Starker Auftritt des 11-jährigen Ramsteiners in Kerpen
Kartfahrer Max Reis übernimmt Führung in der Gesamtwertung der deutschen Rotax Meisterschaft

Sieg im ersten Lauf der Rotax Micro Klasse in Kerpen.

Die packenden und spannenden Rennen können auf dem YouTube-Kanal von Max Reis noch einmal verfolgt werden:
https://www.youtube.com/channel/UC4W7JrB2xvjI3y1xhVj1PnQ
7Bilder
  • Sieg im ersten Lauf der Rotax Micro Klasse in Kerpen.

    Die packenden und spannenden Rennen können auf dem YouTube-Kanal von Max Reis noch einmal verfolgt werden:
    https://www.youtube.com/channel/UC4W7JrB2xvjI3y1xhVj1PnQ
  • Foto: Motorsport XL
  • hochgeladen von Max Reis

Am 23./24. Juni standen für Max Reis auf der traditionsreichen „Schumacher-Kartbahn“ in Kerpen die nächsten Läufe der Rotax Max Challenge Germany auf dem Programm.

Der 11-jährige Ramsteiner hatte als zweiter der Gesamtwertung der Micro-Klasse das Ziel, den Rückstand auf den Gesamtführenden zu verringern und ging entsprechend motiviert an den Start.

Im Qualifying am Samstag zeigte Max Reis erneut sein Können und sicherte sich mit der schnellsten Zeit der 15 Fahrer die Pole Position.
Bereis das erste Rennen der Micro-Klasse war an Spannung kaum zu überbieten. Vom Start weg kam es zu ständigen Positionskämpfen und Führungswechseln.
Max Reis ließ sich jedoch nicht beirren und sicherte sich nach einer grandiosen Leistung den ersten Sieg in der deutschen Rotax Meisterschaft.

Auch das zweite Rennen am Sonntagmorgen war hart umkämpft. Aufgrund eines kleinen Fehlers in der vorletzten Runde fiel der Pilot des Nees Racing Team auf den vierten Platz zurück, konnte sich dann aber erneut um eine Position verbessern und belegte somit den dritten Rang.

Das letzte Rennen knüpfte an die vorherigen an und war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten.

Es kam zu einem Fotofinish und auf dem Zielstrich fehlten dem Schüler des Reichswaldgymnasiums auf Platz zwei nur 22 Tausendstel zu seinem zweiten Sieg.

Am Ende standen ein Sieg, ein zweiter und ein dritter Platz sowie mit 51.732 die schnellste Rennrunde des Wochenendes auf dem Papier. Diese Platzierungen bedeuteten den zweiten Platz in der Tageswertung sowie die Übernahme der Führung in der Gesamtwertung.

Nun gilt es für Max Reis die Führung bei den nächsten Läufen der RMC Germany im hessischen Oppenrod Mitte Juli zu verteidigen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen