Deutsch-französischer Partnerschaftsverein tagt
Programm für Jumelage steht

Lauterecken. Die Partnerstädte Lauterecken und Sombernon in Burgund besuchen sich gegenseitig alle zwei Jahre mit einer Busladung Freunde und Unterstützer. Dieses Jahr am 20. September sind die Franzosen an der Reihe mit ihrem Besuch und dies war auch das Hauptthema der Mitgliederversammlung des Fördervereins deutsch-französischen Partnerschaft im Lauterecker Stadthaus.
Erstmalig war auch die neu gewählte Stadtspitze zugegen mit Bürgermeisterin Isabel Steinhauer-Theis, dem Ersten Beigeordneten Peter Kriese und dem Zweiten Beigeordneten Heinrich Schreck. Sie ließen sich ausführlich über die Aktivitäten des Freundeskreises informieren, notierten sich die Daten der nächsten Veranstaltungen und betonten ausdrücklich, dass sie der Partnerschaft positiv gegenüber stünden. Ein weiterer Gesprächstermin, an dem dann auch über Detailfragen gesprochen werden soll, wurde bereits vereinbart.
In ihrem Jahresbericht konnte Vorsitzende Brigitte Kölsch eine Reihe Aktionen und Veranstaltungen aufführen, die dringend benötige Mitte in die Vereinskasse spülten. Höhepunkt war letztes Jahr die Busfahrt in Zusammenarbeit mit dem Veldenz-Gymnasium nach Verdun anlässlich des 100. Jubiläums des Endes des Ersten Weltkriegs. Dort traf man auf die französischen Freunde, mit denen die Schauplätze der Schlacht von Verdun besichtigt wurden– eindrucksvoll für beide Seiten und voller Symbolkraft. Dieses Jahr soll es wieder einen Beaujolais-Primeur-Abend zum traditionellen Termin am dritten Donnerstag im November geben. Die Weihnachtsmärkte in Sombernon und Lauterecken sollen künftig wechselweise besucht werden. Dieses Jahr wäre Lauterecken mit einem Besuch in Sombernon an der Reihe, doch auch der hiesige Weihnachtsmarkt sollte weiterhin durch den Förderverein mitgetragen werden, meinte Heinrich Schreck.
An vorderster Stelle stand jedoch der in Kürze anstehende Wochenendbesuch der französischen Partner, zum dem 45 bis 50 Besucher erwartet werden. Das Programm steht, am Freitagabend werden die Gäste im Schloss empfangen, am Sonntag vereinbarte Brigitte Kölsch eine Stadtführung in Bad Kreuznach mit Schwerpunkt Adenauer und De Gaulles Treffen 1958. Deren erste Gespräche mündeten fünf Jahre später in den Elysée-Vertrag, was mit einem Gedenkstein am Kurhaus gewürdigt wird. Der Samstagabend ist traditionell der große Partnerschaftsabend für alle Gäste und deutschen Freunde, dieses Jahr am und im neu renovierten Schloss. Der Sonntag wird in den Gastfamilien zugebracht und am frühen Nachmittag treten die französischen Freunde die Heimreise an. ps

Autor:

Jürgen Link aus Lauterecken-Wolfstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.