Jubiläumskonzert „20 Jahre Kurpfälzer Madrigalisten“ in Haardt
What a Wonderful World

Haardt. Am Sonntag, 24. Oktober, 17 Uhr, laden die „Kurpfälzer Madrigalisten“ anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens in die Protestantische Kirche Haardt zu einem Jubiläumskonzert ein.

Seit etlichen Jahren ist die protestantische Kirche Neustadt-Haardt nicht nur in der Weihnachtszeit einer der liebsten Auftrittsorte der Kurpfälzer Madrigalisten, mit freundschaftlichen Hausherr/innen und einem zugewandten (Stamm-)Publikum. Von daher verwundert es nicht, wenn das Vokalquintett dort nun auch seinen 20. Geburtstag feiert.
2001 war es, als sich die Bad Dürkheimer Sopranistin Beate Reiser, der Mannheimer Tenor Ingo Wackenhut und der gebürtige Neustadter Christian Bühler (Bass) zu einem Gesangsensemble zusammentaten, das für sein erstes Konzert damals (in Gommersheim) von Countertenor Wolfgang Kistner zum Quartett komplettiert wurde. Einen Namen gab es noch nicht. Aber immerhin eine Idee („Voiceknorze“), die zum Glück bald wieder verworfen wurde. 2004 stieß als Altistin Norma Gaertner zu den Gründungsmitgliedern, und 2005 übernahm die Sopranistin Josefa Kreimes, ebenfalls aus Hockenheim, die tonliche Führung. Die Kurpfälzer Madrigalisten waren nun zu fünft - und hatten endlich einen griffigen, treffenden Namen.
In dieser Besetzung folgten sechs klangvolle Jahre mit vielen Auftritten in der Pfalz und rechts des Rheins, wo Christian Bühler (der ja auch als Organist bis heute zu den Haardter Stammmusikern gehört) in Hockenheim Kantor war. Mit seinem dienstbedingten Weggang an die Ostsee 2012 formierten sich die Madrigalisten ein bisschen um: Für Norma Gaertner kam Christine Schneider aus Lachen-Speyerdorf, Emmerich Pilz aus Deidesheim übernahm für Christian Bühler. Und auch die folgenden Jahre waren geprägt durch ein breites Repertoire von der Renaissance bis in die Gegenwart und stilistische Vielfalt zwischen Madrigal, Messe und Modern Swing - und eine generelle Intensivierung der Probenarbeit und Auftrittstätigkeit.
Bis zum Schock im April 2018, als Beate Reiser völlig unerwartet verstarb. Die Übrig gebliebenen versuchen seither (und auch wieder mit zunehmender Aufmerksamkeit) in ihrem Sinne weiter zu musizieren. Lehrerin und Chorleiterin Annette Ziegler folgte Beate Reiser als Sopran zwei und bringt ihre umfassenden (Repertoire-)Kenntnisse in die Probenarbeit ein.
Zum runden Jubiläum haben die Sängerinnen und Sänger nun ihre absolut erklärten Lieblingsstücke aus sieben Jahrhunderten ausgewählt, von „Innsbruck, ich muss dich Lassen“ bis „Blue Moon“ nebst einer Fast-Uraufführung („Herbsttag“ von Hans-Karsten Raecke auf Rainer Maria Rilkes berühmtes Gedicht). Gleichzeitig markiert das Geburtstagskonzert für die Madrigalisten aber auch das Ende einer langen pandemiebedingten Auftrittspause, was die Feierlaune unter dem Konzertmotto „What a Wonderful World“ durchaus noch steigern sollte. Und es wollen auch noch einige ehemalige Mitsänger*nnen vorbeischauen.
Für das Konzert gilt die 3G-Regel. Der Besuch ist nur für Personen möglich, die geimpft, genesen oder getestet sind. Um Voranmeldung per mail an haardter.kirche@t-online.de wird gebeten, selbstverständlich kann das Konzert auch ohne Voranmeldung besucht werden, dann werden die Daten direkt am Eingang erhoben. ps

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

43 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Zur Feder greife ich heutzutage nur, wenn ich Texte kalligrafisch gestalte. Aber es ist eine schöne Redewendung …

QUALITÄT IST KEIN ZUFALL
Wie schreibt man eigentlich professionell?

Werbliche Slogans unterscheiden sich von erläuternden Texten, Sachthemen müssen anders kommuniziert werden als emotionale Inhalte. Am Bildschirm nimmt man Texte schlechter wahr als auf Papier. Und jede Zielgruppe hat Ihre Besonderheiten. Als Kommunikationsdesigner*innen sind wir mit all diesen Feinheiten vertraut. Wir ordnen Ihre Ideen zu einem Thema, finden den roten Faden und formulieren professionell. Oder wir schreiben und recherchieren selbständig – wie Sie möchten. Alles wird abgestimmt...

RatgeberAnzeige
Wünschen darf man immer!
5 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt sagt
Wünsch Dir was!

In einem Lied von den Toten Hosen heißt es „Es kommt eine Zeit, in der das Wünschen wieder hilft.“ Das kann man im Kontext dieser elenden Pandemie so verstehen, als müsse man warten mit seinen Wünschen bis etwas besser, anders, normaler wird. Jetzt gerade scheint nichts richtig zu helfen, egal wie sehr man es sich ersehnt. Aber wir behaupten stattdessen, man darf sich (gerade jetzt) alles wünschen. Vielleicht geht es bald in Erfüllung oder später oder auch gar nicht, aber wünschen darf man...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bewerben Sie sich jetzt um einen Job bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe. Für die Standorte Schifferstadt und Neustadt an der Weinstraße werden selbstständige Agenturleiter (m/w/d) gesucht.
4 Bilder

Auch für Quereinsteiger geeignet
Selbstständig arbeiten bei der HUK-COBURG

Selbstständig arbeiten bei der HUK-Coburg in Neustadt an der Weinstraße und Schifferstadt. Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe zählt mit über 12 Millionen Kunden zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Bei der Zusammenarbeit mit Kunden werden Flexibilität, Kompetenz, Familienfreundlichkeit und Gesundheitsorientierung groß geschrieben. Für die Kundendienstbüros der HUK-COBURG in Schifferstadt und in Neustadt an der Weinstraße werden aktuell selbstständige Agenturleiter (m/w/d)...

LokalesAnzeige
Die Bürgerecke in der Schlachthofstraße bietet allen interessierten Menschen einen Raum zum gegenseitigen Austausch.
2 Bilder

vhs Neustadt: Kostenfreies Programm für Erwachsene
Bildung ist für alle da!

Neustadt an der Weinstraße. Die vhs Neustadt organisiert in der Bürgerecke Branchweiler ein kleines, aber feines Kursprogramm für Erwachsene – kostenfrei. Schreiben und Lesen, Rechenrätsel und Gehirnjogging, Demokratieausflüge zum Hambacher Schloss und ein offenes Lerncafé – mit diesen Angeboten wendet sich die Volkshochschule Neustadt an diejenigen, die auch im Erwachsenenalter nicht aufhören möchten, sich fit zu machen in den Grundbereichen des Alltags und der Lebensgestaltung. Viele Partner...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen