Karles Woche - der Kommentar im Wochenblatt
Begegnung als Prävention

Es waren wieder wunderbare Bilder, die aus Karlsruhe ins Land strahlten: in der „Mutter Durlach“ gastierte das populäre „SWR-Pfännle“, Tausende besuchten die ehemalige Markgrafenstadt, feierten friedlich – und informierten sich „nebenbei“ bei den ehrenamtlich Engagierten auf dem Marktplatz. Die Wochenenden zuvor schufen unter anderem auch Mühlburg, Neureut und Hagsfeld solche Orte der Begegnung, die ebenso ohne jeden Zwischenfall ablaufen konnten – wie die nationalen Aushängeschilder Schlosslichtspiele und Das Fest. Keine Gewalt: Gespräche und Zusammenkünfte zwischen Menschen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Ob Zugezogene, Gäste, Flüchtlinge, Top-Manager oder Studenten: Alle begegnen sich mit Respekt und Toleranz. So sind es eben nicht nur simple „Events“, es ist gewissermaßen eine Prävention für gesellschaftlichen Zusammenhalt, die hier stattfindet – und damit ein Zeichen für eine offene Stadtgesellschaft setzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen