Peace Lecture der Friedensakademie Rheinland-Pfalz
Märkte, Macht und Muskeln

Landau. Beim nächsten Landau Peace Lecture der Friedensakademie Rheinland-Pfalz - Akademie für Krisenprävention und Zivile Konfliktbearbeitung am 3. Juli um 18.30 Uhr in der Katharinenkapelle in Landau wird Priv.-Doz. Mag. Dr. Thomas Roithner (Friedensforscher und Privatdozent, Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien) zum Thema
"Märkte, Macht und Muskeln", die Außen-, Sicherheit- und Friedenspolitik der Europäischen Union sprechen.
Friedensvision EU ist wie Schrödingers Katze. Sie ist gleichzeitig lebendig und tot. Brillant ist, dass Deutsche und Franzosen nicht mehr aufeinander schießen. Sie kooperieren und können sich aufeinander verlassen. Die Schattenseite: im EU-Rahmen entwickeln sie gemeinsam neue Waffen, entsenden Militär und verkaufen Rüstung. Der kommende EU-Haushalt sieht erstmals ein Budget für Verteidigung vor. Militärmacht und Wirtschaftsmacht gehen Hand in Hand.
Welche konkreten Vorschläge gibt es für eine EU-Friedenspolitik? Welche Perspektiven eröffnet die immerwährende Neutralität Österreichs auf die EU-Sicherheit? Gehen rechtsnationale Parteien und die gemeinsame EU-Sicherheit unter einen Hut? Und wie viel Militär braucht eigentlich der Friede?
Thomas Roithner ist Friedensforscher und Privatdozent am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien. Wissenschaftliche und journalistische Publikationstätigkeit zur Außen-, Sicherheits- und Friedenspolitik der EU und Österreichs, den transatlantischen Sicherheitsinstitutionen und globalen Machtverschiebungen. Seine jüngsten Bücher: „Sicherheit, Supermacht und Schießgewähr“ (2018), „Europa Macht Frieden“ (2018) sowie „Märkte, Macht und Muskeln“ (2017). www.thomasroithner.at
Weitere Informationen finden Sie unter www.uni-koblenz-landau.de/de/friedensakademie/termine/lpl-thomas-roithner ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen