Corona-Pandemie
Infektionen nehmen weiter deutlich zu

Kreishaus Südwestpfalz (Pirmasens). Hier ist auch das Gesundheitsamt untergebracht. Im Vordergrund die Brunnenplastik „Alles fließt“ von Gernot Rumpf (1973, 1998 erweitert).
  • Kreishaus Südwestpfalz (Pirmasens). Hier ist auch das Gesundheitsamt untergebracht. Im Vordergrund die Brunnenplastik „Alles fließt“ von Gernot Rumpf (1973, 1998 erweitert).
  • Foto: W. G. Stähle
  • hochgeladen von Werner G. Stähle

Südwestpfalz. Wie in weiten Teilen der Welt sowie in Deutschland steigen auch in der Südwestpfalz die Zahlen der erkannten Infektionen mit dem Corona-Virus Sars-CoV-2 weiter deutlich. Dieses Wochenende (12. und 13. Dezember 2020) bestätigten Laborauswertungen bei weiteren 62 Abstrichen den Erreger. Seit unserem Bericht vom 19. November kamen 662  Infektionen hinzu. Damit steigt im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Südwestpfalz die Zahl der seit Beginn der Testungen betroffenen Personen auf insgesamt 1.576. Als „aktiv“ gelten derzeit 335. Dies ergibt sich aus den heutigen Mitteilungen der Kreisverwaltung.

Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis wurde vom Landesuntersuchungsamt (LUA) mit 120,2 ermittelt, für Pirmasens mit 164,1 und Zweibrücken mit 90,7 (jeweils Stand 11.12.2020). Dementsprechend gilt für den gesamten Bereich des Gesundheitsamtes Südwestpfalz Risikostufe rot. Dieser oberste Schwellenwert gilt ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb sieben Tagen.

Von den derzeit als „aktiv“ geltenden 335 Infizierten wohnen in Pirmasens 113, in Zweibrücken 52 sowie in den Verbandsgemeinden Dahner Felsenland 23, Hauenstein 13, Pirmasens-Land 16, Rodalben 24, Thaleischweiler-Wallhalben 55, Waldfischbach-Burgalben 12 und Zweibrücken-Land 27.

Die Gesamtzahl der jemals in der Südwestpfalz bestätigten Fälle (1.576) verteilt sich nach Meldeanschrift auf Pirmasens mit 347, Zweibrücken mit 308 die Verbandsgemeinde (VG) Dahner Felsenland mit 152, die VG Hauenstein mit 94, die VG Pirmasens-Land mit 104, die VG Rodalben mit 87, die VG Thaleischweiler-Wallhalben mit 220, die VG Waldfischbach-Burgalben mit 107 und die VG Zweibrücken-Land mit 157. Rechnerisch ergibt sich, seit Beginn der Pandemie sind 1.215 Betroffene zwischenzeitlich wieder genesen oder erkrankten nicht.
   26 Personen gelten als „mit Corona-Infektion verstorben“. Entsprechend den Vorgaben der Landesregierung sind in dieser Zahl alle Infizierte enthalten die verstarben, unabhängig von der tatsächlichen Todesursache. Vorliegenden Informationen zufolge dürfte mehr als die Hälfte anderen Todesursachen erlegen sein.

Das Gesundheitsamt Südwestpfalz informiert
Personen mit Symptomen wird empfohlen, sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt, der Südwestpfalz-Hotline 06331/809-750 (Montag bis Freitag 9 bis 15 sowie Samstag und Sonntag 10 bis 14 Uhr) oder der bundesweiten Rufnummer 0800/99.00.400 in Verbindung zu setzen. Reiserückkehrer aus einem „Risikogebiet“ sind verpflichtet, sich beim Gesundheitsamt zu melden und grundsätzlich zehn Tage in Quarantäne zu gehen.
   Tests und Infekt-Sprechstunden für Personen mit starken Symptomen finden in der „Infektambulanz Pirmasens“ (IAP) statt. Die Termine werden von der Hotline vergeben. Bei leichten Symptomen oder von Reiserückkehrern werden Abstriche im „Coronatestzentrum“ (CTZ, Pirmasens) genommen.
   Auf der entsprechenden Internetseite des Landkreises sind zum Thema Coronavirus aktuelle Informationen zu finden. Fragen können an die Hotline 06331/809-700 (Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr) gerichtet werden.

Aktuell zur Thematik: Landesregierung verordnet heute weitere Beschränkungen
In weitgehender Übereinstimmung mit den anderen Bundesländern und unter Mitwirkung der Bundeskanzlerin wurden heute von der Landesregierung Rheinland-Pfalz zusätzliche Beschränkungen und Schließungen angeordnet. Im Wesentlichen werden ab kommendem Mittwoch bis (zunächst) zum 10. Januar nächsten Jahres private Treffen weiter limitiert und müssen die meisten Einzelhandelsgeschäfte sowie Dienstleistungsbetriebe im Bereich Körperpflege schließen. Schülerinnen und Schüler sind dann bis zu den Weihnachtsferien „vom Präsenzunterricht befreit“, und sollen danach bis 15. Januar zuhause von ihrer Lehrerschaft per Fernuntericht betreut werden.

Autor:

Werner G. Stähle aus Hauenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenuntergang am Stöffel-Park

Stöffel-Park in Westerburg
So anregend wie entspannend

Westerburg. Hier kann man ins saftige Grüne abtauchen und an jeder Ecke einen neuen Anblick mitnehmen. Wir sind im Westerwald angekommen. Schon von Weitem sind jetzt bei Enspel die rostigen Dächer alter Industriegebäude zu sehen. Das sehen wir uns näher an: Ein Flair von Lost Place weht uns an. Kann so eine alte Goldgräberstadt ausgesehen haben? Mitten im schönsten Wandergebiet liegt er: der Stöffel-Park. Die spannenden Industriegebäude sind wegen eines harten, dunklen Materials vor gut 100...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Symbolbild - Entspannen und genießen in der Albtherme Waldbronn

Genießerzeit in der Albtherme in Waldbronn
Erholen und entspannen

Waldbronn. Schwimmen, sonnen, saunieren, essen und genießen kann man in der Albtherme Waldbronn in der herrlichen Landschaft des Albtals im nördlichen Schwarzwald. Mit fünf Wellness-Sternen, der höchsten Zertifizierung in diesem Bereich hat der Heilbäderverband im Rahmen einer Qualitätsprüfung ganz aktuell erneut die Waldbronner Therme ausgezeichnet. Sich in der stilvollen Badelandschaft treiben lassen, in der rund 2.300 Quadratmeter großen Saunawelt ein bisschen schwitzen oder sich bei einer...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Panoramablick vom Bismarckturm in Ettlingen
2 Bilder

Ettlingen und Albtal
Tor zum Schwarzwald

Kultur und Natur in Ettlingen Ettlingen. Ettlingen ist das Tor in die Erlebniswelt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord sowie Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen und einmalige Naturerlebnisse für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight ist der zertifizierte Wanderweg „Stadt, Wald, Fluss“, der auf sieben Kilometern die Kultur Ettlingens mit der Natur des Schwarzwalds vereint. Der Rundweg führt durch das Horbachtal und die Altstadt, entlang des Flüsschens Alb über den Panoramaweg bis zum...

SportAnzeige
Neue Calisthenics-Anlage des SSC Karlsruhe im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark

Anlage für Trendsport beim SSC Karlsruhe
Outdoor-Workout

Calisthenica. Seit Anfang Juli ist sie eröffnet: Die Calisthenics-Anlage im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark. Sie entstand als Kooperation zwischen dem SSC Karlsruhe und dem Rotary Club Karlsruhe und ist für Mitglieder und Nichtmitglieder, für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen kostenlos zugänglich. Die SSC Calisthenics-Anlage in den Grünanlagen bei den SSC-Parkplätzen bietet auf rund 400 Quadratmetern unter anderem Dips-Barren, Handstandbügel und – als Herzstück der Anlage - einen...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen