Am 31. August und 1. September ist es soweit
Zweiter Mittelaltermarkt auf der Pferderennbahn

Unter anderem können Besucher Kräuter, Liköre, Essige und Kräuter bei den Händler kaufen.
  • Unter anderem können Besucher Kräuter, Liköre, Essige und Kräuter bei den Händler kaufen.
  • Foto: Jonas Wiemann/Pixabay
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Haßloch. Gaukler, Feuerspucker, Ritter, Händler und Handwerker - nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr verwandelt sich die Haßlocher Pferderennbahn auch in diesem Jahr in einen Mittelaltermarkt. Der Germersheimer Verein „Die Speermächtigen“ freut sich, gemeinsam mit der Gemeinde und dem Rennverein Haßloch am Samstag, 31. August, sowie Sonntag, 1. September, erneut das mittelalterliche Markttreiben „Hasalaha“ auf der Pferderennbahn zu veranstalten. Die Besucher begeben sich auf Zeitreise und können sich einmal mehr auf ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie freuen.
Kurzweil und jede Menge Spaß verspricht beispielsweise Timelino mit Gaukelei, Feuer und Jonglage. Auch der Fuchs begleitet den Markt und bietet einen Einblick in seine Künste. Silvana, die Zeitenwandlerin erfreut die Kleinsten mit Spaß, Spiel, Zauberkünsten, Märchen und Sagen. Verwegen, frech und kampfbereit sind hingegen die Orks, die für Gänsehaut sorgen und immer für ein Foto bereit sind.
Handwerker und Künstler zeigen ihre Kunst - Lederer, Lederpunzierer, Lederbeutelwerkstatt für Kinder, Steinmetz, Stabschnitzerei, Steinzeitwerkzeuge und Malerei. Händler bieten ihre Waren an: Zierrat und Tand, Krämerei, Geschmeide, Gewandung, Seife, Kräuter, Gewürze, Essige, Honig, Honigweine, feurige Liköre, Felle, Holzschmuck und vieles mehr. Darüber hinaus geben Heerlager einen Einblick und erklären das Leben im Mittelalter mit diversen Handwerken, Waffenkunde und Schauzelten. Bei der Feldschlacht kämpfen die Ritter und Wikinger um die Ehre, ebenso erfreuen Heerlager mit Wikingern und Rittern Jung und Alt mit dem Leben und Arbeiten im Mittelalter. Für die kleinen Gäste konnte außerdem der Ponyhof Schwegenheim gewonnen werden, der am Samstag zwischen 15 und 19 Uhr sowie am Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr Ponyreiten anbietet.
Zudem präsentieren Menschen, Pferde und Feuer bei der Reitershow mit einer mittelalterlichen Turnierbahn neue reiterliche Darbietungen. Außerdem bietet „Tarranis“, eine fünfköpfige Gruppe aus Südhessen, treibende, tanzbare Rhythmen, technisch anspruchsvolles, mehrstimmiges Dudelsackspiel, abwechslungsreich arrangierte, traditionelle Melodien und eingängige Eigenkompositionen. Ebenso ist die Feuershow „The Fire of Dragons“ Teil des Programms und wird am Samstagabend gegen 22 Uhr stattfinden.
Ein besonderes Highlight ist eine wörtlich greifbare Ausstellung mit Werken und Stücken von Leonardo da Vinci, die seinen Konstruktionszeichnungen nachempfunden wurden. da Vinci war nicht nur Maler, sondern mit Architektur, Physik, Technik, Geometrie und vielen weiteren Fachbereichen vertraut. So hat er mehr als 10.000 Konstruktionszeichnungen hinterlassen. Rainer Brand hat anhand dieser Konstruktionszeichnungen mehrere Modellegebaut, beispielsweise eine hydraulische Säge nach den hinterlassenen Vorgaben von da Vinci. Diese Modelle können auf dem Mittelaltermarkt bestaunt und ausprobiert werden. Mehrmals täglich finden entsprechende Vorführungen statt. Darüber hinaus dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf ein vielfältiges kulinarisches Angebot freuen. Mit dem Duft von frisch gebratenem Fleisch, Sauen, die sich am Spieß drehen, Fleischspieße, Bratwurst, Gebackenes aus dem Holzofen, ungarische Spezialitäten, Langos, Käsespatzen, Kartoffelspiralen, Hanffladen, Stockbrot und süße Köstlichkeiten, wie Crêpes, Waffeln, süße Fladen und Früchte ist für nahezu jeden Geschmack etwas dabei. Es stehen auch Tavernen mit hausgebrautem Bier, Metbier, Met, diverse Schnäpsen und alkoholfreien Getränken bereit, um den Durst zu stillen. Ein Moccazelt und überdachte Sitzplätze laden zum Verweilen ein.
Bei der Gemeinde freut man sich, dass es mit dem Mittelaltermarkt gelungen ist, das ohnehin vielfältige Veranstaltungsprogramm im Großdorf um ein weiteres, hochwertiges Event zu ergänzen, so der Erste Beigeordnete Tobias Meyer. Er lädt gemeinsam mit dem Verein „Die Speermächtigen“ und dem pfälzischen Rennverein Haßloch alle Interessierten ein, am 31. August
und 1. September den außergewöhnlichen Markt, bei dem längst Vergangenes wieder lebendig wird, zu besuchen. ps

Weitere Informationen:
Karten gibt es an der Tageskasse. Kinder bis 12 Jahren erhalten freien Eintritt. Weitere Infos zum Markt und zum Programm auf www.germares.de.

Autor:

Laura Seezer aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
"Echt oder falsch": So lautet das Motto der Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler sind noch bis 4. Oktober entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt zu sehen.
10 Bilder

Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein
Original oder Fälschung?

Bingen am Rhein. Ist das jetzt echt oder falsch? Original oder Fälschung? Das gilt es bei der 5. Skulpturen-Triennale in Bingen am Rhein herauszufinden. Täglich hört man vor allem in den sozialen Medien von angeblichen oder tatsächlichen "Fake News". Die Skulpturen-Triennale 2020 greift also mit dem diesjährigen Motto "Echt und falsch" ein hochaktuelles Thema auf. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler zeigen eine faszinierende Vielfalt und sind noch bis Sonntag, 4. Oktober, entlang des...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen