Neues Feuerwehrfahrzeug für Kandel
Kaum im Dienst, schon im Einsatz

TLF4000 Übergabe
  • TLF4000 Übergabe

  • Foto: Kai Scherrer (Feuerwehr Kandel)
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Kandel. Am vergangenen Sonntag wurde im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Verbandsgemeinde Kandel das TLF4000 in bei der Feuerwehr Kandel in Dienst gestellt und löst damit das TLF24/50 aus dem Jahr 2001 ab. Das Tanklöschfahrzeug 4000 ist für den Einsatz bei Waldbränden und allgemeinen Brandeinsätzen in abgelegenem Gelände konzipiert. Das Fahhrzeug führt bis zu 6.000 Liter Wasser mit und 500 Liter Schaummitte in zwei Schaummitteltanks.
Wie auch schon das TLF24/50, ist das TLF4000 ein Kreisfahrzeug. Der überörtliche Brandschutz ist eine Aufgabe des Landkreises, dazu zählt unter anderem die Vorhaltungen von Einrichtungen, Fahrzeugen und Geräten zur Gefahrenabwehr, die im Notfall kreisweit zum Einsatz kommen können. Landrat, Dr. Fritz Brechtel, wandte sich in seiner Ansprache an die Feuerwehrangehörigen der Feuerwehr Kandel und dankte ihnen für das Engagement, das für den Betrieb eines solchen Fahrzeugs notwendig ist. Verbandsbürgermeister, Volker Poß, dankte Dr. Fritz Brechtel für das entgegengebrachte Vertrauen bei der Wahl von Kandel für die Stationierung dieses Fahrzeuges.
Im Anschluss erläuterte der Brand- und Katastrophenschutzinspekteur, Mike Schönlaub, den zahlreichen Zuschauern die technische Ausstattung des Fahrzeugs. Die darin verbaute Pumpe erreicht eine Förderleistung von 3500 Liter pro Minute, bei 10 Bar Ausgangsdruck. Gespeist wird die Pumpe von einem 4000 Liter Wassertank um auch unabhängig der örtlichen Wasserversorgung agieren zu können. Das Fahrzeug verfügt nun auch über eine Selbstschutzanlage, mit der über heißen oder schwelenden Boden gefahren werden kann.

Erster Einsatz nach nur 2 Stunden

Knapp 2 Stunden nach der offiziellen Indienststellung Hatte das TLF4000 auch schon seinen ersten Einsatz. Im Waldstück nahe der Kandler Kläranlage hatten aufmerksame Passanten ein unbewachtes Lagerfeuer entdeckt, das sich drohte auf dem Waldboden auszubreiten. Ein Mitarbeiter der Kläranlage begann bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte mit dem Ablöschen des Feuers. Mit einem C-Rohr wurde die Brandstelle endgültig abgelöscht und der umliegende Waldboden vorsorglich gewässert.

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

69 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Eine Weiterbildung im kaufmännischen Bereich im CJD eröffnet vielfältige Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt und wird von Unternehmen vieler Branchen hoch geschätzt

Jetzt eine Weiterbildung im kaufmännischen Bereich starten

CJD Maximiliansau/Weiterbildung. Kaufmännische Berufe sind beliebt und auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt. Die Qualifizierung "Fit im kaufmännischen Bereich" des CJD Wörth-Maximiliansau vermittelt grundlegende kaufmännische Kenntnisse in den Schwerpunkten allgemeine Wirtschaftslehre, Rechnungswesen und Informationsverarbeitung. Die Weiterbildung erleichtert einen beruflichen Wiedereinstieg. Sie richtet sich an Geschäftsprozessen aus und Inhalte werden projektorientiert vermittelt. Das...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Aufgaben eines Haustechnikers sind vielfältig - die Weiterbildung des CJD gibt einen umfangreichen Einblick in die Arbeitswelt des Hausmeisters
2 Bilder

Haustechniker: Weit mehr als "nur" Mädchen für alles

CJD Weiterbildung zum Haustechniker. Die technische Ausstattung von Gebäuden überwachen, kleinere Defekte reparieren, größere Reparaturen- oder Wartungsarbeiten in Auftrag geben und koordinieren - das sind die Aufgaben des Haustechniker - umgangssprachlich oft und gerne Hausmeister genannt, neudeutsch auch Facility Management. Dabei ist der Hausmeister weit mehr als nur ein "Mädchen für alles" - er übernimmt wichtige Aufgaben im Gebäudemanagement, ist Schnittstelle zwischen Eigentümer, Mietern...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Team der Hörsysteme Bierle & Griesch GmbH nimmt sich gerne Zeit für ihre Kundschaft. Ein Hörtest gibt Aufschluss über das tatsächliche Hörvermögen.
5 Bilder

Hörgeräte Landau: Gut hören mit Hörsysteme Bierle & Griesch

Hörgeräte Landau / Pfalz. Die Hörakustiker von Hörsysteme Bierle & Griesch unterstützen ihre Kunden mit modernen Hörsystemen und persönlicher Hörtherapie dabei, gut zu hören und andere Menschen besser zu verstehen. Nach einem Hörtest und einer Bedarfsanalyse wählen sie gemeinsam das Hörgerät aus, mit dem sie die Schwerhörigkeit ausgleichen können. "Uns liegt es am Herzen, dass Sie sich bei uns verstanden und gut aufgehoben fühlen," wünscht man sich in dem Fachgeschäft, der Hörsysteme Bierle &...

Online-Prospekte aus Wörth und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.