Reimund Popp in der "Klassikzeit"
Andalusianas y Brasilianas

Der Gitarrist Reimund Popp ist am Sonntag, 23. Juni, um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Einöllen zu hören.
  • Der Gitarrist Reimund Popp ist am Sonntag, 23. Juni, um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Einöllen zu hören.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Jürgen Link

Einöllen. "Andalusianas y Brasilianas" lautet der klangvolle Titel des Konzerts, das im Rahmen der Reihe "Klassikzeit" am Sonntag, 23. Juni, um 19 Uhrin der evangelischen Kirche in Einöllen stattfindet. Zu hören und zu sehen ist der Gitarrist Reimund Popp.
Aktuell gestaltet Popp (von spanischen Freunden liebevoll „El Peluito“ gerufen) sein Programm mit Musik, die die kreative Auseinandersetzung mit den musikalischen Wurzeln spanischer und lateinamerikanischer Kultur sucht. Das Ergebnis dieser innovativen kompositorischen Herangehensweise mündet in die klangliche Welt Brasiliens und Andalusiens mit sowohl avantgardistischen wie traditionellen Formen (Villa-Lobos, Choro, Samba, Bossa...)
Die Eigenkompositionen und klassischen Adaptionen von Reimund Popp lassen sich am treffendsten als folkloristisch-virtuos beschreiben. Seine Spieltechniken und musikalischen Stilmittel greifen auf die Traditionen der Flamencogitarre und der Konzertgitarre zurück. Bei aller Eigenständigkeit findet er seine gitarristisch-kompositorische Inspiration immer wieder bei Musikern wie Egberto Gismonti, Baden Powell, Yamandu Costa, Manuel Barrueco, Antonio Rey oder Paco de Lucia.
Hinweis: 
Eintritt 15 Euro, Kinder frei, Karten gibt es an der Abendkasse, Karten können per E-Mail an Kartenreservierungen@gmx.de bestellt werden.
Mehr zum Künstler gibt es online auf der Seite www.reimundpopp.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen