Festival „Risonanze Erranti“ vom 11.-13. September in Haardt
Musikfestival feiert Premiere

Das von Peter Tilling (3. v. l.) geleitete „Ensemble risonanze erranti“ zählt zu den führenden Formationen für zeitgenössische Musik.  Foto: ps
  • Das von Peter Tilling (3. v. l.) geleitete „Ensemble risonanze erranti“ zählt zu den führenden Formationen für zeitgenössische Musik. Foto: ps
  • hochgeladen von Markus Pacher

Von Markus Pacher

Haardt. Vom 11.-13. September feiert das Festival „Risonanze Erranti“, eine neue Konzertreihe für aktuelle Musik, in der protestantischen Kirche Neustadt/Haardt Premiere.

Organisator des neuen Festivals ist der Cellist und Dirigent Peter Tilling, der unter anderem als Dirigent bei den Bayreuther und bei den Salzburger Festspielen erfolgreich in Erscheinung getreten ist. Er hat das aus drei Konzerten bestehende Festival während der Corona-Krise geplant, um auf die Situation freischaffender Musiker aufmerksam zu machen. Unter seiner Leitung musiziert das aus internationalen Solisten bestehendes „Ensemble risonanze erranti/Peter Tilling“. Die aus München stammende Formation zählt zu den führenden Ensembles für zeitgenössische Musik. Dazu gehören die Flötistin Anne-Catherine Heinzmann, die Geigerinnen Franziska Hölscher, Michaela Girardi und Katharina Büll, die Bratschistin Sarina Zickgraf und der Multi-Percussionist Laszlo Hudacsek. Ebenfalls spielen bekannte Musiker aus der Region wie die Harfenistin Maria Stange
und der Bratscher Andreas Willwohl. Es singt die Mezzosopranistin Verena Usemann.
Im Zentrum steht zeitgenössische Musik des 20. und 21. Jahrhunderts in ihrer ganzen stilistischen Vielfalt: Werke von Luciano Berio, Claude Debussy, Alan Hovhaness, Hans Werner Henze, Karlheinz Stockhausen und Arvo Pärt werden gemeinsam mit Uraufführungen junger Komponisten präsentiert. Während der Krise bat Peter Tilling Komponisten weltweit, mit Musik auf die Krise zu reagieren. Er sagt dazu: „In der Corona-Krise, welche uns freischaffende Musiker besonders trifft, wuchs die Idee zu diesem Festival: Es war mein großer Wunsch als Dirigent, Cellist und Leiter des ’Ensemble risonanze erranti’ gemeinsam mit befreundeten Solisten Konzerte mit interessanten Programmen zu geben. Hier liegt auch eine große soziale Chance: Momentan verzeichnen ungewöhnliche Konzerte in Kirchen einen großen Publikumszuspruch - ohne Schwellenängste, quer durch die Bevölkerung, können die Menschen Musik live erleben. Darüber hinaus ist es uns besonders wichtig, jungen Komponist/Innen, die in der Corona-Krise weder Aufführungen noch Fürsprecher haben und hatten, unsere Aufmerksamkeit zu schenken“.
Musikalische Antworten auf Peter Tillings Bitte lieferten Birke Bertelsmeier (Rom), Augustin Braud (Poitiers), Igor Maia (Brasilien), Johannes Motschmann (Berlin), Amr Okba (Kairo) und Boris Yoffe (Karlsruhe/Venedig), deren Werke im Rahmen des Festivals uraufgeführt werden. Weiter auf dem Programm steht das Streichquintett von Jehan Alain, das anlässlich seines 80. Todestages präsentiert wird. Hinzu gesellen sich mittelalterliche Klänge von Hildegard von Bingen, Perotin und Musik des Jubilars Beethoven.

Die drei Konzerte im Detail

Freitag, 11. September, 19 Uhr: „Musica leggera“ mit Werken von Alain, Hildegard von Bingen, Ludwig van Beethoven und Birke Bertelsmeier (Uraufführung), Luciano Berio und Hans Werner Henze.
Samstag, 12. September, 18 Uhr: „La grande bellezza“ mit Musik aus dem Film über die Stadt Rom Werke von Arvo Pärt, Vladimir Martynoff, Karlheinz Stockhausen, Amr Okba (Uraufführung), Anna Thorvaldsdottir, Boris Yoffe (Uraufführung) und Benjamin Scheuer.
Sonntag, 13. September, 17.30 Uhr: „Enchanted ground“ mit Werken von Claude Debussy, Alan Hovhaness, Igor Maia (Uraufführung), Johannes Motschmann (Uraufführung) und Peter Tilling. pac

Karten

Tickets mit Voranmeldung unter 0173 6343484; haardter.kirche@t-online.de. Die Konzerte können bei großer Nachfrage wiederholt werden.

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige
Die "Kirner Dolomiten", wie die Oberhauser Felsen auch genannt werden, bieten ungeübten Kletterern, aber auch Kletterprofis sieben verschiedene Routen an. Dabei werden die Schwierigkeitsgrade 4 bis 7, an der Wand „Mosermandel“ sogar Klettergrad 8, abgedeckt. Diese Klettermöglichkeit in Rheinland-Pfalz liegt zwischen Kirn und Oberhausen im südlichen Hunsrück.
10 Bilder

Klettern in Rheinland-Pfalz: Oberhauser Felsen
Ab in die „Kirner Dolomiten“

Kirn an der Nahe / Hunsrück. Klettern und Bouldern sind nach wie vor Trendsportarten. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es wunderschöne Strecken, Klettersteige und Trainingsmöglichkeiten für geübte Kletterer und für Neulinge im Klettersport. Zum Beispiel die Oberhauser Felsen, auch genannt "Kirner Dolomiten", zwischen Kirn und Oberhausen. Man nennt die Felsformation auch „Kirner Dolomiten“ – und tatsächlich sind die Oberhauser Felsen, hoch über dem idyllischen Hahnenbachtal, wohl das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen