Sechs Erstklässlerinnen und Erstklässler ausgezeichnet
Aktion „Sicherer Schulweg“ - Fußgänger-Parcours mit Bravour gemeistert

Aktionstag „Sicherer Schulweg“: Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden jetzt von Bürgermeister und Schuldezernent Dr. Maximilian Ingenthron (hintere Reihe, ganz links), Schulamtsleiter Ralf Müller, der Polizei und Sponsorinnen und Sponsoren geehrt und belohnt.
  • Aktionstag „Sicherer Schulweg“: Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden jetzt von Bürgermeister und Schuldezernent Dr. Maximilian Ingenthron (hintere Reihe, ganz links), Schulamtsleiter Ralf Müller, der Polizei und Sponsorinnen und Sponsoren geehrt und belohnt.
  • Foto: Foto: Stadt Landau
  • hochgeladen von Stefan Endlich

Landau. Für rund 420 Schulanfängerinnen und Schulanfänger hat vor wenigen Tagen der Ernst des Lebens begonnen. Damit die Kinder selbstbewusst und sicher in den neuen Lebensabschnitt starten können, veranstaltet die Stadt Landau traditionell am Freitag vor dem ersten Schultag gemeinsam mit zahlreichen Partnerinnen und Partnern die Aktion „Sicherer Schulweg“. An der elften Auflage des Aktionstags nahmen in diesem Jahr 87 angehende Erstklässlerinnen und Erstklässler mit ihren Eltern teil und durchliefen einen fiktiven Schulweg in der Innenstadt. Die sechs besten Parcours-Absolventinnen und -Absolventen wurden jetzt von Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron sowie Vertreterinnen und Vertreter der Unterstützerorganisationen geehrt und erhielten tolle Preise.
„Alle Mädchen und Jungen, die am Aktionstag „Sicherer Schulweg“ teilgenommen haben, sind klare Gewinnerinnen und Gewinner. Aber ihr sechs habt diese Herausforderung wirklich mit Bravour gemeistert und euch deshalb eine tolle Belohnung verdient“, richtete sich Dr. Ingenthron an die Ausgezeichneten. Das beste Ergebnis erzielte Marlon Klag von der Grundschule Dammheim, der mit einem von der Sparkasse Südliche Weinstraße gestifteten Fahrrad überrascht wurde. Riana Raase von der Grundschule Thomas-Nast belegte den zweiten Platz und erhielt dafür von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland einen Tretroller. Der dritte Platz ging an Philipp Kindler von der Grundschule Wollmesheimer Höhe, der einen vom TÜV Pfalz gespendeten Bluetooth-Lautsprecher entgegennehmen durfte. Über die vierten bis sechsten Preise, Familiengutscheine für das Freizeitbad La Ola bzw. für den Zoo Landau sowie Verkehrsbücher, freuten sich Oskar Hellmert (Grundschule Wollmesheimer Höhe), Johan Treiber (Grundschule Pestalozzi) und Marie-Hélène Eckendorf (Grundschule Thomas-Nast).
„Im Straßenverkehr lauern viele Gefahren – gerade für Kinder. Mit dem Aktionstag möchten wir die Schulanfängerinnen und Schulanfänger sowie deren Eltern auf spielerische Weise für gefährliche Situationen sensibilisieren, ihnen aber auch Selbstvertrauen mit auf den Weg geben“, so der Schuldezernent weiter. Ein großer Dank gelte den Partnerinnen und Partnern, ohne die diese wichtige Aktion für einen erfolgreichen Schulstart nicht möglich wäre, aber natürlich auch ganz besonders den Eltern, die ihre Verantwortung wahrgenommen und mit ihren Sprösslingen teilgenommen haben.
„Und ich würde mich sehr freuen, wenn im nächsten Jahr noch mehr angehende Abc-Schützinnen und -Schützen mit ihren Familien diese Gelegenheit nutzen!“
Der Aktionstag „Sicherer Schulweg“ war 2011 auf Initiative des ADAC Pfalz ins Leben gerufen worden. Seit 2013 organisiert ihn federführend die Stadt Landau.
Unterstützung erhält sie dabei von der Polizei Landau, der Sparkasse Südpfalz, der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, dem TÜV Pfalz, dem ADAC-Pfalz Neustadt, der Jugendverkehrsschule Landau, der Verkehrswacht Landau, dem Förderverein zur Unterstützung kommunaler Prävention der Stadt Landau, der Dieter Kissel Stiftung, dem Zoo Landau sowie Bäcker Görtz.. stp

Autor:

Stefan Endlich aus Wörth am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen