Ringerabteilung der TSG Haßloch
Ringerstammtisch gegründet

Die Mitglieder des neu gegründeten Ringer-Stammtisches der TSG Haßloch.
  • Die Mitglieder des neu gegründeten Ringer-Stammtisches der TSG Haßloch.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Markus Pacher

Haßloch. Die Ringerabteilung der TSG Haßloch traf sich am Donnerstag, 16. August, zur Gründung eines Stammtisches. Zu dem Treffen hatte Arthur Rimmer, Vorstand und Trainer der Abteilung, die ehemaligen aktiven Sportler und Funktionäre sowie die Helfer am Bau der Ringerhalle, persönlich eingeladen und zeigte sich erfreut über die rege Teilnahme.
Rimmer, der selbst einige Jahre aktiv und erfolgreich für den VFK Schifferstadt auf der Matte kämpfte, nannte als Motivation, die Ringergeschichte von Haßloch in Erinnerung zu rufen und mit den Ehemaligen über „alte Zeiten der Ringerhochburg Haßloch“ zu reden. Unter den Gästen war auch Werner Schröter, seinerzeit erfolgreicher Ringerathlet und weit über die Grenzen Haßlochs hinaus bekannt. Schröter zeigte sich über die Idee zur Gründung des Stammtisches für Ringer und mit den ehemaligen Sportkameraden über die „alten Zeiten“ zu reden sehr erfreut- Er sei der Einladung gerne gefolgt. Der Ringersport habe sein Leben positiv geprägt und habe sich für ihn nicht nur im sportlichen Bereich , sondern auch für seine berufliche Laufbahn vorteilhaft ausgewirkt, so der ehemalige Landrat des Kreises Ludwigshafen in seiner Ansprache.
Der Stammtisch soll künftig zweimal im Jahr stattfinden. „Dazu sind alle Interessierten, die wir jetzt nicht persönlich anschreiben konnten, herzlich eingeladen. Die künftigen Termine werden öffentlich in der Presse bekannt gegeben.“
Er freue sich schon jetzt auf die Gespräche und auf eine rege Beteiligung, sagte Rimmer zum Abschluss eines erfolgreichen Abends. bif


Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Dienstag, 7. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen