Online-Plattform vermittelt Container und vermeidet Leerfahrten
Mobilitätspreis für VisiTrans aus Obermoschel

Die Vermittlung leerer Container hat sich VisiTrans zur Aufgabe gemacht.
  • Die Vermittlung leerer Container hat sich VisiTrans zur Aufgabe gemacht.
  • Foto: Roland Kohls
  • hochgeladen von Roland Kohls

Obermoschel. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur haben zehn Mobilitätsprojekte zum Thema Nachhaltigkeit ausgezeichnet und der Sieger ist das Unternehmen VisiTrans aus Obermoschel.Unter dem Motto „Intelligent unterwegs – Innovationen für eine nachhaltige Mobilität“ haben in diesem Jahr Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Start-ups und Vereine rund 250 Beiträge für den Deutschen Mobilitätspreises 2018 eingereicht. Unter die Preisträger hat es ein Projekt aus Rheinland-Pfalz geschafft: Die VisiTrans aus Obermoschel überzeugte mit ihrer Einreichung „Visi-Match.com – Vermittlung von freien Containern“. Die Online-Plattform bietet Transport- und Logistikunternehmen strategische Vernetzungsmöglichkeiten, um freiwerdende Im- und Exportcontainer direkt wieder zu beladen. Kosten und Umweltbelastungen werden so reduziert.

VisiTrans ersetzt Excel-Tabellen

„Wir digitalisieren einen Prozess, der bislang über das massenhafte Versenden von Excel-Tabellen behelfsweise dargestellt wurde und dienen damit den Nutzern und machen sie wettbewerbsfähiger“, erklärt VisiTrans-Gesellschafter Ralf Niemeier.
„Wir brauchen eine neue deutsche Dynamik für die Zukunft der Mobilität“, sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, der auch Schirmherr des Deutschen Mobilitätspreises ist. Dazu seien nachhaltige Ideen, Mut und Entschlossenheit gefragt. Die eingereichten Projekte geben dabei wertvolle Impulse, um deutsche Mobilitätslösungen zum Exportschlager zu machen.
Die Expertenjury unter dem Vorsitz des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Steffen Bilger, wählte die zehn besten Projekte für Luft, Wasser, Straße und Schiene aus. Die Preisträger werden im Rahmen einer Feier im Bundesverkehrsministerium in Berlin im Herbst 2018 offiziell geehrt.
„Wie Mobilität mit digitalen Innovationen noch nachhaltiger wird, zeigen die Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises auf vorbildliche Weise“, sagte Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und des Vereins „Deutschland – Land der Ideen“. Die Projekte setzten wichtige Impulse für den Digitalstandort Deutschland und leisten einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit unseres Landes. rk/ps
Informationen zum Unternehmen findet man unter Visi-Match.com
Informationen zum Mobilitätspreis findet man unter www.deutscher-mobilitaetspreis.de/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen