Gut informiert Wie alles begann
Rehbach-Wahrheiten Klimaschutz?

Alltag 2021
5Bilder

Wasser marsch in Haßloch?
Am 6. Dezember um15 Uhr lief erstmal nur für 1 Tag Wasser ins künftige Bachbett. Eine Probe für den Probelauf kurz vor der „offiziellen Freigabe“ am Samstag, 11.Dezember um kurz darauf wieder zu verschließen. So war es zum Schein möglich unter den Augen der Fotografen beide Schieber an der Rennbahnstraße zu öffnen. Ab Frühjahr sind die Schieber in Dauerelektrischem Betrieb um max. 3,1 m3/s unter der Rennbahnstraße durchzulassen.

Wegen der „geschlossenen Veranstaltung“ genannten Einladung geladener Gäste in Corona Zeiten und im Winter konnte die Bevölkerung ausgeschlossen bleiben. 40 Teilnehmer standen im kleinen Zelt mit einer Öffnung eng beieinander. Bei der Gegenveranstaltung wurde mit Recht streng auf Mundschutz und 1,5 m Abstand geachtet.

Sandufer   Foto Kai Mehn

Das in der Zeitung abgedruckte Foto des Wasserlaufs in glatten Trapez-Uferrändern widerlegt auf eindrucksvolle Weise die Behauptungen „die Renaturierung (mehr Natürlichkeit) werde eine ökologische Verbesserung des Gewässers bringen“. Ja, der Rehbach entstand durch Ableitung vom Speyerbach im Osten von NW vor ca. 800 Jahren um dutzenden Mühlen die Nutzung der Wasserkraft zu ermöglichen. Seit dieser Zeit entwickelten sich verschiedenartige “Sonder-Biotope“ an seinen Ufern. Beleg: Gewässerpflegeplan 1997: „reich strukturierte Gehölzbestände entwickelt, die maßgeblich zur hohen Strukturgüte beitragen“.

800 Jahre Uferentwicklung

Mit dem Projekt wird Wasserkraft zur Ökostromerzeugung in Haßloch an 4 Mühlen für immer ausgeschlossen (Klimaschutzbemühungen!). Das bestehende “Wasserrecht für Turbinenbetrieb“ an der Sägmühle kaufte 2015 gar der Landrat ab. Mit Hilfe der Tageszeitung konnten die eigentlichen fünf Macher ihr Projekt von Beginn an bequem ins rechte Licht setzen.

Wie alles begann

Haben sich BM Ihlenfeld und Bauamtsleiter Lorch um 2009 etwas von langer Hand ausgedacht? Den Rehbach nach Süden in den Wald verlegen um bis zum Waldrand neue Baugebiete ohne HW-Gefahr erschließen zu können? Nicht Gestaltungsinhalte für Dorf und Gemeinschaft, sondern Baustellenticker sind die politischen Botschaften bis in jüngste Zeiten.
Als Anlass dienten 300 m Norduferschwachstelle zw. TSG-Halle und Sägmühle die Ende 2015 mit Lehmeinlagen saniert wurden. Eng begrenzte HW-Gefahr ist damit gebannt. Gegen den Ort gefährdendes HW sind nur Maßnahmen oberhalb von Hubertushof wirksam (Belege liegen vor).
Stufe 1: Den Bachlauf auf beiden Uferseiten mit einer Art Rhein-HW-Dämme zu bändigen. Wird scheitern müssen, der Bachlauf ist denkmalgeschützt.
Stufe 2: Bachlauf komplett verlegen entlang des Waldrandes wird auf Ablehnung stoßen. Befürchtung erfüllte sich. Erhebliche Planungskosten für die Varianten sind entstanden (Belege).
Stufe 3: Verlegung in den Wald für den Abschnitt von Hubertushof bis Klärwerk (Belege) wurde durchsetzbar.
Rechtzeitig im März 2012 beschlossen zwei Ratsausschüsse auf Antrag der CDU einstimmig „Kein Rehbach durch den Wald-vorhandene Gräben aktivieren“. (Belege sind abrufbar). Ohne Rückmeldung an das Gremium setzte sich BM Ihlenfeld komplett darüber hinweg (Erinnerung an die Grafenzeit).
Nur den genannten Abschnitt im Visier zu haben ist ein Beleg für das fraktionierte Vorgehen und die Schutzlosigkeit des Industriegebietes! Genau darauf wiesen aktive Bürger, der Umweltbeigeordnete, Förster und Rathausmitarbeiter hin. Solche Bürger qualifizierte gerade aktuell der Landrat mit: „dass manchen Bürgern das Vorstellungsvermögen gefehlt habe, was hier entstehen werde“. Tatsache ist, dass der Kreisnaturschutzbeiratsvorsitzende dies selbstkritisch bald erkannte. Folge: Das Projekt wurde um Variante II und III erweitert: HW-Schutzmaßnahmen oberhalb Obermühle. Die Maßnahme hier ist unausgereift, das stellten nicht nur die oben erwähnten Haßlocher fest. Auch die Obere Naturschutzbehörde bei der SGD und das Landesamt für Umweltschutz, Mainz wollten ein ganzheitliches Vorgehen, von NW bis Schifferstadt. Beide Behörden wurden „ausgetrickst“ (Belege vorhanden).
Die Varianten II und III mit ähnlich kanalartiger Bauweise kosten den „Landkreis ohne Haushaltsausgleich“ weitere ca. 3 Mio. €. Ob da noch was möglich wird bleibt fraglich.
Für hohe Studienkosten erstellt: „Rahmenplanung von 1986“ und der „Gewässerpflegeplan 1997“ wurden komplett außeracht
gelassen. Mit deren Umsetzung wäre das Giga-Projekt abwendbar gewesen.
Unter "Gut informiert" werden wöchentlich weitere Artikel zu Haßloch folgen.

Autor:

Günter Moses aus Haßloch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Zur noch kühlen Jahreszeit etwas besonders Leckeres: „Die Nussige“ getrocknete Bratwurst mit Mandeln und Rosinen. Gibt es so nur bei der Metzgerei Pelgen in Neustadt Weinstraße.
5 Bilder

Leckere Angebote bei Ihrer Metzgerei in Neustadt Weinstraße

Metzgerei Neustadt Weinstraße. Kommt heutzutage Fleisch auf den Teller oder Wurst aufs Brot, spielt die Herkunft für den Verbraucher dabei eine große Rolle. Eine vertrauensvolle Bezugsquelle ist also wichtig. Die Metzgerei Pelgen ist eine richtige Neustadter Traditionsmetzgerei und fertigt schon seit vielen Generationen Fleisch- und Wurstwaren nach alten Familienrezepten an. Frei nach dem Motto: Stimmt das Fleisch - schmeckt auch der Braten. Die Fleisch- und Wurstwaren werden von folgenden...

LokalesAnzeige
Hier steckt mehr drin, als man von außen vermuten würde. Der CaraCompact "Pepper" von Weinsberg verbindet die Wendigkeit der Van‐Klasse mit dem Raumangebot eines echten Teilintegrierten. Außen kompakt, bietet er innen viel Raum für alles, was das Camperleben schön macht. Starte jetzt mit Pep in dein nächstes Abenteuer und miete dein Wohnmobil in der Pfalz.
2 Bilder

Wohnmobil mieten in Neustadt an der Weinstraße - Urlaub vor der Haustür

Wohnmobil mieten Neustadt Weinstraße. Seit fast 60 Jahren steht der Name "Mattern" in Neustadt an der Weinstraße und der Pfalz in Sachen Mobilität für Qualität, Vielfalt und Zuverlässigkeit. Und nicht nur das, man kann gut und gerne sagen, dass die Mattern GmbH schon vielen Menschen in der Region als Umzugshelfer, Möbelpacker oder auch Reisebegleiter zur Seite stand. Caravaning mit der ganzen FamilieReisen mit dem Wohnmobil hat gerade in den vergangenen Jahren immer mehr Zuspruch gefunden....

Ausgehen & GenießenAnzeige
Meeresfrüchte satt! Nanu, was für ein Muschelragout, da findet man ja vor lauter Muscheln die Nudeln nicht!
3 Bilder

Muscheln und Fisch essen in Neustadt - Mußbach

Vinothek und Restaurant Weik Mußbach. Im Neustadter Ortsteil Mußbach in Rheinland-Pfalz wird viel Wert auf gutes Essen und gepflegte Getränke in angenehmer Atmosphäre gelegt. Die passende Gesellschaft darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Weiks Vinothek und Restaurant in Neustadt-Mußbach bietet den perfekten Rahmen, um mit Freunden in angenehmer Atmosphäre einen netten Abend zu genießen, neue Bekanntschaften zu schließen oder um an einer Weinprobe mit erlesenen Weinen teilzunehmen. Neben...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Coworking entscheidet jede:r selbst wann und wo gearbeitet wird. Tagungsräume und Konferenzräume runden das Angebot eines Coworking Spaces ab.
5 Bilder

Coworking und New Work: 1000 Satellites GmbH feiert ihre Ausgründung

Coworking Rhein-Neckar. New year, new work, new start-up: Die 1000 Satellites GmbH feiert die Ausgründung. Dezentrales Coworking in der Metropolregion Rhein-Neckar – das hat sich 1000 Satellites zur Aufgabe gemacht. Mit ihren Coworking Spaces in Neustadt an der Weinstraße, Wachenheim, Heidelberg, Mannheim, Darmstadt und Stuttgart gehen sie mit dem Wandel der Arbeitswelt. In Zukunft sind noch viele weitere Satelliten wie beispielsweise in Speyer geplant. Gerade in den vergangenen Monaten der...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen