JSG Mittleres Glantal spielt bei Mini-WM von Wochenblatt, AOK und SWFV
Markenzeichen: Super Kameradschaft

Die E-Jugend der JSG Mittleres Glantal.
  • Die E-Jugend der JSG Mittleres Glantal.
  • Foto: JSG Mittleres Glantal
  • hochgeladen von Roland Kohls

Pfalz. Die Vorbereitungen für die Mini-WM, die Wochenblatt mit der AOK und den Südwestdeutschen Fußballverband planen, laufen auf vollen Touren. Auch die Jugendspielgemeinschaft (JSG) Mittleres Glantal nimmt teil und hat einen Trikotsatz gewonnen. Wie berichtet, richten die Wochenblätter gemeinsam mit der AOK und dem Südwestdeutschen Fußballverband im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ein Turnier von Pfälzer E-Jugend-Mannschaften aus.
Die Mannschaften spielen in den Farben der Mannschaften, die tatsächlich um den Weltmeistertitel kämpfen. Zunächst werden die Vorrundenspiele am Sonntag, 13. Mai, an vier Austragungsorten in der Pfalz ausgetragen. Die Finalrunden um den Titel sind für Sonntag, 3. Juni, geplant. Da wird dann um den Titel der Pfalz gekämpft. Wir stellen im Vorfeld des Wettbewerbs die teilnehmenden Teams kurz vor.
Zur JSG Mittleres Glantal gehören insgesamt 27 Jungs und ein Mädchen. Die Nachwuchs-Fußballer kommen aus Bedesbach, Altenglan, Mühlbach, Welchweiler, Ulmet und Erdesbach und spielen zum Teil schon seit fast fünf Jahren zusammen. Trainiert wird immer montags und mittwochs in Bedesbach unter der Leitung von Erik Geuer und Steffen Bitsch, die die jungen Fußballer seit Gründung der JSG vor zirka fünf Jahren trainieren.
Die JSG hat drei E-Jugend-Mannschaften gemeldet, von denen die E1 in der Kreisliga und die E2 sowie die E3 in der Kreisklasse spielen. Dass die Jugendarbeit der Stammvereine in der JSG Erfolg hat, davon zeugt unter anderem die Meisterschaft in der Kreisklasse Kusel/Kaiserslautern, die in der Spielzeit 2016/17 errungen werden konnte. Ohnehin zeichnet die JSG eine „super Kameradschaft“ aus, so die Trainer, was man unter anderem auch daran sehe, dass die Kids auch außerhalb des Fußballplatzes viel gemeinsam unternehmen würden.
Wie das Trainerteam Erik Geuer und Steffen Bitsch mitteilen, freuen sich die jungen Fußballer sehr auf das Wochenblatt-Turnier, wobei man sich durch die Teilnahme den gewohnten Trainingsplan zwar nicht durcheinander bringen lässt, jedoch so wie die anderen Mannschaften wohl auch antritt, um zu gewinnen. „Wir wollen jedoch primär Spaß am Spiel und am Sport haben und einen guten Fußball spielen“, betont Steffen Bitsch. Die JSG will „natürlich“ in den Farben der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft auflaufen, weil Deutschland hoffentlich auch den Weltmeistertitel in Russland verteidigen wird beziehungsweise die Ambitionen dazu hat. jlk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen