Neue monstermäßige Ausstellung in der Gemeindebücherei
„Die Welt des Amigurumis“

Der Kreativität beim Häkeln sind keine Grenzen gesetzt - alles ist möglich.  Foto: ps
  • Der Kreativität beim Häkeln sind keine Grenzen gesetzt - alles ist möglich. Foto: ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Haßloch. Den gesamten Januar über ist in der Haßlocher Gemeindebücherei eine neue Ausstellung mit dem Titel „Die Welt des Amigurumis“ zu sehen. Das Wort „Amigurumi“ stammt aus der japanischen Sprache und setzt sich aus den beiden Verben „amu“ (stricken) und „kurumu“
(einhüllen, verpacken) zusammen. Genauer gesagt, verbirgt sich hinter „Amigurumi“ eine japanische Strick- und Häkelkunst, mit der kleine Tierpuppen, Gegenstände, Lebensmittel oder auch anthropomorphe Objekte hergestellt werden.
Die Spanierin Maria Eugenia Rey lebt seit fast 20 Jahren in Deutschland und seit 7 Jahren in
Haßloch. Seit zwei Jahren steht „Amigurumi“ im Mittelpunkt ihrer handarbeitlichen Tätigkeit. Diese Häkelkunst fasziniert sie besonders, weil dabei überwiegend Figuren entstehen, die Kinderaugen zum Leuchten bringen. Ihrer Kreativität beim Häkeln sind keine Grenzen gesetzt. Sie hat viele eigene Ideen umgesetzt, insbesondere sind viele verschiedene Monster entstanden. Zum anderen hat sie auch Figuren nach Vorlagen aus Häkelbüchern zum Leben erweckt. Eine weitere Facette ihrer Arbeit sind Amigurumis, die durch Kinderzeichnungen inspiriert wurden.
„In der Welt des Amigurumis ist alles möglich!“, sagt Maria Eugenia Rey. Eine zarte Ballerina, Monster in knalligen Farben, Bären, ein Gecko, eine Katze, ein Elefant, eine Schnecke - das alles und vieles mehr kann den gesamten Januar in der Gemeindebücherei besichtigt werden. Darüber hinaus kommt Frau Rey Delgado zu mehreren Terminen in die Bücherei und zeigt interessierten Besuchern ihre Arbeiten. Ebenso steht sie bei Fragen rund
um die Häkelkunst zur Verfügung und häkelt auch neue Objekte und Figuren, wobei man ihr bei Interesse gerne über die Schulter schauen kann. Zu folgenden Terminen wird sie in der Bücherei sein:
Dienstag, 8., 15. und 22. Januar von 12 bis 14 Uhr; Freitag, 11., 18. und 25. Januar von 15.45 bis 17.45 Uhr.
Die Ausstellung „Die Welt des Amigurumis“ ist auch unabhängig von den genannten Terminen zu den üblichen Öffnungszeiten in der Gemeindebücherei zu sehen. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen