Gedroht, "kompromittierendes Material" zu veröffentlichen
Erpresser-E-Mail erhalten

Kirrweiler. Eine bislang unbekannte Person verschickte eine E-Mail mit der Ankündigung kompromittierendes Material zu veröffentlichen, an jemanden in Kirrweiler. Dies könne nur mit der Zahlung von mehreren Hundert Euro in Bitcoins vermieden werden. Der Empfänger der E-Mail durchschaute den Erpressungsversuch und erstattete Anzeige bei der Polizei. Wer einen solchen Drohbrief erhält, sollte auf keinen Fall die geforderte Summe bezahlen, sondern die Erpressung zur Anzeige bringen, rät die Polizeiinspektion Lauterecken in ihrem Bericht. ps 

Autor:

Jürgen Link aus Lauterecken-Wolfstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.