konnte der tote Hund vergraben aufgefunden werden. Der Hundehalter gab an, dass es sich beim dem Tod des Hundes um einen Unfall gehandelt habe. Er habe unter Alkohol gestanden als, er seinen Hund aus Versehen habe fallen lassen. Zur Durchführung einer Nekropsie wurde der Hund sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen Tierschutzgesetz wurde eingeleitet. pol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen