Hördt - Vortrag über Indonesien von Gerhard Heil
Duftender Kakao, Vulkane und grüne Gebirgszüge

Gerhard Heil mit der Kamera unterwegs auf der Insel Java beim Vulkan Bromo.
  • Gerhard Heil mit der Kamera unterwegs auf der Insel Java beim Vulkan Bromo.
  • Foto: Foto: PS
  • hochgeladen von Julia Lutz

Hördt. Gerhard Heil präsentiert am Sonntag, 24. März, um 19 Uhr im Pfarrzentrum in Hördt seine Reisedokumentation über Indonesien. Präsentiert wird die Veranstaltung von der Kirchengemeinde St. Georg in Hördt. Dabei zeigt er eine umfangreiche Schau mit faszinierenden Bildern und lebhaften Filmsequenzen, ergänzt durch Original-Tonaufnahmen und einen aufschlussreichen Kommentar.
Rund vier Wochen war er unterwegs und reiste in einer kleinen Gruppe zu den schönsten Inseln des Archipels, zu den Inseln Sumatra, Java und Bali. Faszinierende Landschaften und einmalige Kulturdenkmäler galt es zu bestaunen. Auf Sumatra entdeckte er die landschaftlichen Höhepunkte, wie den Gunung Leuser-Nationalpark, der freilebenden Orang-Utans ein Zuhause bietet. Am Toba-See tauchte Heil in die hier noch lebendige Kultur des Volkes der Batak ein. Auf Java besichtigte er mit den Tempelanlagen Borobudur und Prambanan zwei der bedeutendsten Zeugnisse der buddhistischen und hinduistischen Religion. Er wanderte durch saftig grüne Teeplantagen und duftende Kakao-, Kaffee- und Nelkenplantagen und lernte mit dem Bromo-Vulkan die landschaftliche Schönheit Javas kennen. Eine besondere Herausforderung war die Besteigung des 2400 m hohen Vulkan Idjen, was bei den tropischen Temperaturen ihm alles abverlangte. Mit der Fähre ging es in die „Wiege der indonesischen Kultur“ nach Bali. Im noch recht unbekannten Nordwesten bei Pemuteran gibt es sanft grüne Gebirgszüge. Weiter im Landesinneren erkundete er die Umgebung des Künstlerdorfes Ubud, ein Paradies für Wanderer und Radler. In eigener Regie machte er eine abenteuerliche Tour auf einem kleinen Holzboot zu den Inseln Komodo und Rinca, wo er den Relikten aus der Urzeit, den Waranen hautnah begegnete. Alles in allem eine unvergessliche Tour mit tollen Erlebnissen.
Bei diesen Veranstaltungen verkauft der Missionsausschuss, dessen Vorsitzender Heil auch ist, Fotogrußkarten und viele weitere diverse Artikel zu Gunsten von Hilfsprojekten in Notstandsgebieten. Der Eintritt ist frei, jedoch gibt es eine Spendenkasse, deren Inhalt ebenfalls den von Heil unterstützten Hilfsprojekten in vollem Umfang zufließt.
Auf der Homepage von Gerhard Heil unter www.gerhard-heil.de gibt es nicht nur viele interessante Aufnahmen aus teilweise recht exotischen Ländern, sondern auch Informationen zu den von ihm unterstützten Projekten. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen