Schulausbildung ähnelt Weg durch Flaschenhals
Wirtschafts-Abitur eine ideale Voraussetzung

Schulleiter Michael Riefer mit Absolventen des Wirtschafts-Abiturs
  • Schulleiter Michael Riefer mit Absolventen des Wirtschafts-Abiturs
  • Foto: Horst Cloß
  • hochgeladen von Verena Goepfrich

Kusel. 38 Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums an der Berufsbildenden Schule konnten kürzlich ihre Zeugnisse in Empfang nehmen. Sie haben damit eine Ausbildung zum erfolgreichen Abschluss gebracht, die ihnen den Weg in eine gute berufliche Zukunft öffnet. Der Leiter der BBS, Oberstudiendirektor Michael Riefer, gab ihnen fünf Tipps mit auf den Weg, um auch künftig die gesetzten Ziele zu erreichen. Kreisbeigeordneter Dr. Oliver Kusch gratulierte den Absolventinnen und Absolventen zu dem bisher Erreichten. Seine Empfehlung: Immer das Ziel vor Augen haben, auch bei Schwierigkeiten nicht aufgeben.
Die Schülerinnen und Schüler hatten ein ansprechendes Programm zusammengestellt, mit dem sie die Feier würdig gestalteten.
Wie auch in den Vorjahren, gab es für besondere Leistungen auch Preise. Das beste Abitur hat Michelle Schnitzer, sie erhielt den Preis der Kreissparkasse Kusel.Der Preis des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur für vorbildliche Haltung und beispielhafter Einsatz in der Schule ging an Jennifer Wagner.
Der Landkreis Kusel vergab einen Preis für kontinuierliche Mitwirkung in der Schulband , der an Lukas Albert, Dennis Heizenreider und Lena Schnitzer verliehen wurde. Veronika Wirt durfte den Preis des Rotaryclubs Kusel für besondere schulische Leistungen, herausragende Sozialkompetenz und aktiver Einsatz für das Gemeinwohl in Empfang nehmen. Vom Lionsclub Kusel wurde Janne Schultheiß belohnt und ihre herausragenden Leistungen und soziale Kompetenz gewürdigt.

Die Volksbank Glan-Münchweilerstellte eine Ehrengabe zur Verfügung, die an Tanja Reichel verliehen wurde. Den Ökonomiepreis des Fördervereins der BBS durfte Benedikt Braun für herausragende Leistungen in den Fächern BWL und VWL während der gesamten Schulzeit und in der Abiturprüfung beanspruchen. Alisa Weber hat herausragende Leistungen im Fach Spanisch gezeigt, dafür ging an sie der Preis der Verbandsgemeinde.
Weitere Preise holten sich: Sarina Körbel in Physik; Jennifer Wagner in Mathematik und Jannik Even den Pierre de Coubertin-Pris für herausragende sportliche Leistungen. Eine Anerkennung als Schüler des Quartals erhielten Erik Jung, Peter Klein, Leon Schmidt und Lukas Theiß.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen