Lokaler Teilhabekreis kommt zusammen
Bewohner der Reha-Westpfalz möchten mehr Präsenz zeigen

Der Lokale Teilhabekreis tauschte sich in der Reha Westpfalz aus  Foto: Reha Westpfalz
  • Der Lokale Teilhabekreis tauschte sich in der Reha Westpfalz aus Foto: Reha Westpfalz
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Von Stephanie Walter

Landstuhl. Am vergangenen Donnerstag kam in der Reha Westpfalz der Lokale Teilhabekreis zusammen. Die Gesprächsrunde befasst sich unter anderem mit den Veranstaltungen, die in den kommenden Monaten angedacht sind. Beim Teilhabekreis geht es aber auch darum, sich auszutauschen und nach Möglichkeiten zu suchen, Menschen mit Beeinträchtigung besser ins städtische Leben zu integrieren, Begegnungen zu ermöglichen und Barrieren abzubauen. Daher gehören auch Menschen mit Behinderung dem Teilhabekreis an und bringen ihre Ideen mit ein. Sie äußerten bei dem Treffen vor allem das Anliegen, mehr Präsenz in der Stadt Landstuhl zu zeigen.
Da der Wunsch nach einem Wellnesstag immer wieder aufkam, ist ein barrierefreier Tag / Tag der Behinderten im CUBO angedacht. Hier gab es schon erste Gespräche, ein solcher Tag benötig allerdings eine längere Vorbereitungszeit, da sehr viele Bewohner Interesse an dem Angebot gezeigt haben. Eingebracht wurde auch die Idee, in die Partnerstadt Bad Münster am Stein-Ebernburg zu fahren und dort bei einem Salinenbesuch zu picknicken. Großes Interesse findet der Landstuhler Mondscheinmarkt am 24. Mai. Hier würde man sich gerne mit einer Lesung oder einem Spieleangebot beteiligen. Fest zum Jahreskalender der Reha Westpfalz gehört die Eröffnung des Maimarktes, aber auch eine Beteiligung am Luftballonwettbewerb am 4. Mai in der Auschule ist im Gespräch.
Auch die kostümierte Stadtführung am 14. April und die Märchenwanderung am 27. April stießen auf große Begeisterung. Außerdem werden die Bewohner beim Frühlingsfest in der Pauluskirche dabei sein.
Wichtig ist es den Bewohnern darüber hinaus, die Reha Westpfalz für Veranstaltungen zu öffnen. Hier kam die Idee auf, sich am Tag der offenen Gesellschaft, der in diesem Jahr auf den 15. Juni fällt, zu beteiligen. An diesem Aktionstag laden in ganz Deutschland Privatpersonen oder Einrichtungen ihre Nachbarn zum gemeinsamen Essen ein. Jeder bringt etwas mit und so wird gemeinsam gefeiert und Raum für Begegnung geschaffen. Außerdem würde es den Bewohnern sehr gut gefallen, Besuch von Vereinen zu erhalten und gemeinsam zu kochen, zu basteln oder zu musizieren. sw

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.