Coronavirus SARS-CoV-2
15 Neuinfektionen in der Südwestpfalz

Kreishaus Südwestpfalz (Pirmasens)
  • Kreishaus Südwestpfalz (Pirmasens)
  • Foto: Kreisverwaltung
  • hochgeladen von Werner G. Stähle

Südwestpfalz/Hauenstein. Betreffend die Südwestpfalz wurden heute (4. April 2020) von der Landkreisverwaltung 15 neu erkannte Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gemeldet. Damit beträgt die Gesamtzahl aller im Bereich des zuständigen Gesundheitsamtes seit Erfassung bekannt gewordenen Fälle nun 124. Bezüglich der Verbandsgemeinde Hauenstein blieb es bei insgesamt neun Infektionen.

Auf Meldeadresse Pirmasens entfallen 23, vier mehr als gestern, auf Zweibrücken 26, ebenfalls vier zusätzliche, auf die Verbandsgemeinde (VG) Dahner Felsenland neun, ein weiterer Fall, auf die VG Pirmasens-Land sechs, drei bestätigte Infektionen mehr, auf die VG Rodalben vier, eine mehr, auf die VG Thaleischweiler-Wallhalben 17, eine zusätzliche, auf die VG Waldfischbach-Burgalben neun, eine mehr und auf die VG Zweibrücken-Land entfallen konstant elf.
   Ermittelbaren Kontaktpersonen werden über die Infektion informiert, teilt die Kreisverwaltung mit.

In obigen Gesamtzahlen der positiv getesteten Personen sind 19 enthalten, bei denen die Krankheit (COVID-19) nicht zum Ausbruch kam oder die mittlerweile wieder als gesund gelten, laut Mitteilung der Kreisverwaltung von gestern. Aktualisierte Zahlen zu weiteren Genesungen lägen am kommenden Montag vor.

In den vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz (Mainz) jeweils herausgegebenen Zahlen sind keine Genesene berücksichtigt oder werden separat mitgeteilt. Auf Anfrage ließ das Ministerium heute wissen: „Leider liegen uns keine Fallzahlen zu genesenen bzw. als nicht mehr infektiös geltenden Menschen vor, da diese nicht meldepflichtig sind. Dementsprechend werden die genesenen Personen auch nicht aus den von uns gemeldeten Fallzahlen rausgerechnet.“

Zwei Personen „mit festgestellter Corona-Infektion“ seien verstorben, wird von der Kreisverwaltung weiter mitgeteilt. Damit blieb diese Zahl seit dem 31. März gleich. Diese Angabe entspricht den Vorgaben des Landesministeriums für Gesundheit. Darin sei eine positiv getestete Person enthalten, „die definitiv nicht infolge der Virusinfektion verstarb“, hatte die Kreisverwaltung bei der Erstbekanntgabe wissen lassen, sowie, Dr. Heinz Ulrich Koch, Leiter des Gesundheitsamtes in der Südwestpfalz, sei bezüglich dieser Zählweise beim Landes-Gesundheitsministerium vorstellig gewordenen. (Wochenblatt-Reporter berichtete.)

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Südwestpfalz empfiehlt weiterhin Personen die Symptome entwickeln, sich umgehend telefonisch bei ihrem Hausarzt oder der landesweiten Rufnummer 0800-99.00.400 zu melden oder bei Wohnort in der Südwestpfalz die „Corona-Hotline“ 06331/809-750 anzurufen. Auf diesen Wegen sei gewährleistet, dass Abstrich-Termine einfach und zeitnah vergeben werden können und gleichzeitig verantwortungsbewusst mit Personal und Material umgegangen wird.
   Im „Corona-Testzentrum“ Höhfröschen (VG Thaleischweiler-Wallhalben) seien gestern 57 Abstriche genommen worden. (Wochenblatt-Reporter berichtete von dieser Einrichtung.)
Hinweis der Kreisverwaltung
Auf der Internetseite www.lkswp.de/corona-info sind aktuelle Informationen des Landkreises zum Thema Coronavirus zu finden sowie unter der (zusätzlichen) Telefon-Hotline 06331/809-700 bei weiteren Fragen zu erhalten.

Autor:

Werner G. Stähle aus Hauenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
2 Bilder

Kinderleichte Steuererklärung online für Arbeitnehmer und Studenten
In nur vier Tagen Geld von der Steuer zurück

Lohnsteuer. Mit der Software Taxcomplete holen sich angestellte Arbeitnehmer und Studenten in nur vier Tagen ihre Steuer vom Finanzamt zurück. In nur zehn Minuten kann die Software alles erfassen und elektronisch übermitteln. Eine Installation der Lohnsteuer -Software ist nicht notwendig, der User arbeitet sich online durch alle Punkte seiner Lohnsteuer-Anmeldung. Lohnsteuer - Die Erklärung ist mit der taxcomplete- Software kinderleicht Wer mit Elster auf Kriegsfuß steht, kein Formular...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen