Hundebeutel gegen die Verschmutzung
Engagement in Karlsruhe für mehr Sauberkeit

Engagement für Sauberkeit in der Stadt (v.l.): Andreas Gold, Karl Leis und Michaela Lehmann an einem Tütenspender
  • Engagement für Sauberkeit in der Stadt (v.l.): Andreas Gold, Karl Leis und Michaela Lehmann an einem Tütenspender
  • Foto: www.jowapress.de
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Das kennt wohl leider jeder: In Anlagen oder auf Gehwegen liegen ab und zu die Hinterlassenschaften von Hunden. Tretminen!

Damit das künftig in Karlsruhe besser läuft, kümmert man sich gemeinsam darum: Die Tüten gibt’s kostenlos von der Stadt, Bürgervereine finanzieren und montieren die bisher über 70 Tütenspender (meist in der Nähe von Mülleimern) in acht Stadtteilen, Paten kümmern sich um die Befüllung – und das Gartenbauamt holt den Müll dann ab.

„Das klappt. Immer mehr Stadtteile beteiligen sich mit den Bürgervereinen“, freut sich Initiator Andreas Gold: „Angefangen hat es mit der Stadtmitte. Dort haben sich die ersten eingebracht und erkannt, dass diese Aktion auch hilft.“ Erfreulich: Stadtteile mit Hundetüten sind deutlich sauberer! (jow)

Infos: www.karlsruhe.de/gba

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen