Ein Stück Hollywood in Haßloch!
Auf der Galopprennbahn fanden Aufnahmen zur Kinoproduktion statt

5Bilder

Konzentriert schwenkt der Kameramann seine Kamera, um das packende Pferderennen in Szene zu setzen. Der Tonmeister streckt sich mit einem großen Mikrofon an einer langen Stange, um über den Köpfen der Schauspieler das Mikrofon richtig zu positionieren.
„Silence, Ruhe bitte, alles auf Anfang, first position guys“ so der Regieassistent - und los!“ Die Film- und Stuntpferde rücken in die Boxen ein. Einer nach dem anderen, wie es das Drehbuch vorsieht.
Hinter ihnen behält die Regisseurin Sharon von Wietersheim jede Bewegung der Schauspieler und der Pferde im Blick. Auf Kommando verstummt das gesamte Filmteam, um ihren Anweisungen an die Darsteller zu lauschen.
Am 10. und 11. Juli buchte die Produktionsfirma „Rich and Famous Film GmbH“ die Galopprennbahn in Haßloch, um einen Teil des Kinofilmes „Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers“ dort drehen zu können.
2 Drehtage waren in Haßloch für die Geschichte um Hauptfigur Lou (Leia Holtwick), ihre Geschwister Charly (Laura Berlin) sowie Leon (Moritz Bäckerling) und Gegenspieler Jochen Mallinchroth (Heiner Lauterbach) angesetzt.
Für die insgesamt 2 Drehtage wurde von Freitag bis Mittwoch die Galopprennbahn in ein Filmset verwandelt.
„Mit der Galopprennbahn in Haßloch haben wir genau die richtige Location für unseren Film gefunden“ so Produzent Frank Meiling.
Produzent, Regisseurin, Kameraleute, Tontechniker, Schauspieler und Pferdetrainer wuseln ausgestattet mit Funkgeräten, Klemmbrettern und komplizierter Technik über die Galopprennbahn.
Heiner Lauterbach und Max von Thun bereiten sich in großen Wohnmobilen auf ihren „Einsatz“ vor. In der Maske herrscht reges Treiben. Auf der Galopprennbahn wurde eine kleine Stadt errichtet.
Von der Straße aus vermutet man nicht, was hinter den Zäunen der Rennbahn passiert. Nur viele Hinweisschilder zu Camp, Base, Parkplatz und Einlasskontrollen lassen vermuten, dass etwas anders ist als sonst.
Doch mehr als 75 Personen arbeiten in diesen Tagen beim Immenhof-Dreh mit. Die Filmleute unterhalten sich auf Englisch, denn das Team kommt aus Deutschland und Belgien. Das Filmset sieht genauso aus, wie man es sich als Laie vorstellt. Es ist ein Zelt aufgebaut, darunter platziert zwei breite Bildschirme, davor die typischen klappbaren Filmstühle. Kabelrollen und technisches Equipment sind drum herum aufgebaut. Um die Ecke parken drei weiße Lastwagen, die Ladeflächen sind mit Ausrüstung vollgepackt.

Der Rennverein ist stolz darauf, dass die Galopprennbahn in Haßloch für diese Kinoproduktion Berücksichtigung fand und ausgesucht wurde.
8 Leute des Pfälzischen Rennvereins konnten als Komparsen im Film als Starthelfer und Immenhofangestellte mitwirken.
Auf die Premiere im Frühjahr 2019 sind alle wahnsinnig gespannt.

Die Chancen stehen gut, dass der Film beim Open-Air-Kino 2019 auf der Galopprennbahn in Haßloch zu sehen ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen