Rückrundenauftakt bei den Horkheim Hunters
Dansenberg braucht Top-Leistung

Robin Egelhof brennt auf den nächsten Einsatz.
  • Robin Egelhof brennt auf den nächsten Einsatz.
  • Foto: TuS 04 KL-Dansenberg
  • hochgeladen von Michael Holstein

Mit 22:8 Punkten steht der TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg nach Ende der Hinrunde auf einem glänzenden 3. Tabellenplatz in der 3. Liga Süd. Vier Punkte trennen die Schwarz-weißen von Spitzenreiter Fürstenfeldbruck, drei Punkte liegen sie vor dem kommenden Gegner TSB Heilbronn-Horkheim der Fünfter ist. Gegen die „Hunters“ lieferte der TuS zum Saisonauftakt eine grandiose Aufholjagd hin, nachdem man schon fast aussichtslos zurücklag. Am Ende hieß es 29:29 in einem begeisternden Handballspiel. Dass es in Horkheim noch schwieriger ist Punkte mitzunehmen, musste der TuS bei den bisherigen zwei klaren Niederlagen leidvoll erfahren. Ob es dieses Mal zu mehr reicht, hängt davon ab, ob der TuS es schafft, zu seiner Abwehrstärke zurückzufinden. Gegen Plochingen und die Junglöwen kassierte der TuS 32 bzw. 30 Gegentreffer. Da gilt es anzusetzen, wenn die erstklassige Auswärtsbilanz bei der letzten Reise in diesem Jahr weiter ausgebaut werden soll.

Aktuell ist der TSB nur schwer einzuschätzen. Souveränen Heimsiegen folgte zuletzt eine überraschende Auswärtsniederlage beim TV Hochdorf. Da war Trainer Michael Schweikardt ganz und gar nicht zufrieden: „Das war schon ein klarer Dämpfer für uns. So eine Leistung reicht auswärts einfach nicht. Wir sind momentan keine Spitzenmannschaft.” Verzichten muss der TSB auf Tobias Gehrke. Der Spielgestalter hat sich am rechten Knie verletzt. Die Hauptlast als offensiver Mittelmann hat nun Felix Zeiler zu tragen. Aber auch ohne den etatmäßigen Regisseur, ist noch genügend Klasse in den Reihen der „Hunters“ zu finden. Besonderes Augenmerk gilt den beiden Top-Feldtorschützen Jannik Zerweck im rechten Rückraum, der schon im Hinspiel sieben Mal traf, und Kreisläufer Rico Reichert. Zusammen mit Siebenmeterspezialist Michael Seiz sind sie für fast die Hälfte aller Horkheimer Tore verantwortlich.

TuS-Coach Steffen Ecker erwartet eine schwere Auswärtsaufgabe: „Nach dem Abschluss der Vorrunde können wir insgesamt mit der Punkteausbeute sehr zufrieden sein. Nach dem etwas durchwachsenen Start hat die Mannschaft bewiesen, dass sie durchaus in der Lage ist, jeden Gegner in der Liga zu schlagen. Zum Beginn der Rückrunde wird es sicherlich eine große Herausforderung sein, auch in Horkheim gegen eines der Spitzenteams der Liga um den Sieg zu kämpfen. Allerdings ist jetzt auch der Kräfteverschleiß in meiner Mannschaft deutlich wahrzunehmen und der kleine Kader physisch an seine Grenzen stößt. Dennoch wollen wir nochmals mit viel Schwung und Motivation ins Spiel gehen und wenn möglich die herausragende Auswärtsbilanz weiter ausbauen“.

Autor:

Michael Holstein aus Kaiserslautern-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.