Lüften für mehr Lufthygiene und gegen Feuchtschäden und Schimmel

Regelmäßiges Lüften ist wichtig, um unzureichende Lufthygiene, Feuchtschäden und Schimmelpilze zu vermeiden.
  • Regelmäßiges Lüften ist wichtig, um unzureichende Lufthygiene, Feuchtschäden und Schimmelpilze zu vermeiden.
  • Foto: DRUTEX S.A
  • hochgeladen von Julia Glöckner

Rheinland-Pfalz. Es beginnt wieder die Zeit des Jahres, in der wir von der Sonne nicht genug bekommen können. Instinktiv öffnen wir die Fenster, um die angenehme Wärme hineinzulassen und frische Luft zu atmen. Doch wie funktioniert regelmäßiges und vor allem richtiges Lüften, um unzureichende Lufthygiene, Feuchtschäden und Schimmelpilze zu vermeiden? Hier gibt es ein paar Tipps:

Die richtige Technik

Richtig lüften heißt, die Fenster vollständig zu öffnen, denn in gekipptem Zustand lassen sie nicht genug Luftzirkulation zu. Die Folge: Findet kein ganzheitlicher Austausch statt, kann sich die Feuchtigkeit in Ecken oder an kalten Außenwänden halten. Sie sollten also immer stoßlüften, das heißt für einige Minuten mehrere Fenster aufmachen und wenn möglich einen Durchzug erzeugen. Im Sommer empfiehlt es sich etwa 30 Minuten lang zu lüften, bei Minustemperaturen reichen hingegen schon fünf Minuten, damit die Wohnräume nicht völlig auskühlen. Schalten Sie in dieser Zeit die Heizkörper herunter, um keine Energie zu verschwenden. Entsteht schlechte Luft vor allem durch zu heiße Räume im Frühjahr oder Sommer, können Rollläden hilfreich sein. Diese lassen sich auch an bereits vorhandenen Fenstern nachrüsten und werden nachträglich einfach direkt an Wand oder Fenster montiert.

Der richtige Zeitpunkt

Grundsätzlich sollte man das Zuhause drei- bis viermal täglich lüften. So lässt sich sicherstellen, dass der verbrauchte Sauerstoff erneuert wird und sich Feuchtigkeit nirgends absetzt. Dafür eignen sich gerade im Sommer die kühlen Morgen- und Abendstunden. In Bad und Küche entstehen häufig sogenannte Feuchtespitzen, denen man unverzüglich durch Öffnen der Fenster entgegenwirken kann. Dabei lassen sich Innentüren schließen, damit sich die Feuchtigkeit nicht in anderen Zimmern verteilt. Lassen Sie gleich morgens frische Luft ins Schlafzimmer, da sich hier die beim Schlafen abgegebene Feuchtigkeit sammelt. Sofern man ein Aquarium, viele Pflanzen oder andere Haustiere hat, die sich nachts in einem Raum befinden, sollte man dort am Morgen ebenfalls ausgiebig lüften. 

Ein Hilfsmittel sind sogenannte Hygrometer: Daran kann man die Luftfeuchtigkeit ablesen und so den richtigen Zeitpunkt zum Lüften leicht bestimmen. Idealerweise liegt diese in Wohnräumen zwischen 40 und 60 Prozent - wird mehr angezeigt, ist es Zeit die Fenster zu öffnen. Liegt auch draußen ein Hygrometer, umso besser. Zu lüften ist vor allem dann, wenn die Luftfeuchtigkeit draußen niedriger ist als drinnen. Doch Vorsicht bei der Platzwahl: Das Hygrometer darf nicht in der Nähe von Fenster oder Heizung stehen, sonst kann der Wert verfälscht werden.

Feuchtigkeitsschäden vermeiden

Schimmel entsteht meist in den kühleren Bereichen des Hauses. Das ist dadurch bedingt, dass warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als kalte. Deshalb ist nicht nur regelmäßiges Lüften wichtig, sondern auch richtiges Heizen. Achten Sie darauf, dass kein Raum auf weniger als 16 Grad Celsius abkühlt. Hier sind besonders Fenster mit einer guten Wärmeisolierung dienlich. Hinzu kommt, dass vor allem die Dichtungen aus Silikon perfekte Bedingungen für Schimmelpilzbefall bieten. „Gute Dichtungen sind das A und 0", erklärt Miroslaw Furtan, Produktionsleiter bei DRUTEX, einer der führenden Hersteller von Fenstern, Türen und Rollläden in Europa. „Deshalb verwenden wir besonders haltbare EPDM-Dichtungen auf Naturkautschukbasis. Diese sind extrem witterungsbeständig, feuchtigkeitsundurchlässig und schimmeln aufgrund ihrer geringen chemischen Reaktionsfreude nicht."

Smarte Lösung

Besonders komfortabel sind Smart-Home-Installationen. Diese können so programmiert werden, dass sich Ihre Fenster zu bestimmten Tageszeiten automatisch öffnen oder schließen. Damit vergessen Sie das Lüften nicht und können stets frisch durchatmen. Auch Rollläden lassen sich über ein Zeitschaltsystem steuern, um so, selbst wenn Sie nicht zu Hause sind, die Mittagssonne draußen zu halten. 

Lüftungssysteme
Die Anforderungen an Neubauten werden heutzutage immer höher. Aufgrund der dichten Bauweise und der immer besser gedämmten Gebäudehüllen ist Fensterlüften alleine oft nicht mehr ausreichend und mit Blick auf die Energieeffizienz nicht vorteilhaft. Denn bei zu langem Fensterlüften bei kalten Temperaturen geht zu viel Heizenergie verloren. Für Abhilfe sorgen hier sogenannte Lüftungssysteme. Diese hochwertigen Luftverteiler ermöglichen eine entsprechende Belüftung mit Frischluft auch bei geschlossenen Fenstern. Luftverteiler sorgen für einen besseren Luftaustausch, Wärmekomfort in den Räumen und minimieren das Risiko von Feuchte- oder Schimmelschäden. ps

Autor:

Julia Glöckner aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige

BAUHAUS Firmenlauf startet um 18:30 Uhr
Startschuss fällt am 22. Juni eine halbe Stunde später

Am Mittwoch, 22. Juni findet der BAUHAUS Firmenlauf Mannheim endlich wieder live statt. Bisher war geplant, dass der Startschuss für das beliebte Event nach Feierabend um 18 Uhr auf der Theodor-Heuss-Anlage fällt. Um der angespannten Verkehrslage in der Innenstadt um diese Uhrzeit auf Grund zahlreicher Baustellen und Sperrungen entgegen zu wirken, haben sich Veranstalter und Stadt darauf verständigt, den Startschuss des BAUHAUS Firmenlauf Mannheim eine halbe Stunde nach hinten zu verlegen. Um...

LokalesAnzeige
3 Bilder

BAUHAUS Firmenlauf Mannheim
Das Rundum-Sorglos-Paket

+++ Kostenlose An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln! +++ Beim BAUHAUS Firmenlauf Mannheim wird per Fuß gelaufen, die An- und Abreise kann allerdings ganz bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen. Mit der Teilnahme haben alle Läufer:innen die Möglichkeit, die Verkehrsmittel des Verkehrsverbund Rhein-Neckar zu nutzen. Die Startnummern berechtigen zur Mitfahrt am Veranstaltungstag bis zum darauffolgenden Tag 3:00 Uhr zur Hin- und Rückfahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Einstmals führte die berühmte Kettenbrücke über den Neckar.
6 Bilder

Redaktionsserie im Jubiläumsjahr Teil 1 bis 3
200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord

Sparkasse Rhein Neckar Nord - So hat alles angefangen (I) Gründungsgeschichte. Am 18. Juli 2022 feiert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihr 200-jähriges Jubiläum. Bis zum genauen Datum sind es noch ein paar Wochen, aber der 200ste Geburtstag wird schon ein wenig vorgefeiert. Mit einer gemeinsamen Serie wollen das Wochenblatt Mannheim und die Sparkasse Rhein Neckar Nord in den folgenden Monaten den Werdegang dieser Institution noch einmal Revue passieren lassen. Angefangen hat alles am 18. Juli...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.