Corona im Kreis Germersheim * Update 14. Januar
Zwei neue Todesfälle, Inzidenz steigend

Coronavirus - Fallzahlen
6Bilder
  • Coronavirus - Fallzahlen
  • Foto: Gerd Altmann auf Pixabay
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Landkreis Germersheim. Wie die Kreisverwaltung heute meldet, gibt es im Landkreis Germersheim am Freitag, 14. Januar, 902 bekannte, aktive Corona-Fälle - dies meldet die Kreisverwaltung heute. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 1393 (+93). 12308 (+67) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 183 (+3) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben. Am Freitag wurden erneut zwei Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet, die Patienten stammen aus Rülzheim und Bellheim.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen: Seit gestern gibt es 2.952 neue bestätigte Corona-Fälle, 2 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 362,9 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 342,4). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 231,3 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 223,0) und bei 696,2 pro 100.000 ungeimpfte Personen (Vortag: 643,7). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 2,76 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 2,85). 

Omikron

Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz jetzt bei 81,9 Prozent.

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim am Freitag bei 413,2 - im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 362,9.

Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 64,8 (Land: 638,2), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 470,4 (Land: 418,8) und in der Gruppe Ü60 bei 148,7 (Land: 95,9).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt heute bei 14,29 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 692 (+8) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 13 belegt. Es gibt drei Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, von diesen müssen derzeit drei Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde
VG Hagenbach: 56 (-1)
Wörth: 140 (+4)
VG Kandel: 101 (+7)
VG Jockgrim: 129 (+13)
VG Rülzheim: 115 (-6)
VG Bellheim: 60 (+3)
Germersheim und Sondernheim: 171 (-3)
VG Lingenfeld: 130 (+7)
In einem alten Artikel gelandet? Die tagesaktuellen Fallzahlen gibt es hier!

Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 14. Januar
  • Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 14. Januar
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Update 13. Januar. Wie die Kreisverwaltung heute meldet, gibt es im Landkreis Germersheim am Donnerstag, 13. Januar, 878 bekannte, aktive Corona-Fälle - dies meldet die Kreisverwaltung heute. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 13300 (+99). 12241 (+70) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 181 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben. 

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen:
 Seit gestern gibt es 3.353 neue bestätigte Corona-Fälle, 3 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 342,4 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 326,4). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 223,0 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 223,2) und bei 643,7 pro 100.000 ungeimpfte Personen (Vortag: 584,7). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 2,85 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 2,68). Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz jetzt bei 81 Prozent.

Omikron

Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz jetzt bei 81 Prozent.

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim am Donnerstag bei 389,1 - im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 342,4.

Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 592,1 (Land: 589,6), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 443,9 (Land: 398,3) und in der Gruppe Ü60 bei 148,7 (Land: 92,7).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt heute bei 14,29 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 684 (+1) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 13 belegt. Es gibt drei Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, von diesen müssen derzeit drei Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde
VG Hagenbach: 57 (+2)
Wörth: 136 (+6)
VG Kandel: 94 (+9)
VG Jockgrim: 116 (-6)
VG Rülzheim: 121 (-2)
VG Bellheim: 57 (-1)
Germersheim und Sondernheim: 174 (+7)
VG Lingenfeld: 123 (+14)
In einem alten Artikel gelandet? Die tagesaktuellen Fallzahlen gibt es hier!

Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 13. Januar 2022
  • Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 13. Januar 2022
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Update 12. Januar. Wie die Kreisverwaltung heute meldet, gibt es im Landkreis Germersheim am Mittwoch, 12. Januar, 849 bekannte, aktive Corona-Fälle - dies meldet die Kreisverwaltung heute. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 13201 (+106). 12171 (77) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 181 (+1) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben. Am Mittwoch wird ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid gemeldet, es handelt sich um einen Patienten aus Germersheim.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen:  Seit gestern gibt es 2.994 neue bestätigte Corona-Fälle, 6 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 326,4 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 318,1). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 223,2 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 210,8) und bei 584,7 pro 100.000 ungeimpfte Personen (Vortag: 584,7). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 2,68 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 2,61).

Omikron

Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz jetzt bei 78,3 Prozent.

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim am Mittwoch bei 388,4 - im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 326,4.

Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 579,9 (Land: 534,0), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 454,2 (Land: 389,2) und in der Gruppe Ü60 bei 134,9 (Land: 88,9).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt heute bei 14,29 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 683 (+1) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 12 belegt. Es gibt drei Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, von diesen müssen derzeit drei Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde
VG Hagenbach: 55 (-2)
Wörth: 130 (+8)
VG Kandel: 85 (+5)
VG Jockgrim: 122 (-2)
VG Rülzheim: 123 (+5)
VG Bellheim: 58 (+5)
Germersheim und Sondernheim: 167 (+1)
VG Lingenfeld: 109 (+8)
In einem alten Artikel gelandet? Die tagesaktuellen Fallzahlen gibt es hier!

Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 12. Januar 2022
  • Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 12. Januar 2022
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla


Mehr zum Thema Corona im Kreis Germersheim

Gegen Corona impfen

Update 11. Januar:  Wie die Kreisverwaltung heute meldet, gibt es im Landkreis Germersheim am Dienstag, 11. Januar, 821 bekannte, aktive Corona-Fälle - dies meldet die Kreisverwaltung heute. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 13095 (+90). 12094 (+86) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 180 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen: Seit gestern gibt es 2.433 neue bestätigte Corona-Fälle, 11 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 318,1 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 327,7). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 210,8 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 215,5) und bei 584,7 pro 100.000 ungeimpfte Personen (Vortag: 604,8). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 2,61 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 2,59).

Omikron

Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz am Montag, 10. Januar, bei 73,8 Prozent - das sind 4441 Fälle. Im Landkreis Germersheim gibt es, nach Angaben der Kreisverwaltung, derzeit 87 Omikron- und 3 Delta-Verdachtsfälle und .

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim am Dienstag bei 366,6 - im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 318,1.

Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 555,6 (Land: 505,8), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 417,5 (Land: 382,8) und in der Gruppe Ü60 bei 143,2 (Land: 89,3).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt heute bei 14,29 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 682 (+4) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 12 belegt. Es gibt drei Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, von diesen müssen derzeit drei Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde

VG Hagenbach: 57 (+4)
Wörth: 122 (+4)
VG Kandel: 80 (+7)
VG Jockgrim: 124 (-4)
VG Rülzheim: 118 (-11)
VG Bellheim: 53 (+4)
Germersheim und Sondernheim: 166 (-3)
VG Lingenfeld: 101 (+3)
In einem alten Artikel gelandet? Die tagesaktuellen Fallzahlen gibt es hier!

Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 11. Januar 2022
  • Corona-Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 11. Januar 2022
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Mehr zum Thema Corona im Kreis Germersheim

Ab sofort auch ohne Termin


Update 10. Januar:
Wie die Kreisverwaltung heute meldet, gibt es im Landkreis Germersheim am Montag, 10. Januar, 817 bekannte, aktive Corona-Fälle - dies meldet die Kreisverwaltung heute. Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 13005 (+139). 12008 (+53) Menschen sind bereits wieder genesen oder nach einer Infektion virenfrei getestet, 180 (+0) Personen sind bisher an/mit Covid-19 verstorben.

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen: Seit gestern gibt es 2.003 neue bestätigte Corona-Fälle, 13 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 327,7 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 315,5). Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 215,5 pro 100.000 geimpfte Personen (Vortag: 207,0) und bei 604,8 pro 100.000 ungeimpfte Personen (Vortag: 579,9). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 2,59 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 2,88). 

Omikron

Der Anteil von Omikron an den besorgniserregenden Corona-Virusmutationen liegt in Rheinland-Pfalz am Montag, 10. Januar, bei 73,8 Prozent - das sind 4441 Fälle. Im Landkreis Germersheim gibt es, nach Angaben der Kreisverwaltung, derzeit 87 Omikron- und 3 Delta-Verdachtsfälle und .

Inzidenzen

Die vom Land errechnete Inzidenz (neue Fälle pro 100.000 Einwohner pro 7 Tage) liegt im Landkreis Germersheim am Montag bei 375,2 - im Land Rheinland-Pfalz zum Vergleich bei 327,7.
Das Land splittet die Inzidenz auch nach Altersgruppen auf: Demnach liegt die Inzidenz in der Gruppe unter 20 Jahre im Kreis bei 559,7 (Land: 509,6), in der Gruppe 20 bis 59 Jahre bei 430,7 (Land: 398,4) und in der Gruppe Ü60 bei 145,9 (Land: 92,1).

Der Anteil Covid-19 Patienten an der Intensivkapazität im Kreis liegt heute bei 14,29 Prozent. In einem Krankenhaus behandelt werden mussten bisher 678 (+0) Patienten, von den Intensivbetten im Landkreis Germersheim (21) sind derzeit 14 belegt. Es gibt drei Intensivpatienten mit einer Covid-Erkrankung, von diesen müssen derzeit drei Patienten aufgrund der Covid-Erkrankung invasiv beatmet werden.

Die Coronafälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Verbandsgemeinde
VG Hagenbach: 53 (+3)
Wörth: 118 (+17)
VG Kandel: 73 (+14)
VG Jockgrim: 128 (+3)
VG Rülzheim: 129 (+6)
VG Bellheim: 49 (+5)
Germersheim und Sondernheim: 169 (+20)
VG Lingenfeld: 98 (+18)
In einem alten Artikel gelandet? Die tagesaktuellen Fallzahlen gibt es hier!

Coronavirus Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 10. Januar 2022
  • Coronavirus Fallzahlen im Landkreis Germersheim am 10. Januar 2022
  • Foto: Kreisverwaltung Germersheim
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Die Zahlen der Vorwoche zum Vergleich

Inzidenz im Land steigt auf 315,5
Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

63 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bei der Trauerfeier haben alle die Gelegenheit, dem Toten die letzte Ehre zu erweisen.
5 Bilder

Trauerfeier: Das muss man bei der Planung berücksichtigen

Trauerfeier. Wer einen geliebten Menschen verliert, sieht sich vor großen Herausforderungen. Es gibt viele Entscheidungen zu treffen - vor allem dann, wenn der Verstorbene nicht selbst für die Zeit unmittelbar nach seinem Tod vorgesorgt und mit einem Bestattungsunternehmen seiner Wahl die Details seines Abschieds von der Welt besprochen hat. Hier gibt Tobias Göck, der die Trauerhilfe Göck in Speyer leitet, Tipps für die Planung der Trauerfeier. ???: Welche Bedeutung kommt der Trauerfeier Ihrer...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beate Tzoutzomitros bietet neben klassischen Massagen auch die Hot Stone Massage in ihrem Wellness-Programm an
4 Bilder

Wellness-Massagen in Speyer: Höchste Zeit, sich etwas Gutes zu tun

Wellness Massage in Speyer. Wenn beruflicher oder privater Stress zu Verspannungen führt, ist es Zeit, sich etwas Gutes zu tun. Eine Wellness Massage dient in erster Linie der allgemeinen Entspannung des Körpers und verbessert die Durchblutung von Muskeln und Haut, löst Muskelverhärtungen und Verspannungen. Bei regelmäßiger Anwendung wirkt sie sich aber auch positiv auf Geist und Seele aus und sorgt fürs persönliche Wohlbefinden. Auch bei Beate Tzoutzomitros in der Praxis für Physiotherapie in...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema Rollladen und Markisen ist die Piller GmbH in Speyer
3 Bilder

Rollladen nach Maß in Speyer: Schutz, Komfort und Behaglichkeit

Rollladen Speyer. Ein Rollladen kann weit mehr als das herkömmliche Rauf und Runter. Rollladen von heute sind intelligente, auf Wunsch vollautomatisierte Systeme zum Sonnenschutz, zum Schutz vor Sommerhitze, Lärm, unerwünschten Einblicken, Wärmeverlust und vor Insekten. Sie werten Fenster und Fassaden optisch auf und bieten wirkungsvollen Schutz vor Wetterkapriolen. Sie verändern Atmosphäre und Lichtstimmung eines Raumes. Mit dem richtigen Rolladen vorm Fenster spart man Energie ein und schützt...

Wirtschaft & HandelAnzeige
In der dritten Generation führt Peter Klauß das erfolgreiche Handwerksunternehmen in Waldsee
3 Bilder

Schreinerei Klauß in Waldsee
"Wir machen alles, was mit Holz zu tun hat"

Waldsee. Das Schreiner-Handwerk liegt Peter Klauß im Blut. In der dritten Generation führt er das erfolgreiche Handwerksunternehmen in Waldsee. Sein Großvater, Willi Klauß hat den Betrieb im April 1962 gegründet. Zu dem Zeitpunkt hatte gerade Gerhard Klauß, Sohn von Willi Klauß und Vater von Peter Klauß, eine Schreinerlehre bei seinem Vater begonnen. Damals wie heute werden in der Werkstatt der Schreinerei Klauß Werkteile und Elemente, Möbel, Küchen, Fenster, Zimmer- sowie Haustüren, Decken und...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen