Veldenztag beschließt Lauterecker Jubel-Wochenende
Über den Veldenzern lacht die Sonne

Bei strahlendem Sonnenschein macht sich der Festzug auf den Weg.  Foto: Link
4Bilder
  • Bei strahlendem Sonnenschein macht sich der Festzug auf den Weg. Foto: Link
  • hochgeladen von Jürgen Link

Lauterecken. Nach einem eher durchwachsenen Samstag zeigte es sich am Sonntag einmal mehr, dass der viel zitierte Wettergott ausgezeichnete Beziehungen zu den Lauterecken und ganz besonders zu ihren ehemaligen Herrschern, den Veldenzern, unterhält - denn die Sonne strahlte kurz vor Mittag mit den Rittern, Grafen und Fürsten um die Wette, als sich der für zwölf Uhr angekündigte Festumzug etwas verfrüht auf seinen kurzen Weg durch das historische Stadtzentrum von Lauterecken machte.
Die Stadt war am Sonntag Gastgeber für den zehnten Veldenztag, einem gelegentlichen Treffen von Vertretern aus Städten und Dörfern, die einstmals zum Besitz des Adelsgeschlechtes der Veldenzer gehörten. Um das Andenken an das mittelalterliche Adelshaus zu pflegen, das in seinen Glanzzeiten umfängliche Besitzungen im heutigen Rheinland-Pfalz sowie im angrenzenden Frankreich hatte und zu dessen Nachfahren die Könige von Bayern gehörten (der Veldenzer Löwe ist auch heute noch Bestandteil des bayerischen Staatswappens) entstand vor Jahren der Jahren der Förderverein Pfalz-Veldenz. 2005 feierte man in Veldenz an den Mosel den ersten Veldenztag. Die Stadt Lauterecken war bereits ein Mal Gastgeber des internationalen Treffens, im Jahr 2007.
Mit dem Veldenztag wurde am vergangenen Wochenende die Reihe der historischen Feierlichkeiten rund um die Neueinweihung des Veldenz-Schlosses und das Jubiläum 675 Jahre Stadtrechte Lauterecken beschlossen.
Nach dem Umzug zeigte sich insbesondere um die Mittagszeit das an allem drei Tagen zum Verweilen und Genießen eingerichtete Weindorf im Schlosshof sowie die Verpflegungsstände im rückwärtigen Schlossbereich sehr gut besucht.
Für die Ausrichtung der Feierlichkeiten setzte die Stadt Lauterecken die erfolgreiche Kooperation mit der Eventagentur „Speed of Sounds“ fort, die für die musikalischen und kulinarischen Schlaglichte über die drei Feiertage sorgte. jlk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen