20-facher Grand-Slam-Sieger startet in die Rasensaison / 9. bis 17. Juni
Federer beim "MercedesCup" in Stuttgart dabei

Federer mit dem Pokal in Wimbledon
3Bilder
  • Federer mit dem Pokal in Wimbledon
  • Foto: MercedesCup/Paul Zimmer
  • hochgeladen von Jo Wagner

Tennis. Großartige Neuigkeiten für alle Tennis-Fans! Roger Federer wird nach 2016 und 2017 auch in diesem Jahr beim "MercedesCup" in Stuttgart in die Rasensaison starten. "The Greatest of All Time" – wie er aufgrund seiner grandiosen Erfolge genannt wird – hat im Vorjahr mit dem achten Triumph in Wimbledon, mit dem der Schweizer Tennis-Gigant vor Pete Sampras (USA) und William Renshaw (GBR/je 7) nun den alleinigen Titelrekord beim wichtigsten Turnier der Welt hält, Sport-Geschichte geschrieben. Anfang dieses Jahres hat der „Maestro“ mit dem Sieg bei den Australian Open in Melbourne seinen 20. Grand-Slam-Titel erobert und damit den nächsten Meilenstein in seiner einzigartigen Karriere gesetzt.

Federer lässt in diesem Jahr wie bereits 2017 die komplette Sandplatzsaison aus und richtet seinen Fokus ganz auf die darauffolgenden Rasenturniere. „Die Atmosphäre am TC Weissenhof ist wunderbar. Man spürt gleich, dass dort viel Leben im Club ist. Das Turnier ist sehr gut organisiert und die Zuschauer gehen bei den Matches richtig aus sich heraus. Auf Rasen sind meine Erwartungen natürlich groß, und ich freue mich darauf, auch in diesem Jahr wieder in Stuttgart zu spielen“, sagte der 97-fache ATP-Turniersieger Federer.

„Es ist eine große Ehre und Auszeichnung zugleich, dass mit Roger Federer der größte Tennisspieler aller Zeiten nun zum bereits dritten Mal beim "MercedesCup" (9. bis 17. Juni) spielen wird. Er hat bei seinen Matches schon in den beiden vergangenen Jahren für einen zum Bersten vollen Centre Court am Weissenhof gesorgt und das angenehme Ambiente in Stuttgart sehr geschätzt. Die Teilnahme von Roger Federer wertet den MercedesCup 2018 noch einmal extrem auf. Um den Tennisstars perfekte Bedingungen auf dem Weg zum Grand-Slam-Highlight in Wimbledon zu bieten, wurden auf dem Weissenhof für das diesjährige Turnier vier Plätze mit einer komplett neuen Rasenauflage versehen“, erklärte Turnierdirektor Edwin Weindorfer.

Infos: Federer, der im Vorjahr bereits zum fünften Mal zum Weltsportler des Jahres gewählt wurde, wird bei dem mit 729.340 Euro dotierten MercedesCup auf starke Konkurrenz treffen. So wird mit Milos Raonic ein erklärter Rasenspezialist im kommenden Juni zum ersten Mal auf dem Weissenhof aufschlagen. Wie wohl sich der Kanadier auf grünem Untergrund fühlt, hat er 2016 mit dem Einzug ins Finale von Wimbledon eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Neben Titelverteidiger Lucas Pouille (FRA) sind mit Hyeon Chung (KOR), Nick Kyrgios (AUS), Denis Shapovalov (CAN) und Taylor Fritz (USA) jede Menge Vertreter aus dem Kreis der „jungen Wilden“ in Stuttgart mit dabei. Dazu kommt mit Vorjahresfinalist Feliciano Lopez (ESP), David Ferrer (ESP/Stuttgart-Sieger 2006) und Gael Monfils (FRA) ein Trio, das wie Federer über viel Erfahrung verfügt. Und natürlich wollen auch die deutschen Tennis-Asse Philipp Kohlschreiber, Peter Gojowczyk, Mischa Zverev und Jan-Lennard Struff bei ihrem Heimturnier ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden, www.mercedescup.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen