von Kristina „Krissy“ Strey und Dominic „Doener“ Daneker
TuS-Fanclub Black&White 1904

„Black & White“, der Fanclub des TuS Dansenberg Foto: TuS Dansenberg
  • „Black & White“, der Fanclub des TuS Dansenberg Foto: TuS Dansenberg
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

TUS Dansenberg. Der TuS und seine Fans waren schon immer eine verschworene Einheit und die Dansenberger Halle bei Gegnern ob der stimmungsvollen Unterstützung gefürchtet. Doch die Saison 2016/17 hat das Ganze nochmals getoppt.
Wir waren eine Gruppe von acht bis zehn Leuten, die eigentlich immer bei den Spielen der 1. Herrenmannschaft dabei waren, auch auswärts, um die Jungs anzufeuern, doch in dieser Saison ging es so richtig „fanclubmäßig“ ab.
Wir kauften die erste große schwarz-weiße Fahne und inszenierten mit selbst gemachten Fahnen, Luftballons und Bannern Choreos über die gesamte Tribüne. Das Ganze kostete uns viel Zeit und Geld. Das Meiste haben wir selbst bezahlt, doch für eine perfekte Saison wollten wir alles geben.
Seit dem Aufstieg letztes Jahr in die 3. Liga nennen wir uns offiziell Fanclub „Black & White 1904“ und schon bald wollen wir den nächsten Schritt zum eingetragenen Verein machen.
Während der vergangenen Saison wurde auch die Organisation immer professioneller. Mehrere Choreos (Fahnenchoreo, Blockfahnenchoreo über drei Blöcke mit selbst genähten Fahnen, Wunderkerzen) über das Jahr verteilt sorgen für große Aufmerksamkeit und heizten die Stimmung in der Halle noch mehr an.
Ein Highlight dieser Saison waren unsere ersten Merchandise-Artikel mit Fanclub-Logo, die nicht nur bei den „Fanclubmitgliedern“ großen Zuspruch erfuhren. T-Shirts und Hoodies fanden reißenden Absatz, so dass wir mit dem Verkaufserlös weitere Fanutensilien (Stoffe, Folie, Sirene) kaufen konnten.
Mit dieser Unterstützung bauten wir unser Equipment mehr und mehr aus und konnten Material für mehrere Hundert Euro organisieren, so dass die Choreos immer umfangreicher werden konnten.
Wir sind nicht nur am Spielfeldrand unserer 1. Herrenmannschaft dabei, auch bei Vereinsveranstaltungen sind wir aktiv.
Bei einer Spendenaktion des TuS verkauften wir Bowle in der Halle und steuerten so über 100 Euro zum Gesamtbetrag bei.
Auch beim traditionellen Saisoneröffnungsfest sind wir mit einem Verkaufsstand vertreten.
Wir wollen unseren Verein auch bei weiteren Festivitäten immer wieder unterstützen.
Mittlerweile schließen sich immer mehr Handballbegeisterte der Unterstützung unserer Herrenmannschaft und dem Fanclub an.
Sogar bei Auswärtsfahrten können wir mittlerweile stolz behaupten, dass wir eine einzigartige Stimmung in der Halle verbreiten. Unsere selbst produzierte Zaunfahne ist wie Fahnen und Trommeln überall mit dabei und findet auch auswärts große Beachtung.
Dies wurde in der zurückliegenden Runde auch immer öfter von gegnerischen Trainern und Spielern mit Begeisterung festgestellt. Ein Spiel mit einer solchen Stimmung sorgt einfach für Gänsehautatmosphäre in der Halle.
Es würde uns freuen, künftig noch mehr Menschen für die Unterstützung unserer Mannschaft zu begeistern.
Bei Auswärtsfahrten kümmern wir uns auch darum, dass Essen und Getränke im Bus mit dabei sind und wollen das in Zukunft noch verstärken, in dem wir alles mitnehmen und die Mitfahrer können dann zum Selbstkostenpreis kaufen.
2018/19 soll es dann noch „professioneller“ für uns werden: Man kann offizielles Mitglied werden. Jeder ist willkommen ob groß ob klein, alt oder jung. Zu einem erschwinglichen Monats-/Jahresbeitrag kommt jedes Mitglied in den Genuss verschiedenster Vorteile, um Beispiel Merchandising-Artikel zu vergünstigten Preisen. Auch ein offizieller Fanshop gemeinsam mit dem TuS ist denkbar. Bei Interesse sprecht uns einfach an.
Ziel des Fanclubs ist natürlich die Unterstützung des Vereins aber besonders die der 1. Mannschaft und die Geselligkeit zu fördern, aber auch einfach nur Spaß zu haben beim gemeinsamen Anfeuern und Singen auf der Tribüne. Wir freuen uns auf die kommende Runde und hoffen, mit zahlreichen Gleichgesinnten unsere Jungs mit tollen Choreos und lautstarken Fangesängen zu Höchstleistungen anzuspornen. ps

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Rutschfeste Bodenaufkleber: "Die Folienritter“ aus Kaiserslautern können sich flexibel an diese Voraussetzungen anpassen und unterstützen ihre Kunden bei Bedarf rund um die Uhr.
2 Bilder

„Die Folienritter“ in Kaiserslautern in Zeiten der Coronakrise
Bodenaufkleber, Schutzscheiben, Masken und vieles mehr im Angebot

Kaiserslautern. Seit 20. April sind in Rheinland-Pfalz zahlreiche Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder geöffnet. Dies konnte allerdings zur Sicherheit aller vor der Coronavirus-Pandemie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Unbedingt vermieden werden soll ein erneuter Anstieg der Infektionen mit der Lungenkrankheit Covid-19. Durch das Tragen von Masken beim Einkaufen, die seit heute auch in Kaiserslautern verpflichtend ist, kann man sich und andere schützen.  Wie...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen