Maler und Lackierer stellen im Regierungspräsidium am Rondellplatz aus
Meister in Form und Farbe - in Karlsruhe

Exponate der Ausstellung
3Bilder
  • Exponate der Ausstellung
  • Foto: Regierungspräsidium Karlsruhe
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. „Derzeit reiten wir auf einer Erfolgswelle, denn volle Auftragsbücher und die Unterstützung der Politik machen das Handwerk zu einem Hochkaräter. Diese Phase müssen wir nutzen, um unser `Wir-Gefühl´ zu stärken und mit Stolz und breiter Brust Exzellenz-Botschafter des Handwerks zu sein!“ Mit diesem flammenden Appell machte der Landesinnungsmeister des Maler- und Lackiererhandwerks, Thomas Schiek (Urbach) den 25 frischgebackenen Meisterinnen und Meistern Mut für ihre berufliche Zukunft. Der „Oberste Maler Baden-Württembergs“ war zur Eröffnung der Ausstellung „Meister in Form und Farbe“ in das Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz gekommen, um Ausstellungsteilnehmer, Preisträger und „sein“ Handwerk allgemein zu würdigen und zu ehren. „Wir leben in einem starken Land und unsere Betriebe brauchen dringend hervorragende Fachkräfte: Die Aussichten sind glänzend für alle, die etwas bewegen wollen. Und es tut gut, dass die Politik das Handwerk wiederentdeckt hat“, rief Landesinnungsmeister Thomas Schiek dazu auf, Chancen zu erkennen und zu nutzen.

Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder hatte bei der von gut 200 Gästen besuchten Eröffnungsveranstaltung am Sonntag (26. Januar 2020) darauf hingewiesen, dass es für Handwerker derzeit „hervorragende Perspektiven“ gebe. Bei bundesweit 250.000 unbesetzten Stellen im Handwerk und dem Umstand, dass die Hälfte der 19.000 Unternehmen im Kammerbezirk Karlsruhe von Schwierigkeiten berichteten, offene Stellen zu besetzen, sei klar, dass das Handwerk weiterhin „goldenen Boden“ habe. „Ich freue mich, dass die Landespolitik in Baden-Württemberg dies mit kräftigem Rückenwind unterstützt. Mit dem Doppelhaushalt 2020/2021 hat der Landtag erstmals eine Meisterprämie in Höhe von 1.500 Euro für eine bestandene Meisterprüfung beschlossen. Und der Bundestag hat mit der Wiedereinführung der Meisterpflicht für zwölf Berufe ein klares Bekenntnis zur Wertigkeit des Meistertitels abgegeben“, sagte die Regierungspräsidentin in ihrer Ansprache.

Bernd Scherrer, Leiter des Referates Mittelstand und Handwerk im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, freute sich über die „Leistungsschau der Elite des Malerhandwerks im Lande“. 2019 habe der Umsatz des Handwerks in Baden-Württemberg erstmals die Marke von 100 Milliarden Euro übersprungen. Der Ministerialrat rief die jungen Meisterinnen und Meister auf: „Nutzen Sie Ihre Chancen als Übernehmer von Betrieben.“

Alleine im Kammerbezirk Karlsruhe suchen, so Joachim Wohlfeil, Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe, in den kommenden fünf bis sieben Jahren 5.000 bis 7.000 Betriebe altersbedingt eine geeignete Nachfolge. „Das Handwerk hat der Welt schon immer Farbe verliehen“, warb er für das Handwerk und rief dazu auf, die Gesellschaft hierfür zu begeistern und „verstaubte Bilder aus den Köpfen zu pusten“. Mit Schaffenskraft und Dynamik sei enorm viel zu bewegen und auch die Digitalisierung sei im Handwerk längst angekommen.

Der Weg der frischgebackenen Meisterinnen und Meister, sich für die Ausstellung zu qualifizieren, war weit und anspruchsvoll. Denn rund 200 junge Maler- und Lackierermeisterinnen und -meister legten im Sommer und Herbst 2019 an den sechs Vollzeit-Meisterschulen in Baden-Württemberg ihre Prüfungen ab. Die Schulen wählten dann für den von den Meisterschulen, dem Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks und dem Regierungspräsidium Karlsruhe initiierten Gestaltungswettbewerb die besten Arbeiten aus. Die Meisterschulen in Karlsruhe, Lahr, Mosbach, Reutlingen, Stuttgart und Ulm wählten im Anschluss die interessantesten Prüfungsarbeiten für die Ausstellung und den Wettbewerb aus. Eine landesweit zusammengesetzte Jury hat diese Exponate nach den Kriterien „Gestaltung“ und „Ausführung“ unter die Lupe genommen und die Besten am Sonntag ausgezeichnet. Zu den Preisträgern zählen Sandra Höhn (Meisterschule Reutlingen), Robin Simon (Meisterschule an der Heinrich-Hübsch-Schule Karlsruhe), Merlin Heusinger, Jonas Hoffmann und Jakob Berner (alle Meisterschule Stuttgart) und Torsten Schmieder (Meisterschule Lahr). Unterstützt wurde die Prämierung von den Firmen Brillux, Caparol, dem Euro-Kreis Maler, der Firma Farben Klotz sowie von ProfiTec und STO. Die sechs prämierten Meisterstücke standen beim anschließenden Rundgang im besonderen Blickpunkt und die jungen Preisträger beantworteten zahlreiche Fragen der Fachbesucher und Gäste, die durch die Ausstellung Ideen für neue gestalterische Impulse im privaten und beruflichen Umfeld erhalten sollen.

Zuvor hatte Landesinnungsmeister Thomas Schiek in einer erstmalig durchgeführten Talk-Runde die sechs Ausgezeichneten nach deren Werdegang, ihrer Motivation und ihrer Einschätzung des Wettbewerbs und der Ausstellung („Es war uns eine Ehre und Freude, hier ausstellen zu dürfen“) gefragt. Fazit: Fast alle stammen aus einem elterlichen Betrieb und wollen auch dorthin beruflich zurückkehren. Thomas Schiek: „Das ist ein tolles Zeichen dafür, wie attraktiv die Selbständigkeit und das Unternehmertum für junge Meister ist. Hier kann man gestalten und kreativ sein – das ist pure Freude am Arbeiten.“

Der Bogen der Materialien, die von den neuen Meisterinnen und Meistern gestaltet werden, ist weit gespannt: Metall, Holz und Kunststoffe sind nur einige Beispiele dafür, was die Meisterschüler glänzend in Szene gesetzt haben. Lackiert, gepinselt, gesprüht oder gestrichen, mit Zeichnungen, Schrifttypen und symbolhaften Darstellungen – so verleihen die Maler und Lackierer ihren Meisterstücken eine individuelle, handwerklich gelungene und farblich spannende und überzeugende Gestaltung.

Auch in diesem Jahr haben Besucher wieder die Möglichkeit, sich als Jury zu betätigen und das ihrer Meinung nach schönste Meisterstück auf einer Karte zu vermerken. Am Ende der Ausstellung werden drei Besucherpreise vergeben. Gleichzeitig werden die Preisträger der Besucherumfrage ermittelt und die vom Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks Baden-Württemberg und vom Regierungspräsidium Karlsruhe gestifteten Preise überreicht. (red)

Zu sehen ist die Ausstellung Meister in Form und Farbe bis 5. März 2020 von Montag bis Freitag, täglich von 11 bis 18 Uhr im Regierungspräsidium am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe. An den Wochenenden des 22 und 23. Februar sowie des 29. Februar und 1. März 2020 ist die Ausstellung jeweils von 11 bis 18 Uhr offen. Der Eintritt ist frei.

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
3 Bilder

Ein sicheres Einkaufserlebnis in Zeiten von Corona
Pfalz Boulevard in Kaiserslautern: „Wir sind für Sie da“

Von Ralf Vester s+e. Das Coronavirus hat auch die Unternehmen der Werbegemeinschaft s+e in den vergangenen Monaten auf eine harte Probe gestellt. Mit viel Geschick und kreativen Ideen haben die entlang des Pfalz Boulevards (Gewerbegebiet West) in Kaiserslautern angesiedelten Mitgliedsbetriebe versucht, die herausfordernde Zeit des bundesweiten Lockdowns in den Monaten März und April zu meistern. Ende April konnten sie endlich wieder ihre Pforten für die Besucher aus nah und fern öffnen und...

LokalesAnzeige
4 Bilder

Machen Sie auf sich aufmerksam - mit pfalzdruck.de
Big is beautiful - Werbebanner, Planen, Schilder drucken

Rhein-Pfalz-Kreis: Präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen im besten Licht. Dazu bietet Ihnen das Druckportal pfalzdruck.de aus dem Raum Ludwigshafen eine große Auswahl an Werbetechnik-Produkten für jeden Ort und jeden Anlass, selbstverständlich inklusive Druck Ihres individuellen Motivs. Ob direkt im oder am Geschäft, auf Messen oder sonstigen Veranstaltungen, ob drinnen oder draußen – von Werbeplanen, Stoffbannern, Klebefolien bis zum Schilderdruck, aber auch Fahnen, Beachflags,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Sommer wird heiß - Badespaß im eigenen Garten ist besonders wichtig, wenn die Urlaubsreise durch die Corona-Krise in weite ferne gerückt ist. Die Profis von "Bad & Design" aus Ludwigshafen-Ruchheim beraten Kunden individuell, um ihre Wohlfühloase mit Pool im Garten zu gestalten.
3 Bilder

Gartenpools, Saunen und Schwimmbecken bei Bad & Design in Ludwigshafen
Jetzt schon an den Sommer denken!

Ludwigshafen-Ruchheim. Nie war es einem so bewusst, wie während der aktuellen Corona-Krise: Zuhause möchte sich jeder wohlfühlen. Ob in den eigenen vier Wänden oder im Garten – die kleine Oase zuhause erhält einen völlig neuen Stellenwert. Die Firma Bad & Design im Ludwigshafener Stadtteil Ruchheim ist weithin bekannt, wenn es um das Thema Badrenovierung geht. Ein schönes Badezimmer kann jeder gestalten, aber die große Kunst ist es, ein Bad so umzugestalten, dass es genau in den vorhandenen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
4 Bilder

Seriensieger der AUTO BILD-Leserumfrage im Autohaus Bellemann
Preis/Leistung - Dacia ist unschlagbar

Speyer. In der AUTO BILD Leserumfrage „Die besten Marken aller Klassen 2020“* erobert Dacia in der Kategorie „Preis/Leistung“ wieder mit großem Abstand den ersten Platz. Die Marke triumphiert mit Sandero, Logan MCV, Duster und Dokker in den jeweiligen Segmenten und erreicht mit deutlichem Vorsprung den Gesamtsieg in der Preis/Leistungs-Wertung. Das Fachmagazin urteilt: „Gut und günstig – Dacia ist sein Geld wert“. Für die fachkundigen AUTO BILD-Leser steht eindeutig fest: Dacia bietet das...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Rutschfeste Bodenaufkleber: "Die Folienritter“ aus Kaiserslautern können sich flexibel an diese Voraussetzungen anpassen und unterstützen ihre Kunden bei Bedarf rund um die Uhr.
2 Bilder

„Die Folienritter“ in Kaiserslautern in Zeiten der Coronakrise
Bodenaufkleber, Schutzscheiben, Masken und vieles mehr im Angebot

Kaiserslautern. Seit 20. April sind in Rheinland-Pfalz zahlreiche Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder geöffnet. Dies konnte allerdings zur Sicherheit aller vor der Coronavirus-Pandemie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Unbedingt vermieden werden soll ein erneuter Anstieg der Infektionen mit der Lungenkrankheit Covid-19. Durch das Tragen von Masken beim Einkaufen, die seit heute auch in Kaiserslautern verpflichtend ist, kann man sich und andere schützen.  Wie...

Wirtschaft & Handel
Aktuelle Angebote und Aktionen aus Prospekten entdecken: Das ist jetzt auch digital möglich.

Online-Prospekte mit Angeboten aus der Pfalz und Baden
Ganz neu bei uns

Pfalz/Baden. Sie möchten sich online über aktuelle Angebote von Produkten, Lebensmitteln und Dienstleistungen in Ihrer Region informieren? Sie stöbern gerne in Prospekten vom Supermarkt, Discounter, Möbelhaus, Baumarkt, Gartenmarkt, der Drogerie, der Zoohandlung oder dem Bekleidungsgeschäft und möchten kein Schnäppchen mehr verpassen - und das ganz bequem mit dem Tablet oder dem Smartphone auch von unterwegs, im Zug oder in der Mittagspause? Entdecken Sie die neusten, lokalen Wochenangebote...

Wirtschaft & HandelAnzeige
2 Bilder

Kinderleichte Steuererklärung online für Arbeitnehmer und Studenten
In nur vier Tagen Geld von der Steuer zurück

Lohnsteuer. Mit der Software Taxcomplete holen sich angestellte Arbeitnehmer und Studenten in nur vier Tagen ihre Steuer vom Finanzamt zurück. In nur zehn Minuten kann die Software alles erfassen und elektronisch übermitteln. Eine Installation der Lohnsteuer -Software ist nicht notwendig, der User arbeitet sich online durch alle Punkte seiner Lohnsteuer-Anmeldung. Lohnsteuer - Die Erklärung ist mit der taxcomplete- Software kinderleicht Wer mit Elster auf Kriegsfuß steht, kein Formular...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Urlaubsparadies im eigenen Garten: Ein Traum, der wahr werden kann. Suchen Sie sich Inspiration, die passenden Möbel und Dekorationsmöglichkeiten bei GILLET Baumarkt GmbH, Floraland und hagebaumarkt in Landau in der Pfalz.
2 Bilder

Baumarkt GILLET in Landau bietet großes Sortiment an Gartenmöbeln und Grills
Inspiration für den Sommer

Landau in der Pfalz. Die vielen sonnigen Frühlingstage der vergangenen Wochen waren ein deutlicher Vorgeschmack auf die heißen Tage und lauen Nächte, die uns im Hochsommer erwarten. Der Sommer kommt immer näher - und trotzdem ist dieses Jahr durch die Corona-Krise alles anders. Wir können uns gerade leider nicht mit Freunden oder der Familie zum Grillen treffen, um das schöne Wetter im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse zu genießen. Und auch der nächste Urlaub scheint zur Zeit in weite...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen