Immer mit Wild auf der Fahrbahn rechnen!
Wildunfälle mit Varianten

Lauterecken. Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Lauterecken ereignen sich täglich mehrere Wildunfälle. Die drei vom Montag, 21. September variieren vom Sachschaden bis zum Fahrzeugüberschlag.
"Fast normal" verlief ein Zusammenstoß mit einem Reh am frühen Montagmorgen auf der K 42 zwischen Reipoltskirchen und Einöllen. Der 39-jähriger Fahrzeugführer hatte das die Straße überquerende Tier mitseinem PKW touchiert. Das Reh verendete; am Auto entstand Sachschaden.

Am gleichen Morgen waren zwei PKW auf der B 270 von Heinzenhausen in Richtung Wolfstein unterwegs: Vor dem ersten Wagen querte ein Wildschwein von rechts nach links über die Fahrbahn. Das Tier wurde vom Fahrzeug erfasst und hinter den Opel Corsa geschleudert, wo es
auf die Front des nachfolgenden PKW Honda prallte.
Die Corsa-Fahrerin bremste voll ab. Die nachfolgende Honda-Fahrerin reagierte nicht mehr zeitgerecht und fuhr auf.
Den beiden Fahrzeugführerinnen sowie dem Wildschwein ging es anschließend verhältnismäßig gut. Die beiden Frauen meldeten gefasst den Unfall der Polizei. Das Tier lief ins Gelände davon.
Eine besondere Begegnung mit einem Reh hatte dann am Abend eine 58-Jährige, die im Dunkeln mit ihrem PKW Suzuki auf der B 420 unterwegs war. Bei Glanbrücken querte das Tier plötzlich die Fahrbahn und wurde von dem PKW erfasst. Die Autofahrerin verriss vor Schreck das Lenkrad. Der Wagen brach aus und überschlug sich. Schließlich landete der Suzuki wieder auf den Rädern im Straßengraben.
Die 58-jährige wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Wagen wurde als Totalschaden eingestuft. Zwei nachfolgende Verkehrsteilnehmer überfuhren auf der Straße liegende Fahrzeugteile, weshalb zwei weitere Unfälle aufzunehmen waren.
Das Fazit der Polizei in Lauterecken: Zu jeder Tages- und Nachtzeit
ist mit Wild auf der Fahrbahn zu rechnen! Gut ist es mit dem Fahrzeug
auf der Fahrbahn zu bleiben! Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und
umsichtiges Fahren sind stets wichtige Gebote im Straßenverkehr.
|pilek-AH

Autor:

Anja Stemler aus Kusel-Altenglan

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, (links) freute sich, Benjamin Heise die Zertifikats-Urkunde überreichen zu dürfen.

Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach
Benjamin Heise ist zertifizierter Ortho-K-Spezialist der WVAO

Ramstein-Miesenbach. Das überprüfte Qualitätsmanagement und die zahlreichen Ortho-K-Anpassungen weisen nach, dass Benjamin Heise, Inhaber von Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach, sein Handwerk versteht und Orthokeratologie bestens beherrscht. Nicht zuletzt sprechen auch die positiven Kundenbewertungen eine deutliche Sprache. Dafür erhielt er jetzt das Zertifikat der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO). Hartmut Glaser, Geschäftsführer der WVAO, freute sich,...

Online-Prospekte aus Kusel und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen