Ehepaar ließ sich nicht hinters Licht führen
Betrugsversuch mit vermeintlichem Lottogewinn gescheitert

Hanhofen. Am Samstag riefen unbekannte Täter über eine Mobilfunknummer auf dem Festnetz eines älteren Ehepaares an und versprachen die Auszahlung eines Lotteriegewinns. Dazu sollte das Ehepaar zunächst Notar- und Zustellungskosten in Form von sogenannten "Geldwertkarten" bezahlen. Diese Karten sollten sie in einem Supermarkt erwerben und die darauf hinterlegten Gutscheincodes telefonisch an die unbekannten Täter durchgeben. Erst dann würde der angebliche Geldtransporter mit dem Lottogewinn losfahren. Als Alternative könnten auch direkt die Kontodaten übermittelt werden. Das Ehepaar witterte bereits zu Beginn des Telefonats einen Betrugsversuch, sodass das Telefonat ohne Erfolg der Täter beendet wurde. pol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen